ANZEIGE
Avatar

wann alleine schlafen und wie beibringen??

  • ANZEIGE

    Hallo,


    wir haben uns vorgestern einen 3 monate alten Golden Retriever geholt. Wirklich herzig der junge...
    Jetzt möchten wir ihn von anfang an daran gewöhnen das er im Flur in seinem Körbchen schläft da ich es nicht möchte das er im Schlafzimmer schläft.
    Kann ich ihn jetzt schon so lange alleine lassen? er jault anfangs so 20 Minuten aber dann klappt es eigentlich gut und er ist die Nacht über ruhig...


    LG

  • ANZEIGE
  • So machst du es richtig.
    Wenn er später nicht ins Schlafzimmer soll, gar nicht erst etwas anderes angewöhnen.


    Da muss er jetzt durch und nicht versuchen zu beruhigen oder überhaupt reagieren. Lieber fürs ruhig daliegen belohnen, wenn er ruhig ist!

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

  • Ich persönlich würds nicht machen, ich würd ihn im Schlafzimmer neben dem Bett schlafen lassen. So ein kleines Baby braucht einfach eure Nähe, der ist ja grad erst eingezogen, weg von Mama und Geschwisterchen...
    Außerdem kriegst du im Flur nicht mit, wenn er mal muss.

  • ANZEIGE
  • Zitat von "sammysahm"

    Hallo,


    wir haben uns vorgestern einen 3 monate alten Golden Retriever geholt. Wirklich herzig der junge...
    Jetzt möchten wir ihn von anfang an daran gewöhnen das er im Flur in seinem Körbchen schläft da ich es nicht möchte das er im Schlafzimmer schläft.
    Kann ich ihn jetzt schon so lange alleine lassen? er jault anfangs so 20 Minuten aber dann klappt es eigentlich gut und er ist die Nacht über ruhig...


    LG


    Ja, warum nicht?
    Amina hat ein Körbchen im Schlafzimmer, aber auch eins in der Küche.
    Ich entscheide dann, wo sie schläft.

    Es grüßen Felix und Amina

  • Zitat von "wiosna"

    So machst du es richtig.
    Wenn er später nicht ins Schlafzimmer soll, gar nicht erst etwas anderes angewöhnen.


    Da muss er jetzt durch und nicht versuchen zu beruhigen oder überhaupt reagieren. Lieber fürs ruhig daliegen belohnen, wenn er ruhig ist!


    Oh... 3 Monate? Das mit dem vernünftig lesen lernen wir im neuen jahr nochmal neu!


    Ich würde ihn in eine Box, aus der er nicht raus kann, vor der Schlafzimmertür setzen und die Tür nachts weit offen lassen, so dass du ihn hören kannst wenn er sich meldet "wenn er mal muss".

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Rockabelli"

    Ich persönlich würds nicht machen, ich würd ihn im Schlafzimmer neben dem Bett schlafen lassen. So ein kleines Baby braucht einfach eure Nähe, der ist ja grad erst eingezogen, weg von Mama und Geschwisterchen...
    Außerdem kriegst du im Flur nicht mit, wenn er mal muss.


    :gut:


    Jeder Welpe durfte in seinem Korb neben mir schlafen.
    Auf Dauer wollte ich keinen Hund, bzw. keine zwei im Schlafzimmer haben.
    Nach vier Wochen habe ich die Schlafplätze immer weiter von mir weggeschoben, jede Woche etwas mehr.
    Ohne Probleme schlafen sie nun woanders.


    Gruß
    Leo

  • Hallo


    Ich würde dir auch empfehlen den Kleinen weiterhin nciht mit ins Schlafzimmer zu nehmen. So "leidet" er nur jetzt ein paar Nächte und nicht später nochmal, wenn er wieder aus dem Schlafzimmer ausziehen soll und nicht versteht warum!
    Ich würde dir auch die Box ans Herz legen. So hat Welpi eine sichere Höhle und ihr bekommt ihn ganz fix Stubenrein(wenn er das nicht schon ist)- Außerdem lieben die meisten Hunde ihre Box auch Tagsüber!
    Wenn ihr natürlich so zurecht kommt und Welpi Abends lediglich ein paar Minuten jault steht das durch, das hört bald auf :gut:

  • Das Problem ist halt, dass ein Welpe das alleine sein nicht kennt. Der war immer mit seinen Geschwistern und der Mutter zusammen. Dann nimmt man ihm alles Vertraute, er bekommt ein völlig neues Leben, kennt nichts und muss dazu noch völlig alleine schlafen. Kein Wunder, dass er jault. Welpen gewöhnen sich irgendwann daran. Ich würde es trotzdem einem so jungen Tier nicht antun. Also mit im Schlafzimmer schlafen lassen (muss ja nicht = mit im Bett sein) oder die ersten Nächte beim Hund außerhalb des Schlafzimmers bleiben. Ich fände es sonst recht grausam.

  • Wenn man die Sache so behutsam angeht, wie von Leo beschrieben, leidet da sicher kein Hund.
    Und wenn eine Box, dann bitte mit dem Zusatz: Nur mit ordentlicher, behutsamer Gewöhnung und offener Tür.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE