ANZEIGE
  • Ich lese gerade (der Hund 12/ 08 ),dass es seit neuesten in der Schweiz verboten ist ,den Softstock zur Ausbildung von Schutzhunden einzusetzen.
    Warum?
    Mein Trainer sagt immer, den Hunden macht es nichts und ich hatte bisher auch nicht den geringsten Eindruck das es irgendeinen Hund stört.Ist das nicht übertrieben?
    Unsere PO sieht es wie folgt vor:
    Die Stockschläge mit dem Softstock erfolgen auf die Schultern und im Bereich des Widerristes.
    Die Stockschläge sind bei allen Hunden in derselben Intensität anzubringen. Der 1.
    Schlag erfolgt nach ca. 4 – 5 Schritten, der 2. Schlag nach weiteren 4 – 5 Schritten in der
    12
    Belastungsphase. Nach dem 2. Schlag ist ein weiteres Bedrängen ohne Stockschläge zu.
    Es ist natürlich alles eine Frage der gewöhnung ,aber wie stellen sich die Schweizer das denn auf Prüfungen vor.
    *grübel*

  • Die Schweiz hat deutlich strengere Tierschutzrichtlinien als wir in D. Generell ist das erstmal zu begrüßen.
    In der Schweiz ist bereits das Mitführen von stachel oder Schlinge verboten, die Benutzung sowieso. Das ist eine gute Sache.


    Leider kursiert in der Schweiz aber auch ein fachlich nicht sehr überzeugendes Gutachten zur Gefährlichkeit des SD.
    In der Schweiz und auch in vielen anderen Ländern ist VPG keine erwünschte oder angesehene Sportart mehr. In den nächsten Jahren ist durchaus mit einem Verbot dieses Sports in der Schweiz zu rechnen, andere Länder werden nachziehen.
    Das ist leider so.
    Und daher hat die Schweiz jetzt eben eine abweichende PO und verbietet die Belastung des Hundes.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Huch.Da frage ich mich echt, warum dass so ist.Denn selbst ,wenn man alles im VPG Sport ablehnt, ist die Gewöhnung an den Softstock doch wirklich sehr sinnvoll.
    Selbst im Therapiebereich wird es zum Teil für die Desensinbilsierung gebraucht.

  • Zitat von "Shiera"


    Mein Trainer sagt immer, den Hunden macht es nichts und ich hatte bisher auch nicht den geringsten Eindruck das es irgendeinen Hund stört.Ist das nicht übertrieben?


    Uebertrieben? Nee.....sowas gehoert meiner Meinung auch verboten. Mondioring ist ja VPG sehr sehr aehnlich und wir benutzen auch Softstoecke....allerdings ist's bei Mondioring verboten den Hund damit zu schlagen....die "Schlaege" werden nur angedeutet, der Hund aber zu keiner Zeit beruehrt mit dem Stock.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Mal eine ernstgemeinte Frage: Wozu dienen die Schläge und was will man damit erreichen? Liesse sich das Ziel nicht auch ohne Schläge erreichen? Schlägt man alle Hunde, oder nur die, die es "nötig" haben?


    Ich habe keine Ahnung von SD, daher frage ich so blöd. Ihr sagt, es macht den Hunden nichts aus. Warum tut man es dann, wenn es doch keinen Effekt hat?

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wenn es "den Hunden nichts macht", kann man die ja auch getrost weglassen, oder nicht?


    Mich freuen solche Beschlüsse immer - bei Stachelhalsbändern habe ich ja auch schon oft gehört "das tut dem gar nicht weh"... nunja, dann kann man es ja auch sein lassen :D


    Ich habe nichts gegen VPG, wenn es richtig gemacht wird. Stockschläge braucht man dazu aber mMn nicht.

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • Zitat von "tagakm"

    Uebertrieben? Nee.....sowas gehoert meiner Meinung auch verboten. Mondioring ist ja VPG sehr sehr aehnlich und wir benutzen auch Softstoecke....allerdings ist's bei Mondioring verboten den Hund damit zu schlagen....die "Schlaege" werden nur angedeutet, der Hund aber zu keiner Zeit beruehrt mit dem Stock.


    seh' ich auch so.




    Achja, und verstehen weshalb es verboten werden soll, bzw VPG nicht gern gesehene wird, kann ich irgendwo auch, wenn man sich mal diese ganzen Schäferhundevereine oder sonstige anschaut :/ Finde es aber auch sehr, sehr Schade, für die die VPG richtig betreiben!

  • Zitat von "Jimmy Jazz"

    Aus was für einem 'Soft' ist denn so ein Stock? :???:


    interessierte Grüsse ... Patrick


    Meistens aus Kunststoff (Kern) und dann mit Leder und/oder Nylon ueberzogen.


    Und die Dinger koennen verdammt weh tun.....meine Tochter hat mir mal einen uebergezogen :schockiert::D


    hier zu sehen ....rueckfedern tun die Dinger auch.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE