Hund läuft zu jedem Menschen und Hund hin

  • ANZEIGE

    Aloha!


    Im Park in unserer Stadt läuft ein Hund frei rum. Er rennt zu jedem Menschen und zu jedem Hund hin, um zu betteln. Er rennt wirklich richtig weit vom Halter weg, also schon so 200 m. Der Halter kann dann nicht mehr beobachten, was er macht, weil da Bäume dazwischen sind. Generell ist es dem Halter egal. Also wirklich, KOMPLETT egal. Er guckt nicht mal hin, wenn sein Hund zu einem fremden Hund/Mensch hinläuft. Grundsätzlich ist der Hund nett, er war vor kurzem aber auch noch Welpe, jetzt ist er vielleicht so 5-7 Monate alt. Es ist ein Pyrenäenberghund-Schäferhund-Mix. Also aktuell ist das ja kein Problem, wie gesagt, er ist nett. Glaubt ihr, dass das noch kippen kann? Er wird überhaupt nicht erzogen, aber gut sozialisiert. Er ist eigentlich jeden Tag unter Hunden. Muss ich mir Sorgen machen? Was ist, wenn jemand Angst vor Hunden hat? Er ist wird schließlich mal locker 70-80 cm groß. Ein weiteres Problem ist, dass er von vielen Leuten auch noch gefüttert wird, wenn er angehoppelt kommt. Wäre es möglich, dass er irgendwann aggressives Verhalten zeigt? Er wird grundsätzlich nicht gequält, aber auch nicht erzogen.

  • Möglich ist alles. Viele Hunde ändern ihr Verhalten wenn sie erwachsen werden. Dazu kommen Erfahrungen die er sammelt... Daher ist es nicht möglich eine Vorhersage zu machen in welche Richtung der Hund sich entwickelt.


    Ich würde mir zeigen lassen wie ich diesen Hund (und andere) blocken kann dass er nicht zu mir und meinem Hund kommt.

    Gut, ich werde versuchen, ihn von meinem Hund fernzuhalten. Wenn er an mir rumschnuppert, ist mir das egal. Falls er aber wirklich irgendwann richtig aggressiv sein sollte, kann ich gegen einen 80 cm großen Herdenschutzhund auch nicht so viel machen. Der Besitzer auch nicht, da er es gar nicht mitbekommen würde.

  • ANZEIGE
  • Möglich ist alles. Viele Hunde ändern ihr Verhalten wenn sie erwachsen werden. Dazu kommen Erfahrungen die er sammelt... Daher ist es nicht möglich eine Vorhersage zu machen in welche Richtung der Hund sich entwickelt.


    Ich würde mir zeigen lassen wie ich diesen Hund (und andere) blocken kann dass er nicht zu mir und meinem Hund kommt.

    Gut, ich werde versuchen, ihn von meinem Hund fernzuhalten. Wenn er an mir rumschnuppert, ist mir das egal. Falls er aber wirklich irgendwann richtig aggressiv sein sollte, kann ich gegen einen 80 cm großen Herdenschutzhund auch nicht so viel machen. Der Besitzer auch nicht, da er es gar nicht mitbekommen würde.

    Du musst früher agieren, bevor der Hund an dir schnuppert.

    Schon wenn er auf dich zu kommt.

  • Gut, ich werde versuchen, ihn von meinem Hund fernzuhalten. Wenn er an mir rumschnuppert, ist mir das egal. Falls er aber wirklich irgendwann richtig aggressiv sein sollte, kann ich gegen einen 80 cm großen Herdenschutzhund auch nicht so viel machen. Der Besitzer auch nicht, da er es gar nicht mitbekommen würde.

    Du musst früher agieren, bevor der Hund an dir schnuppert.

    Schon wenn er auf dich zu kommt.

    Weshalb? Alle freuen sich, wenn er kommt und füttern ihn. Ich will nicht der Arsch sein.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei der Mischung ist zu erwarten, dass er irgendwann in seinem Territorium selektiert, wen er da haben möchte oder nicht. Angesichts der Rassemischung würde ich davon ausgehen, dass er gezieltes Beißen dann irgendwann drauf haben wird.

  • Du musst früher agieren, bevor der Hund an dir schnuppert.

    Schon wenn er auf dich zu kommt.

    Weshalb? Alle freuen sich, wenn er kommt und füttern ihn. Ich will nicht der Arsch sein.

    Der Arsch für wen? Das Herrchen sieht ihn ja nicht mal. Unhöflich ist der, der den Hund ohne Rücksprache laufen lässt.

    Der Hund oder eher das Herrchen hätten mit mir schon ihren schlimmsten Alptraum getroffen...

  • Ich war immer net. Bis letztes Jahr ein Jägershund meine beiden fressen wollte. Wortwörtlich. Jetzt bin ich nicht mehr nett. Sollen sie mich alle für hysterisch hslten. Auch gut. Besser wie tote Hunde

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • Bei der Mischung ist zu erwarten, dass er irgendwann in seinem Territorium selektiert, wen er da haben möchte oder nicht. Angesichts der Rassemischung würde ich davon ausgehen, dass er gezieltes Beißen dann irgendwann drauf haben wird.

    Was meinst du mit "gezieltem Beißen"? Wirklich richtig feste zubeißen mit Verletzungs- bzw. Tötungsabsicht oder nur ein bisschen schnappen?

  • Weshalb? Alle freuen sich, wenn er kommt und füttern ihn. Ich will nicht der Arsch sein.

    Der Arsch für wen? Das Herrchen sieht ihn ja nicht mal. Unhöflich ist der, der den Hund ohne Rücksprache laufen lässt.

    Der Hund oder eher das Herrchen hätten mit mir schon ihren schlimmsten Alptraum getroffen...

    Mit dem Herrchen legt sich keiner an...
    Niemand würde sich trauen, ihm was zu sagen. Das ist kein normaler Typ, mit dem man reden kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!