ANZEIGE

Beiträge von angelsfire

    Hab Tracker und Tasche einfach mal bestellt :) Dauerhaft will ich es vermutlich nicht benutzen aber in der Anfangszeit gibt es mir vielleicht ein besseres Gefühl. Wäre bei uns allerdings dauerhaft am Hund. Die größte Gefahr sehe ich tatsächlich beim entwischen aus der Wohnung.

    Da ich immer noch überlege ein Tractive für Amy zu kaufen: ich lese immer wieder das der neue Tractive von der Halterung her auch so schlecht sein soll und man das Teil ständig verliert. Kennt jemand schon ne ordentliche Befestigung für das Teil?

    Wir haben dieses Ledertäschchen josi li Trackertasche Klettverschluss Steckverschluss Halsbandbreite (Affiliate-Link)

    Danke dir. Wie befestigt man das denn? Muss das Halsband durchgezogen werden?

    ans Kochen habe ich mich bisher noch nicht getraut da ich immer wieder lese das man dann weitere Zusätze benötigt.

    man kann Dosenfutter mit gekochtem Fleisch, oder Gemüse etc etwas aufpeppen...


    Wenn meine Hundis mal nicht fressen, kommt ne gekochte Kartoffel oder Reis mit ins Futter rein, und schon fressen sie :lol:

    Das ist klar, mir ging es ums komplette Kochen für den Hund :) Dosenfutter ist mir zu teuer und wird auch schlecht vertragen hier.

    Früher war es mir enorm wichtig das "perfekte" Trockenfutter zu finden. Im Prinzip ist aber das richtige Futter das was der Hund verträgt. Wenn das Aldi Futter sein sollte dann ist das so (auch wenns nicht meine erste Wahl wäre).


    Mittlerweile füttere ich alles mögliche. Bei Baghira muss ich etwas aufpassen, die ist empfindlich und verträgt viel nicht. Aktuell barfe ich (nach Swanie), werde aber bald auch noch KH hinzufügen. Sie verträgt das eigentlich ganz gut, also warum die KH weglassen. Dazu immer mal Hüttenkäse, Ei und Öle.


    Die letzten Jahre gab es diverses Trockenfutter, früher schon mal barf. Dazwischen Nassfutter (verträgt Baghira aber gar nicht mehr). Ans Kochen habe ich mich bisher noch nicht getraut da ich immer wieder lese das man dann weitere Zusätze benötigt.


    Amy wird wohl auch gebarft werden wenn sie es verträgt. Ansonsten probiere ich eben was anderes aus.


    Sollten wir mal in Urlaub fahren dann gibts Trockenfutter. Habe ich immer einen Sack zuhause. Momentan reste von Josera und Platinum. Aber auch noch ein kleiner Sack Happy Dog glaube ich.

    War auch das erste mal bei mir das es so eskaliert ist. Auch über Tage hinweg. Vor 2 Jahren wurde mein Kastrat von einem deutlich größeren Weibchen schwer verletzt. Lief aber unter der Kategorie "dumm gelaufen". Sie hat ihm sozusagen mit den Hinterbeinen die Haut an der Schulter abgezogen. Ansonsten ging es eigentlich immer mit ein paar Kratzern oder kleineren Bisswunden gut aus.

    Meine letzte Zusammenführung endete mit einer 300 Euro teuren Rechnung und einem völlig zerlegten Kaninchen bei dem man nicht wusste ob es die Op überlebt oder nicht. Kaninchen können richtig scheiße sein. Und sie hatten wirklich mehr als genug Platz.


    Meistens sieht es aber wilder aus als es ist. Meine 3er Gruppe hat fast 1 Jahr gebraucht bis sie wirklich zusammen war.

ANZEIGE