• In welchem Labor habt ihr es testen lassen und wie (Blut oder Speichel), was hat es gekostet und bei welchen Rassen macht es Sinn?


    Freue mich über eure Erfahrungen

    • Neu

    Hi


    hast du hier MDR1 Defekt* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Ich habe zwei Kurzhaarcollies, eine Rasse die vom MDR 1 betroffen ist. Ich habe es via Speichelprobe bei Laboklin testen lassen. Ich habe es allerdings im Rahmen des Collie-Pakets testen lassen, um noch andere genetische Erkrankungen zu testen. Kostenpunkt für nur MDR 1 für den Collie sind 62 Euro

    • Bei Laboklin übers Blut, die MDR1 Rassen sind aufgelistet (zb bei Laboklin).

      Ich hab’s bei meinem Kelpie testen lassen(negativ).

      Zum Preis kann ich nicht so viel sagen da es mit Praxisrabatt und im Rahmen einer anderen Untersuchung war. Ich schätze aber auch so um die 60 Euro ? Da kommt natürlich noch Blutentnahme etc dazu.

    • Bei Laboklin übers Blut, die MDR1 Rassen sind aufgelistet (zb bei Laboklin).

      Ich hab’s bei meinem Kelpie testen lassen(negativ).

      Zum Preis kann ich nicht so viel sagen da es mit Praxisrabatt und im Rahmen einer anderen Untersuchung war. Ich schätze aber auch so um die 60 Euro ? Da kommt natürlich noch Blutentnahme etc dazu.

      Geht auch über Speichel…..das Set zur Entnahme bekommt man zugeschickt

    • Bei Laboklin übers Blut, die MDR1 Rassen sind aufgelistet (zb bei Laboklin).

      Ich hab’s bei meinem Kelpie testen lassen(negativ).

      Zum Preis kann ich nicht so viel sagen da es mit Praxisrabatt und im Rahmen einer anderen Untersuchung war. Ich schätze aber auch so um die 60 Euro ? Da kommt natürlich noch Blutentnahme etc dazu.

      Geht auch über Speichel…..das Set zur Entnahme bekommt man zugeschickt

      Achso. Dazu benötigt man den Tierarzt dann quasi gar nicht? Also du hast den Speicheltest quasi zuhause gemacht?

    • Geht auch über Speichel…..das Set zur Entnahme bekommt man zugeschickt

      Achso. Dazu benötigt man den Tierarzt dann quasi gar nicht? Also du hast den Speicheltest quasi zuhause gemacht?

      Genau…..bei der Bestellung im Labogen Shop gibst du an, dass du ein Speichel-Kit benötigst und das wird dir dann nach Hause geschickt

    • Achso. Dazu benötigt man den Tierarzt dann quasi gar nicht? Also du hast den Speicheltest quasi zuhause gemacht?

      Genau…..bei der Bestellung im Labogen Shop gibst du an, dass du ein Speichel-Kit benötigst und das wird dir dann nach Hause geschickt

      Spannend, das kannte ich auch nicht. Sind die Speichel Tests genauso zuverlässig?

    • Ich habs immer über Blut testen lassen. Ich hatte Sheltie und Collie. Testen lassen würde ich immer alle Hütehunde. Daran denken sollte man aber auch bei Rassen eie Silken Windsprite, Weißer Schäferhund usw.


      Ich glaube die Uni Giessen hat ne Rasseliste veröffentlicht.

    • Ich habe meine beiden Collies auf die MDR1-Genvaritante bei Laboklin testen lassen. Bei Betty habe ich selbst einen Speicheprobe (November 2019) abgenommen und eingeschickt. Es kostete 59,- Euro. Moon wurde bei der Tierärztin Blut abgenommen (Mai 2022) und von Praxis an Laboklin gesendet. Hier habe ich an Laboklin 63,- Euro bezahlt, was ich für die Blutabnahme beim Tierarzt bezahlt habe, weiß ich nicht mehr.

      Beide Hunde haben das Ergebnis Genotyp N/N (+/+)

    • Ich habs über Blut testen lassen (Sheltie). Kosten damals glaub ich knapp 80€? So um den Dreh. Allerdings hat der Tierarzt vergessen ihre Chipnummer einzutragen, offiziell gelten die Ergebnisse damit leider nicht.


      Sie ist ebenfalls +/+

      • Neu

      schau mal hier: MDR1 Defekt*.


      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!