Welpe jault und bellt in der Box

  • ANZEIGE

    Hallo an Alle,


    der Titel sagt eigentlich das richtige aber wiederrum macht unser kleine Welpe etwas, was wir nicht verstehen können.


    Seit 3 Wochen ist nun unser kleiner Welpe bei uns und entwickelt sich prima. Wir lassen ihn so gut es geht Hund sein und versuchen seinen Tag ziemlich ausgewogen zu gestalten. Ruhezeiten, Spazierngehen und natürlich auch ein bisschen Training schmücken zur Zeit unseren Alltag.


    Jedoch macht er seit gestern etwas, was wir nicht deuten können. 3 Wochen war er im Schlafzimmer direkt bei uns an der Box und das hat super funktioniert, bis gestern. Nun winselt, jault und bellt er. Unser Ritual ist dann eigentlich immer das gleiche, er kommt in den Garten zum lösen und wieder in die Box hinein, die Box haben wir von Tag 1 antrainiert.


    Unser Schlafzimmer ist im ersten Stock und unsere Küche / Wohnbereich im EG. Nach dem Lösen im Garten haben wir ihm also wieder in die Box gegeben und er hörte einfach nicht auf, selbst nach 25 Minuten, was natürlich auch die Nachbarn erfreut um 11 am Abend. Somit wieder raus in den Garten, diesmal hat er nur geschaut und nach 5 Minuten nix gemacht, also wieder rein.

    Und genau hier hab ich dann bemerkt, dass er sich in Körbchen gelegt hat und von dort nicht mehr weg wollte. Gesagt getan, wir sind dann rauf ins Schlafzimmer, er hat im Erdgeschoss geschlafen und hat nicht gejaut, gewinselt oder gebellt. Natürlich hat er in der Nacht hineingemacht, was für uns klar war, denn er kann noch nicht durchhalten, aber wir haben es nicht gehört bzw. hören können.


    Nun meine Frage, sollten wir ihm einfach im EG lassen und wir raufgehen? Oder sollten wir in quasi "zwingen" mit uns zu schlafen?

    Dass er hineingemacht hat, brauchen wir nicht besprechen, dass ist wird ja sowieso besser und irgendwann wird er ja auch Stubenrein :)


    Vielleicht hatte ja jemand schon die gleichen Erfahrungen oder bei seinem Hund ist das gleich?


    Vielen Dank.


    LG
    Michael

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • So lange er nachts noch rausmuss, würde ich dann eben unten im Wohnzimmer schlafen.

    Das ist leider nicht möglich :( Da die gegebenheiten hier nicht wirklich vorhanden sind.
    Unser EG besteht echt nur aus Küche, Esstisch, 1 Bank und 2 Sesseln. :(

  • ANZEIGE
  • Wenn du nichts bei ihm schlafen kannst, wirst du noch lange mit der stubenreinheit zu tun haben.


    Bring seinen Korb doch hoch und lass ihn dann oben bei euch darin schlafen.


    Das er die Box nicht ab kann hat er euch ja nun gezeigt. Da würde ich ihn nicht mehr rein sperren.

  • Das er die Box nicht ab kann hat er euch ja nun gezeigt. Da würde ich ihn nicht mehr rein sperren.

    sowas habe ich fast vermutet, aber ich kann nicht verstehen!?


    3 Wochen lang gut und von jetzt auf heute, "nööö mag ich nicht mehr" ?

    Oder denkst du, dass er nur nicht mehr eingesperrt sein möchte?


    Ich würds halt nur gern verstehen wollen, wenn man denn etwas verstehen kann :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde es versuchen das Körbchen in die Box zu packen und die Tür erstmal aufzulassen. Meiner Meinung nach ist eine Box schon sinnvoll. Meine Junghündin schicke ich noch heute in die Box und mache unter Umständen auch die Tür zu. Für sie ist es einfacher dort zur Ruhe zu kommen.

    Entlebuchersennenhündin *27.07.2020

  • Er hatte nun ja auch Erfolg mit seinem Gezeter ... :ugly:


    Nach 3 Wochen fühlen sich die meisten Hunde angekommen und sicher.

    Dann geht so ein Testen schon mal los.

    Und er hat gelernt: super, wenn ich Theater mache darf ich da schlafen wo es mir passt.

    Das würde ich wieder ändern.


    So lange er nicht stubenrein ist, entscheidet bei mir der Dreikäsehoch nicht wo er schläft, ganz einfach.

    Alle Zeit der Welt mit dir wäre nicht genug, aber beginnen wir mit: Für immer


    Pinscherfront :
    Alana und Qessy

    Maddox im Herzen (12.09.2010 - 19.06.2019)

  • Naja, da der Hund nicht sprechen kann, wirst du ihn nie fragen können. Da muss man seinen eigenen gesunden Menschenverstand bemühen - ich würde mal tippen: er fühlt sich in der Box eben nicht wohl. Warum reicht das nicht als Grund? Verstehen kann ich das SEHR gut, ich mag auch nicht ans Bett gefesselt schlafen.


    Probier's aus, ob er im Körbchen im Schlafzimmer schlafen mag.


    Wenn das auch nix ist, dann fühlt er sich im Schlafzimmer nicht wohl. Das könnte z.B. dran liegen, dass es ihm zu warm ist - dazu noch in einer geschlossenen Box, in der evtl. noch Decken liegen, keine Möglichkeit, sich einen kühleren Ort zu suchen.


    Hunde mögen nachts einfach auch mal den Schlafplatz wechseln. Oder mal was trinken (hat er Wasser in seiner Box?).


    Warum möchtest du den Hund denn die ganze Nacht einsperren?


    Und ich würde mich an deiner Stelle noch auf viel mehr Veränderungen einstellen. Der Hund wird sich nicht sein ganzes Leben lang so benehmen, wie in den ersten 3 Wochen.

  • Hab ich das richtig verstanden, dass ihr unten wart aber ihn schon mal hoch in seine Box bringen wolltet, damit er da nachts ruhig schlafen kann?


    Ich würde ihn so lange unten lassen wie ihr unten seid und dann mit hoch nehmen. Gar nicht lang fackeln. Dann bekommt ihr auch mit wenn er raus muss und wenn ihr daneben sein könnt ihr ja eingreifen, damit er nicht ewig rumjault. Spätestens wenn das Licht aus ist und ihr in ignoriert, wird er auch ruhiger.

  • naja der Welpe ist 3 Wochen da, nun fühlt er sich langsam sicherer und angekommen und will halt selber entscheiden wo er schlafen will. Fast jeder Hund wechselt nachts mal seinen Schlafplatz, kann Hund aber nicht wenn er eingesperrt ist. Nimmt halt nicht jeder Hund einfach so hin.


    Du kannst die Box ja behalten, da den Korb rein und offen lassen. Wenn du meinst das du die Box im weiteren leben brauchst, kannst du sie ja tagsüber auch immer mal für ein paar minuten mit Hund drin schließen für die Gewöhnung. Nur eben nicht die ganze Nacht

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!