Dosenfutter selber um Kohlenhydrate ergänzen?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Community :winken:


    Meine Frage steht ja schon im Titel xD

    Hintergrund des ganzen: Sowohl TroFu als auch die Dosen haben immer einen sehr hohen Proteingehalt. Ich habe jetzt schon einige Sachen durchprobiert, aber die Konsistenz von Tikkis Hinterlassenschaften schwankt weiterhin zwischen weich und Mouss :fear: Ich würde gerne den Kohlenhydratanteil erhöhen und daher die Frage ob ich einfach selber was in Form von Reis, Kartoffeln, Nudeln etc drunter mischen kann :denker:


    Gibt es da vielleicht auch einen Rechner um die Kalorien für das aufgepimte Essen zu berechnen? :see_no_evil_monkey:

  • Grundsätzlich: klar! Es gibt auch so genannte Ballaststoffe die man reinmischen kann. Ich habe Optiballast.


    Ggf lohnt sich aber eher erstmal zu klären, ob es auch an einer Allergie/Unverträglichkeit liegen könnte oder an anderen Faktoren (Bauchspeicheldrüse o.ä.).



    Hier wäre meine Anlaufstelle, um meine Fütterung zu prüfen:

    Futtermedicus.de

  • Ich mach das auch so. Ca 1 Teil hochwertige Dose, 1 Teil Kohlenhydrate, 1 Teil püriertes Obst und Gemüse.
    Kartoffeln, Dinkelnudeln, Reis, Haferflocken, Dinkelwaffeln, Quinoa (gekocht, gepufft), Amaranth, Kürbis, Möhren - ich misch da wie wild. Und meiner Kleinen, die auch immer Matschkot hatte, verträgt es wirklich sehr viel besser.
    Eigentlich habe ich da ein bisschen Mineralpulver druntergemischt, wurde mir jetzt aber von einer spezialisierten Tierärztin 'verboten', da im Dosenfutter ja schon Zusätze sind. Ich soll lieber auf Nahrungsmittel zurückgreifen, die von sich aus mineralstoffreich sind.
    Das ist dann z.B. Weizenkleie, Weizenkeime, mal Eierschalen, Bierhefe, Meeresfrüchte, Algen... Aber alles so ab und zu mal.

    Kalorien zu zählen mach ich nicht. Hundi kommt ab und zu auf die Waage, da sehe ich ja, ob das Gewicht hoch oder runter geht.

  • ANZEIGE
  • ach so, Gemüse und Obst mach ich meist roh (Erbsen, Spinat, Salat, rote Paprika, Äpfel, mal ne überreife kleine Tomate, auch mal ein Champignon... was halt so anfällt.)
    Und Öl geb ich auch extra hinzu (Hanföl, Leinöl, Lachöl, Kürbiskern, Weizenkeimöl, Kokosöl - ich wechsle da immer mal)

  • Ich hab das selbst mal probiert. War hier ein Reinfall, aber lag sicher an der nicht so hochwertigen Dose (zu viel Innereien, zu wenig Muskelfleisch).

    Wenn ich es noch mal versuchen würde, dann mit besserer Dose als Grundlage.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn es hier Nassfutter gibt, denn kommen immer Haferflocken, Reis oder Kartoffeln dazu.

    Schnauz braucht das, pures Nassfutter geht bei ihr nicht.

    Und das Nassfutter muss eine für den Hund passende Quali haben. Belcando bspw klappt ganz gut ( oder Ritzenberger).


    Omi bekommt auch oft was dazu. Meist gekochte Möhrchen.

  • Danke erst einmal für tollen Antworten :smiling_face:

    Aktuell gibt es bei uns die Menüs von Granatapet. Sagt mir sehr zu weil viel Muskelfleisch und weniger Innereien verwendet wird. Das ein oder andere Stückele Obst und Gemüse ist auch dabei


    Dann werde ich das mal probieren und selber Reis, Nudeln, Kartoffeln etc. mit hinein mischen.


    Kocht ihr diese Sachen dann alle ohne Salz? :thinking_face:

  • Wenn es hier Nassfutter gibt, denn kommen immer Haferflocken, Reis oder Kartoffeln dazu.

    Schnauz braucht das, pures Nassfutter geht bei ihr nicht.

    Und das Nassfutter muss eine für den Hund passende Quali haben. Belcando bspw klappt ganz gut ( oder Ritzenberger).


    Omi bekommt auch oft was dazu. Meist gekochte Möhrchen.

    In welchem Verhältnis mischt du das?

    Lässt du die Haferflocken vorher quellen?

    Oder gibt es die als knackige Einlage?

    Die hab ich nämlich immer da und könnte es morgen früh gleich ausprobieren. Von der lecker Möhrensuppe hab ich für morgen auch noch was im Kühlschrank. Wollte jetzt nicht sofort mit der vollen Portion Nassfutter anfangen :tropf:

  • Chilly bekommt in seine Dosen oft noch Flocken und Haferflocken oder Olewokarotten mit dazu, er steht total auf Getreidebreizeug :D Berechnen tu ich nichts

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!