ANZEIGE

Hundekot / DNA

  • ANZEIGE
  • Und wer soll das zahlen? Nur die "Sünder"? Und wenn die nicht zahlen können/wollen? Muss der Hundebesitzer für die DNA-Analyse aufkommen? Würde ich persönlich nicht machen.


    Generell aber ärgere ich mich auch immer, wenn ich diversen Hundehaufen ausweichen muss, sofern der Hund nicht mitten in den Wald macht, räume ich auch die Haufen weg, schade dass es andere nicht machen.

  • ANZEIGE
  • In Italien und Australien gibt es ähnliche Bestrebungen... ich glaube in einer kleinen italienischen Stadt wurde es auch durchgesetzt...


    Ich hätte damit ehrlich gesagt kein problem, denn ich mach meins weg, aber ich denke, dass man es datenchutzrechtlich nicht durchsetzen kann, denn obwohl ich es wegmache, bleiben ja reste auf der strasse kleben und so könnte jeder anhand meines hundes herausfinden wo ich gewesen bin. ich denke, da gehen eher die datenschützer, als die tierschützer oder sonstige an die decke :D

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Sowas dämliches..... :irre:


    Wer solche Ideen hat, sollte das Geld und den Aufwand dafür lieber
    sparen und sinnvoll investieren, nämlich in Kotbeutelhalter und Abfalleimer, denn diese fehlen sehr häufig.


    Ich bin manchmal ganz schön angenervt, wenn ich Kot aufgesammelt habe und mit ner dampfenden Tüte umherlaufen muss bis ich endlich einen Abfallbehälter finde.


    :roll:

    Liebe Grüße, Ines mit Bonny & Sir Cooper

    Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen,
    so gesellt sich das Glück dazu.
    Johannes Trojan


    "Denk an unseren fröhlichen-Weiber-Lebensabend, denn jedes graue Haar meiner Schnauze steht für einen wertvollen Tag."
    Bonny

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Leela"

    denke, da gehen eher die datenschützer, als die tierschützer oder sonstige an die decke :D


    Ja, das denke ich nämlich auch.


  • sehe ich ganz genauso :^^:

  • ich finde das totalen schwachsinn. bei uns gehen die meisten eh in den Wald/ auf die wiese. sehr selten das man hier nen haufen findet. und mehr mülleimer wäre echt toll. wenn doch mal ein maleur passiert, gehe ich erst fertig gassi und hole es dann danach ab. weil ich keine lust hab das ewig durch die gegend zu tragen

    Life is short! Break the rules! Forgive quickly! Kiss slowly! Love truly, laugh uncontrollably and never regret anything that made you smile!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE