ANZEIGE

Beiträge von Tamee

    Die letzten Beiträge waren dann ja doch nett!
    Geht also auch anders. Ich finde es wirklich unschön das man hier sofort immer angepammt wird. Das habe ich schon oft gelesen und finde das alles andere als schön!


    Ich hatte heute Abend erst das Gespräch mit der Orga.
    Smilla wird eine andere Pflegestelle bekommen. Ohne Kinder, ohne 2ten Hund, nur eine Person die sich um sie kümmern kann.
    Vll waren wir die falsche Pflege-Familie, das kann man aber vorher nicht wissen.


    Smillas Mama ist übrigens ein Dackel und der Vater unbekannt, muss aber ziemlich groß gewesen sein. Wir hatten ihre Schwester zur Pflege hier und die war mit 6 Monaten schon recht groß (mehr als Kniehöhe).


    Dies war auch mein letzter Post, ich fühle mich hier einfach nicht wohl.


    Irgendwer wird meinen Account hier löschen können, ich weiß leider nicht wer.

    Vielen Dank dafür das ich keine Ahnung habe, maßlos überfordert bin und was sonst noch alles.
    Das kann KEINER von euch beurteilen und ich finde es absolut unverschämt sowas in den Raum zu werfen!


    Hat bei euch denn jeder Hundehaltung keine Ahnung der ein Problem hat und es lösen will? Kommt mir langsam so vor!
    Ihr hackt auf alles und jeden rum wenn was nicht glatt läuft!


    Bei euch funktioniert alles nur über einen Trainer oder man muss den Hund abgeben.


    Vielen dank für eure Hilfe!



    Danke Dir!
    Ich erwarte weiß Gott keine Wunder. Aber ich würde gerne dieses Fehlverhalten korrigieren. Sie soll schließlich mal ein guter Familienhund werden und bedenkenlos vermittelt werden können.


    Das Problem was ich habe es nicht so weit kommen zu lassen: es ist nicht absehbar. Aus heiterem Himmel (so sehe ich das jedenfalls) fängt sie an zu knurren. Mich hat sie heute angeknurrt als ich auf der Couch gesessen hatte. Ich habe mich nicht mal mit ihr beschäftigt. Sorry, aber da habe ich sie zusammengeschissen.
    10 Minuten später pinkelte sie die Couch voll ... ich war in der Küche einen Kaffee machen. Protest? Gibt es sowas bei Hunden auch?


    Mein Mann meinte eben, wenn sich das knurren nicht schnell legt, dann muss sie in eine andere Pflegefamilie. Eben wegen unseren Kindern.

    Hallo zusammen,
    wir haben seit Samstag einen Pflegehund bei uns.
    Die kleine ist 7 Monate alt und kommt aus Griechenland. Sie lebte mit mehreren Hunden bei einer Tierschützerin, allerdings draussen auf einem eingezäunten Gelände.


    Nun haben wir 2 kleine Probleme die ich gerne in den Griff kriegen würde:


    Unsere beiden Kinder (6 und 11 Jahre) knurrt sie an wenn sie in das Zimmer kommen in dem sie sich befindet. Meinen Mann und mich hat sie noch angeknurrt, sie liegt auch immer zu unseren Füßen.


    Unseren Paco hat sie gleich am 2ten Tag angeknurrt und nach ihm geschnappt. Mittlerweile macht sie das mehrmals am Tag. Ich sage dann deutlich NEIN und schicke sie weg.
    Ich muss beide getrennt füttern sonst gibt es einen riesen Stress in der Küche, sie will ihn nicht fressen lassen.


    Paco hält sich fern von Smilla aber sie findet immer einen Weg an ihn ran zu kommen.


    Gestern kam sie aus der Küche vom Fressen und Paco lief in die Diele, eben an der Küche vorbei. Da hat sie ihn quasi gestellt. Paco stand wie versteinert in der Diele, Schwanz eingezogen und traute sich nicht vom Fleck, sie hat ihn fürchterlich angeknurrt und stellte die Nackenhaare auf. Paco hat es nicht so mit dem Durchsetzungsvermögen ...
    Ich habe dann wieder ein deutlichen NEIN gesagt und sie ins Wohnzimmer geschickt.


    Sie jagd Paco auch aus seinem Körbchen damit sie da rein kann. Dabei hat sie nen eigenes hier stehen. Paco geht natürlich. Ich schicke sie dann aus dem Körbchen und bringe sie in ihres aber Paco traut sich dann nicht mehr in seins rein.


    Vor den Hunden draussen hat sie Angst. Sie geht auf keinen Hund zu. Wenn einer auf sie zu kommt zieht die Schwanz ein und will weg, fiept dabei ganz fürchterlich.


    Zudem fiepst sie sehr viel. Ich habe es erst auf die Eingewöhnungsphase geschoben aber sie macht das auch draussen. 5 Tage ist sie jetzt bei uns.


    Komisch ... Smilla ist ja mit 7 Monaten noch mehr oder weniger nen Welpe. In Griechenland war sie auch mit mehreren Hunden zusammen und musste sich alles teilen.


    Ich würde gerne ihrem "Fehlverhalten" arbeiten. Wie mache ich das?

    Die Kinder knurrt sie an wenn sie in das Zimmer kommen in dem sie sich befindet.
    Paco hat sie gleich am 2ten Tag angeknurrt und nach ihm geschnappt.
    Ich muss beide getrennt füttern sonst gibt es einen riesen Stress in der Küche. Paco hält sich fern von Smilla aber sie findet immer einen Weg an ihn ran zu kommen.


    Gestern kam sie aus der Küche vom Fressen und Paco lief in die Diele, eben an der Küche vorbei. Da hat sie ihn quasi gestellt. Paco stand wie versteinert in der Diele, Schwanz eingezogen und traute sich nicht vom Fleck, sie hat ihn fürchterlich angeknurrt und stelle die Nackenhaare auf. Paco hat es nicht so mit dem Durchsetzungsvermögen ...
    Ich habe dann wieder ein deutlichen NEIN gesagt und sie ins Wohnzimmer geschickt.


    Sie jagt Paco auch aus seinem Körbchen damit sie da rein kann. Dabei hat sie nen eigenes hier stehen. Paco geht natürlich. Ich schicke sie dann aus dem Körbchen und bringe sie in ihres aber Paco traut sich dann nicht mehr in seins rein.


    Komisch ... Smilla ist ja mit 7 Monaten noch mehr oder weniger nen Welpe. In Griechenland war sie auch mit mehreren Hunden zusammen und musste sich alles teilen. Sie lebte allerdings nicht in der Wohnung sondern auf einem eingezäunten Gelände mit Unterschlupf (wenn ich das richtig verstanden habe).

    Gibt es was neues?


    Smilla hat sich hier recht gut eingelebt. Aber ich glaube sie hätte mal ein Meerschweinchen werden sollen, die fiepst unheimlich viel ;)
    Leider versteht sie sich nicht mit Paco. Die knurrt ihn ständig an und nen "Kampf" gab es auch schon.
    Wie gehe ich da am besten vor? Ich sage ihr immer deutlich NEIN und schicke sie weg. Ist schon anstregend im moment. Die Kinder knurrt sie auch manchmal an. Unsicherheit???

    Mensch, das ist nicht schön :(
    Dein mann könnte Dir ja trotzdem ein bisschen unter die Arme greifen ... auch wenn es ihm gegen den Strich geht!


    Die Interessentin für Smilla ist gestern Abend abgesprungen: Ihr Herz sagt nicht ja!
    Gestern wollte sie Smilla am liebsten mit nehmen. Naja, egal!


    Die Nacht war hart. Smilla war sehr unruhig und ist ständig durch die Wohnung gelaufen. Die Krallen hört man auf dem Laminat natürlich :/
    Um 4 in der Nacht musste sie Pipi, also im Halbschlaf im Pyjama mit dem Hund raus :rollsmile:


    Eben war sie knapp 45 Minuten alleine. Ich habe meinen Sohn zur Schule gebracht und wollte Smilla nicht mit nehmen (Stress, denke ich mal). Hat gut geklappt. Als ich zurück kam lag sie auf ihrer Decke. Ob sie gebellt hat oder so weiß ich nicht, muss ich mal die Nachbarn befragen.


    Jedenfalls bin ich s***müde :ugly:

    Smilla ist unser 3. Pflegehund.
    Bisher hatten wir alles Welpen, Smilla ist mit 7 Monat die älteste und ja fast schon ein Junghund.
    Paco ist nicht wirklich begeistert von den Hunden auf Zeit. Er ignoriert sie weitestgehend.
    Mit Gina (der letzten Pflegehündin) hat er ein paar mal draussen gespielt. In der Wohnung wollte er aber das sie Abstand hält.
    Smilla liegt auch gerade neben ihm, aber das ist auch seine Schmerzgrenze :)
    Paco ist der typische Einzelhund ... und das bleibt er ja im Prinzip auch. Ist ja nicht so das wir ständig einen Pfelgi hier haben

    Hey, das hört sich super an. Meine Daumen sind ganz fest gedrückt!


    Der Besuch heute verlief gut. Die Dame hat sogar nen Freudentränchen verdrückt, so begeistert war sie von Smilla.
    Smilla ist noch etwas zurückhaltend, evtl. ist das auch ein bisschen Angst.
    Aber sie hat sich ordentlich beschmusen lassen. Ich habe ein sehr gutes Gefühl bei der Sache, die Dame hat viel Hundeerfahrung, barft und geht zum Hundeplatzt.


    Morgen bekomme ich bescheid ob sie Smilla adoptieren kann. Für Smilla freut mich das sehr, ich bin nen bisschen traurig. War ja nen kurzes Gastspiel ...

ANZEIGE