Auch mal Rasseberatung

  • Wir haben uns überlegt, dass wir in hoffentlich sehr ferner Zukunft nach unseren Zwergen doch einen größeren Hund mögen.


    Einigen können wir uns auf nix. Ich wäre auch einem Tierheimhund nicht abgeneigt, allerdings muss ich gestehen, dass ich auch gerne mal den Weg mit Züchter und gutem Start ins Leben-Welpen gehen würde.


    Unsere beiden sind jetzt 4 und 2, also denke ich mal mindestens ein Jahrzeht weiter, sprich, wir sind dann mitte 50 und sechzig und hätten gerne was "Nettes".


    Mir schwebte ein KHC vor, kann der Mann sich überhaupt nicht mit anfreunden.


    Zu uns, wir sind ein normaler ruhiger Haushalt, keine kleinen Kinder, keine weiteren Haustiere, arbeiten so, dass eigentlich immer jemand daheim ist, wandern sehr gerne. Aber für Agility und Co haben wir beide nichts übrig. Ruhige Sportarten hingegen wären total ok.

    Hund sollte also gerne normal aktiv sein, keine Maschine.


    Raus sind für uns auf jeden Fall

    -Pudel

    -golden Retriever

    - Border Collies, Aussies o.ä.


    Aber so die Größenordnung schwebt uns vor. Welche Richtung macht da Sinn?

    • Neu

    Hi


    hast du hier Auch mal Rasseberatung* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Gemäßigter (Show-)Labrador?


      Oder wenn Jagtrieb kein Problem ist, vielleicht was "Windiges"?

      Silken Windsprite evtl? Wobei, die könnten euch dann zu klein sein.

    • Warum würden die denn rausfallen? Wegen dem aussehen oder bestimmten Eigenschaften?

      Weil wenn zb das Retriever typische nicht gefällt würde ja auch irgendwie der Labrador raus fallen

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Pudel wegen der Optik( ja, sorry, für mich ist auch das Aussehen ein Punkt)

      GR hab ich Probleme mit dem Fell, v.a. Wenn es nass war.

      BC und Aussie sind nix für eher gemütliche Menschen wie uns glaub ich.




      U

    • Also wenn ihr ruhige Aktivitäten planen würdet, zumindest war das in meinem Gesprächen mit den Züchtern quasi eine Art Voraussetzung das irgendwas gemacht wird, auch wenn nur bisschen Tricksen oder bisschen Fährte auf Alleingang - Tervueren und Groenendal ? Die Showlinien sind nette Vertreter, sollen laut den Züchtern für alles zu haben sein und arbeiten natürlich noch gerne, müssen jetzt aber keine ambitionierten Sportler im Verein als Besitzer haben, da würde Kopfarbeit zuhause reichen. Manche Vertreter wollen auch gar nichts. :ka:


      Falls das einem Kenner aufstößt und er das als nicht geeignet ansieht, korrigiert mich gerne. Ich kann nur das wiedergeben was mir die Züchter so erzählten.

    • Also unsere Erfahrung erstreckt sich auf kleine Begleithundmixe. Ich denke, dass wir bei was "einfachem" bleiben sollten.

    • Wenn dir der KHC gefällt und deinem Mann nicht (Ist bei uns übrigens exakt genau so), käme ein LHC in Frage? Der würde nämlich meinem Mann sehr wohl gefallen :upside_down_face:

    • Warum würden die denn rausfallen? Wegen dem aussehen oder bestimmten Eigenschaften?

      Pudel wegen der Optik( ja, sorry, für mich ist auch das Aussehen ein Punkt)

      GR hab ich Probleme mit dem Fell, v.a. Wenn es nass war.

      BC und Aussie sind nix für eher gemütliche Menschen wie uns glaub ich.

      Das ist doch vollkommen ok, deshalb frag ich ja, es kann ja sein das man zb kein WTP so gerne mag, da macht es dann ja keinen sinn Rassen vorzuschlagen die vor WTP sprudeln, oder wenn es die Fellform vom Pudel ist, welche die so ähnlich sind

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!