Hunde(kose)namen?

  • ANZEIGE

    Sind die Rufnamen eurer Hunde von den Züchternamen abgeleitet? (Z.b. Fidelio Amadeus von Wurfhausen = Fido), nennt ihr sie komplett anders (z.b. in dem Fall Rocky), oder ruft ihr sie mit einem Kosenamen (z.b. Purzel).


    Worauf achtet ihr bei Hundenamen? Silbenanzahl, bestimmter An- oder Ablaut, bestimmtes Thema?


    Worauf soll man eurer Meinung generell Wert legen bei der Namensgebung, was sind no-goes?


    Ich hab schon gehört, dass Züchter not amused waren, dass ihre Zwerge umbenannt wurden, gibt's dazu Erfahrungen?


    Oder gibt's lustige/peinliche Geschichten zum Thema Tiernamen die ihr hier erzählen wollt?

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Hunde(kose)namen?* . Dort wird jeder fündig!

    • Wir rufwen unsere Hündin trotz der Größe oft Mäuschen, Zicke oder auch mal Dicke wobei sie sehr schlank ist Joanie wird sie auch mal gerufen Wie wir lustig sind und nach Situation und reagieren tut sie auf alles. Den Rufnamen vom Zwinger haben wir selbst ausgesucht. Den Namen Joanie haben wir abgeleitet von Joan Collins der Schauspielerin. Der komplette Name von unserer Hündin lautet: Joanie vom Runower Lindenhof

    • Ich hab Tierschutzhunde, alle drei haben ihren ursprünglichen Namen auch behalten. Dino war schon in Rumänien ein Dino, Bonny in Polen eine Bonny und Masha war schon immer eine Masha. Alle Namen passen zu den jeweiligen Hunden, also hab ich keinen Grund zum Umbenennen gesehen. Nur bei Dino hab ich am Anfang echt nach nem anderen Namen gesucht, ich fand seinen Namen doof. Aber nun ... ist halt einfach ein Dino.


      Dafür hat jeder der Hunde hier viele (bescheuerte) Spitznamen :D

      Dino ist gerne mal der Dinolino, Spackolino, das Dinochen, der Stinkebär, der Depp. Wenn er sich ankuschelt, ist er der Schmusilino oder Kuschelino :ugly:

      Ganz oft auch "der Dicke" oder "Große". Wenn ich von ihm erzähle, isser der Terrorkrümel. Aber auch das Hundekind oder der Streber.


      Bonny ist die Bönnse, das Gebönnsel (von "Gebamsel" für Krimskrams, Anhängsel abgeleitet - sie hängt oft einfach in unserer Nähe rum), die Bonnsi, die Omi, Schissbuchse, Mäuschen, Mäusi ...

      Und selbstverständlich auch die "Kleine".


      Masha war am Anfang direkt das Bärchen. Sie sieht einfach aus wie ein Bär xD Und daraus haben sich dann nach und nach so Spitznamen wie Brummbär ergeben, weil sie alles mögliche mit einem Brummen kommentiert.

      Durch ihr Handicap wird sie auch mal Humpeline genannt.


      So Klassiker wie Püppi gibt's hier auch, auch für den Rüden |)

      Die Hunde haben noch zig andere Spitznamen, aber die fallen mir gerade nicht ein.


      No-Gos sind für mich negativ belegte Namen (z. B. Hitler) und generell Namen, die halt einfach eine beschissene Außenwirkung haben oder den Hund gefühlt entwürdigen.

      Ansonsten ist mir das recht schnurz, wie der Hund heißt - es muss zum Hund passen und sich gut rufen lassen. Zweisilbige Namen gehen da mMn noch am besten.

    • ANZEIGE
    • Mein Strolch hatte seinen Namen schon vom vorbesitzer, ich hab ihn aus dem TH. Der Name passt wie arsch auf Eimer deshalb und weil er ja schon 8 war hab ich daran nichts geändert. Situations abhängig nenn ich ich auch mal Rehärschlein (seine Hosen sind deutlich heller deshalb)

    • Ein Hund ist vom Züchter, der Rufname hat aber nichts mit dem Wurfnamen am Hut. (Bonny vom Sonnenstern, jetzt Maja). Die Zuchtnamen hat die Züchterin selber vergeben.

      Meine Mixhündin heißt Nicki.


      Mir sind einfach zu rufende, kurze Namen mit am besten 2 Silben am liebsten.

      Die meisten Namen, die mir gefallen und unter diese Kategorie laufen, haben Selbstlaute am Ende und in der Mitte.


      Nicki hat bei mir alle möglichen und auch bescheuerten Spitznamen..

      Schnicks, Schnicksi, Schnicksibert, Berti, Bertel, Berta, Nickibert, Nicks, Nickiberta, Nickosch, Goldschatz, Lieblingsmaus, meine Beste


      Maja auch..

      Majer, Majalina, Prinzessin Lillifee, Pissnelke, Gurke, Ziege

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige
    • Wir durften die Papiernamen aussuchen, daher haben wir bereits darauf geachtet, dass die auch gut zu rufen sind und uns gefallen.

      Im Alltag werden sie trotzdem meist abgekürzt.

      (Zu Batuuli sagen wir meistens eher Tuuli oder Madame, Burhani heißt Bär oder tatsächlich Burhani.)

      Oder man sagt den üblichen Schwachsinn, den man halt zu seinen Tieren so sagt.

      Bussi, Pupsi, Spatzi, Bumperl, Mauserl, Bärchen, Bussibär, Gurkerl, Hascherl, Depp, Dickerl, Wamperl, Specki, Speckbär, Speckmaus, Gschafftl, Schnecki, Doofi, Dreckbär, Sheriff (das ist die Maus...), Panzer, dumme Nuss, Nudel, Süße/r, Grummel, Motzi, Fressi, Bumpel, Wucki, Schnusel ...

    • Nein vom Namen in den Papieren wird nichts gerufen... Ich finde den scheußlich den Namen ^^


      Baxter wird hier wie folgt genannt:

      Puppi

      Spatz

      Spatzi

      Spätzchen

      Motte

      Motti

      Häschen

    • Elvis ist der Papiername des Züchters und wurde von uns als Rufname belassen.


      Fynn war ein halbjähriger Rückläufer und hat seinen Rufnamen mitgebracht. Gefiel uns zwar nicht sonderlich, aber er hat so super darauf gehört, dass der Name blieb. Papiername ist I am a tiger.


      Kunos Rufnamen durften wir aussuchen, die Züchterin hat ihn auf den Buchstaben des Wurfs angepasst. Er heißt nun in den Papieren Unbelievable Knight Kuno.


      Kosenamen sind bei uns eher die trivialen wie Schatzi oder Bubi in Gebrauch. Fynn ist oft ein Fynni und Kuno manchmal ein Kunibert.


      Ach so, die Kriterien, die ich bei Kunos Namenssuche hatte, kannst du hier nachlesen: Namenssuche

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Hunde(kose)namen?* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!