• Guten Abend zusammen,


    ich wollte mal eure Erfahrungen zum Thema Lipom einholen.

    Bei meinem Hund wurde durch eine FNA ein Lipom diagnostiziert (laut Labor ist es eines mit hoher Wahrscheinlichkeit). Die TÄ sieht keinen Grund zum entfernen, ich eig auch nicht.

    Lipome neigen eig auch nicht zum entarten.

    Habt ihr sowas nach einiger Zeit nochmal beproben lassen oder gar entfernen?

    Können Lipome bösartig werden?

    • Neu

    Hi


    hast du hier Lipome* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Wir haben einmal eines entfernen lassen, weil es relativ groß war und die Hündin gestört hat. Alle anderen waren bis zum bitteren Ende am Hund, ohne Probleme.

    • Ich habe es bei meinem Hund operieren lassen, da es sehr groß wurde.

      Beobachten sollte man Lipome auf jeden Fall, da sie auch noch innen wachsend sehr groß werden können.

      Ich würde auch es operieren lassen, wenn der Hund mit der Schnauze dran geht, versucht zu lecken oder gar zu beißen.

      Dann stört es nämlich gewältig.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Ich hab sie bei Abby entfernen lassen so lange sie noch klein waren weil dann nur ein kleiner Schnitt ist und Abby gut heilt. Wenn Luthien welche hätte würde ich mir zweimal überlegen weil sie eine eher schlechte Wundheilung hat und Schmerzmittel auch häufig schlecht verträgt.

    • Sammy hatte, ich meine, drei Lipome. Wir haben es damals mit unserer TÄ besprochen und entschieden, dass sie drin bleiben. Zumindest solange, bis sie weiter wachsen und sie Sammy in seiner Bewegung einschränken. Dies ist nicht passiert.

    • Ist schon länger her, da habe ich bei einer meiner Hündinnen ein großes Lipom im Schulterbereich entfernen lassen, die Wunde heilte sehr gut. Leider wuchs es nach und behinderte sie später etwas beim Gehen. Da sie da aber schon älter war, wollte ich keine Narkose mehr riskieren und ließ es.

      Heute würde ich ein Lipom bereits kurz nach dem Entdecken entfernen und nicht mehr warten.

    • Wir haben bei einer Hündin ein Lipom an der Brust (vorn, zwischen den Vorderbeinen) entfernen lassen. Nach dem Eingriff hustete sie häufig und es stellte sich heraus, dass da vom Herz kommt. Ob das nun durch die Narkose ausgelöst wurde oder nicht, weiß natürlich niemand. Die Hündin war da ca. 11 oder 12 Jahre alt.
      Es war kein großes Lipom, daneben gab es noch mehrere ganz kleine.
      Der Tierarzt hat viele davon entfernt und dann gemeint, es macht gar keinen Sinn die zur Biopsie einzuschicken, weil es eindeutig nur Fettgewebe ist. Er hat mir die Dinger auch gezeigt.

      Die nächste Hündin hat an genau derselben Stelle ein Lipom bekommen, das wurde bei ihr ziemlich groß. Ist aber dann nicht weiter gewachsen und hat sie nie gestört. Sie hatte auch noch mehrere kleine Lipome.
      Wir haben eine Biopsie machen lassen um ganz sicher zu gehen, dass es sich um Lipome handelt.

      Ich würde nicht operieren, wenn die Lipome klein sind und nicht stören. Falls sie zu wachsen beginnen, würde ich sie aber zügig entfernen lassen, bevor sie größer und schwieriger zu entfernen sind.

      • Neu

      schau mal hier: Lipome* .


      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!