Junghund kackt auf Sofa

  • ANZEIGE

    Hallo,

    Wir habe seit knapp 3 Monaten eine Boston-Terrier Hündin hier.Sie ist jetzt knapp 6 Nonate alt und anfangs war die Stubereinheit kein großes Problem.Sie hat 2 Monate lang 7-8 std durchgeschlafen und morgens um 5 wenn wir aufstehen draußen ihre Geschäfte verrichtet.2 mal ist es aus der Reihe passiert aber da habe wir uns zu lange Zeit gelassen mit den rausgehen.

    Vor ca 14 Tagen bekam sie dann Durchfall und hat ihr Fressen Erbrechen und sogar ihren Kot gefressen.Bein Tierarzt waren wir 3 mal, Kotprobe abgegeben, keine Würmer.Arzt sagt das ist halt ne Magen-Darm-Geschichte, vergeht wieder.Wir sollten ihr Schonkost, also Reis und Hühnchen geben.Soweit hat sich der Kot auch normalisiert, die Letten 2 Tage aber wieder etwas flüssiger.

    Unser großes Problem momentan ist, daß sie jetzt wenn sie alleine bleibt ca 4 Std, aufs Sofa klettert und dort hin kackt.

    Ich habe erst 6 Esszimmerstühle auf die Couch Und sie ist trotzdem drauf geklettert und hat hin gekackt und schnarcht dort gemütlich.

    Heutemorgen habe 2 Wäscheständer auf die Couxh ausgebreitet und sie legt sich einfach da drauf schläft und kackt.

    Habt ihr uns einen Rat ?

    Zumal das anfangs echt alles reibungslos lief und sie so gut wie nie in die Wohnung gemacht hat und jetzt das.Seit gestern Abend schläft sie bei uns im Schlafzimmer in ihrem Hundebett und dann ist sie nachts raus und hat neben das bette gekackt.Der gestand hat uns geweckt, war etwas flüssig die Sauce.

    Ich wäre dankbar für tips denn wir lieben sie über alles und möchten sie nicht weggeben, aber ein Dauerzustand darf das auch nicht werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Almir

  • Kann es sein, dass sie Stress hat?

    Ansonsten wie schon geschrieben wurde, entwurmen und auf Giardien, eventuell Kokzidien testen lassen.

    Kauft euch einen Welpenauslauf, damit sie gar nicht mehr die Chance hat, aufs Sofa zu gehen.

  • ANZEIGE
  • Unser großes Problem momentan ist, daß sie jetzt wenn sie alleine bleibt ca 4 Std, aufs Sofa klettert und dort hin kackt.

    Kann der Hund problemlos so lange alleine bleiben?


    Ich kenne das so, dass sich der Hund bei Panik beim Alleinebleiben gerne mal die Stelle markiert, wo es am intensivsten nach seinen Menschen riecht, um sicherzustellen, dass er noch "dazugehört". So kenne ich das. Die Erfahrung mussten wir damals mal machen, als wir spontan in die Notaufnahme mussten und der junge Hund nicht mitkonnte. Er hat auf mein Kopfkissen und aufs Bett gepinkelt, und mir kam dieser Gedankengang der Erklärung sehr sinnig vor.

  • Ich würde definitiv auf Giardien testen lassen.


    Ansonsten, wie sieht denn euer Tagesablauf mit dem Hund aus? Wie oft und wie lange muß der Hund alleine bleiben und wie habt ihr dies aufgebaut?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi,

    also daß sie Stress hat kann ich mir nicht vorstellen, habe hier eine Webcam und wie gesagt, noch bis vor 2 Wochen hat sie hier gemütlich geschlafen als wir aus dem Haus sind.Danach direkt runter, etwas später fressen und dann wieder runter Geschäfte erledigen und etwas laufen.Hat wie gesagt prima geklappt.

    Natürlich kann es sein daß sie Ängste hat wenn sie alleine bleibt, aber sie hat nie so gewirkt.

    Die ganze Komplikationen mit dem in die Wohnung zu machen, hat erst mit dem Durchfall und dem Erbrechen des Fressens begonnen, seit daher habe wir sie nicht mehr so im Griff wie bisher.

    Der Tierazt hat mir halt von einer Wurmkur abgeraten, weil eben nichts verdächtiges im Kot war, ich wolte nicht klugscheißern und Sachen verlangen, deshlab gehe ich nicht zum Tierarzt, er ist der Doc und nicht ich.

    Laufstall war eine Überlegung und ist jetzt wieder eine, bin mir bloß nicht sicher ob das die Lösung sein kann, den Hund in seiner Bewegung einzugrenzen, versteht mich nicht falsch, aber das ist ein kleiner Hund und kein Karnickel.Und wie weiß ich wann ich sie mal ohne den Laufstall zuhause lassen kann ? Wenn wir da sind geht sie nicht auf die Couch, aber sucht sich heimlich ne Ecke und macht dort hin, klein wie groß.Couch ist für sie vom ersten Tag an tabu, das habe ich ihr nie erlaubt.

    Mit freundlichen Grüßen

    ALMIR

  • Dein Hund kommt aber vom Alter her langsam in die Pubertät und da kann sich sein Verhalten oft schlagartig ändern und es auch Probleme bei Sachen geben, die vorher ganz normal waren.

  • War sie überhaupt schon richtig stubenrein um solange auszuhalten?


    Es scheint ja häufiger vorzukommen ("sie sucht sich eine andere Ecke"). Nur das Sofa als Ort ist neu.

  • Ich hoffe doch, ich verstehe die Intention des Themas richtig, dass es darum geht, dass der Hund gesund wird?


    Ich würde einen Spezialisten aufsuchen.

  • Generell tippe ich auf ein gesundheitliches Problem, deshalb macht sie in die Wohnung...

    Der Tierazt hat mir halt von einer Wurmkur abgeraten, weil eben nichts verdächtiges im Kot war, ich wolte nicht klugscheißern und Sachen verlangen, deshlab gehe ich nicht zum Tierarzt, er ist der Doc und nicht ich

    Löblich nicht einfach eine Wurmkur zu geben wenn nichts da ist, da es aber nicht besser wird würde ich nochmal untersuchen lassen.

    Wurde der Kot über mindestens 3 Tage genommen? Es werden nicht jedes Mal Eier/Würmer ausgeschieden. Und Giardien müssen extra getestet werden..

    Ich finde übrigens nicht, dass ein Nachfragen beim Tierarzt als Klugscheißer zu deklarieren ist...

    denn wir lieben sie über alles und möchten sie nicht weggeben, aber ein Dauerzustand darf das auch nicht werden

    Was meinst du, das euer Hund krank ist 😳

    also daß sie Stress hat kann ich mir nicht vorstellen, habe hier eine Webcam und wie gesagt, noch bis vor 2 Wochen hat sie hier gemütlich geschlafen als wir aus dem Haus sind.Danach

    Stress sieht man nicht immer, manche Hunde "erstarren" auch einfach (das sieht für den Halter entspannt aus, der Hund ist es aber nicht )

    wie habt ihr denn das allein bleiben aufgebaut?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!