Avatar

Wann Welpen von der Leine lassen?

  • ANZEIGE

    Ab wann würdet ihr einen Hund von der Leine lassen?

    LG Netti und ihr 4- beiniger Begleiter


    Chihuahua Willi Wuff Molodez im Herzen (* 04.06.1997, + 06.01.2009)
    Mischling Lucky (* 06.11.2008)



    Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

  • ANZEIGE
  • Schließe mich an: Ab dem ersten Tag würde ich einen Welpen ohne Leine laufen lassen.

    Der Hund ist das einzige Lebewesen, das dich mehr liebt als sich selbst.

  • ANZEIGE
  • Habe Bubi auch schon nach 2-oder 3 Tagen von der Leine gelassen. Ab dem 1. Tag würde ich nicht machen, eine gewissen Bindung sollte zumindest schon aufgebaut sein. Und man sollte vorrausschauend sein. Situation die der Welpe nicht kennt und große Angst machen könnten, sollten vermieden oder mit Leine durchgangen werden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hab nur irgendwie Angst, dass er wegläuft. Er kennt ja noch keine Befehle.

    LG Netti und ihr 4- beiniger Begleiter


    Chihuahua Willi Wuff Molodez im Herzen (* 04.06.1997, + 06.01.2009)
    Mischling Lucky (* 06.11.2008)



    Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

  • Natürlich sucht man sich dafür einen ungefährlichen Ort aus und nicht einen angsteinflössenden. Und wenn ich der einzige Mensch in Reichweite bin, dann wackelt Welpi mir durchaus schon am 1. Tag nach, der will schliesslich nicht verloren gehen. :D


    BlueMoskito, der Welpe fürchtet sich vor dem Alleinsein, das kennt er gar nicht. Also wird er Anschluss suchen. Sobald er zu dir wackelt, hockst du dich hin, breitest die Arme aus und freust dich wie Bolle! So lernt er gleich, dass Herkommen was tolles ist. Zeig ihm kleine Dinge, erkunde mit ihm die Umgebung und er wird nicht daran denken, fortzulaufen - warum sollte er?

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Ja, aber irgendiwe trau ich mich trotzdem nicht so wirklich. Ich werde am Wochenende, wenn das Wetter gut ist, mit ihm mal im Wald spazieren gehen, wo nicht so viel los ist. Hoffentlich rennt er mir nicht weg.
    Mein letzter Hund war ein Chihuahua und der hatte seinen eigenen Kopf gehabt und auch kaum gehört, weil er auch nicht wirklich erzogen wurde. Von daher schließt man ja immer von dem einen auf das andere.
    Er ist halt noch so neugierig und kennt vieles noch nciht und rennt allen Leuten hinterher die ihm entgegen kommen. Wenn ich mti ihm bei mir am Wasser spazieren gehe, habe ich immer Angst er springt ins Wasser, weil er die Enten und den Schwan so interessant findet. Aber wahrscheinlich mache ich mir nur zu viel Gedanken.
    Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich es von Hundebesitzern nicht toll finde, wenn ihre Hunde frei rumlaufen und dann auf mich zugerannt kommen. Und dann darf man sich noch anhören, dass der Hund ja sowas von lieb ist und man keine Angst haben muss. Von daher weiß ich auch nicht, ob ich meinem Hund unbedingt angewöhnen will ohne Leine zu gehen... Außer natürlich beim Spielen oder so.

    LG Netti und ihr 4- beiniger Begleiter


    Chihuahua Willi Wuff Molodez im Herzen (* 04.06.1997, + 06.01.2009)
    Mischling Lucky (* 06.11.2008)



    Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

  • hallo kann deine sorge gut verstehen
    am ersten tag auf keinen fall
    auf jeden fall nicht draussen ausser im eigenen garten klar
    habe meinen süssen nach 14tagen das erste mal ohne leine laufen lassen
    ich hatte auch angst und bedenken
    man weiss ja nie wenn er sich erschreckt aber nach 14tagen wusste ich ungefähr was ihm sorge macht und was nicht
    aber ich muss sagen es klappt echt gut im park
    wo gefahr lauert würde ich eh keinen hund von der leine lassen auch wenn er noch so gut hört
    ich muss dir auch recht geben das blöd ist wenn grosse hunde angerast kommen auf den kleinen und der besitzer so weit weg ist
    ich will ja auch nicht das mein kleiner jetzt schlechte erfahrungen macht mit hunden
    den das wäre sowas von blöd aber daran denken die rücksichtsvollen halter ja nicht !!schade !
    lg martina und viel spass mit deinem wauzi
    meiner ist jetzt 15wochen ein goldie . :roll:

  • Hallo,
    ich habe meinen damals(er war 12 Wochen) nach 3-4 Tagen los gelassen.


    Da wo wir wirklich Ruhe hatten und wo wir vorher schon mal waren.
    Ich war genauso ängstlich wie du,deswegen bin ich da gegangen wo die Ablenkung nicht allzu groß waren.

    Gruß Sandra,Sammy und Snuup


    Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,einen Hund zu haben macht dich reich!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!