Erfahrungen mit Cauda Equina „Junghund“

  • ANZEIGE

    Über die Suchfunktion, bin ich nicht so recht fündig geworden und wollte daher mal einen eigenen Beitrag erstellen.


    Es geht um folgendes: Ich habe einen Border Collie Rüden 4 Jahre jung/alt.

    Er hat einen Job Schafe hüten :) Momentan hat er allerdings eine AU.


    Im Juli fing es an. Sonntags morgens war mein Bubi sehr komisch streckte sich ganz häufig und hatte die Rute eingeklemmt. Er ging also quasi nach jedem 2 Schritt in die Verbeugen Position (vorne runter, hintern oben). Nach ca 3 Stunden war er wieder normal.

    Ich hatte dann bemerkt, dass er Rückenschmerzen hat und war im August bei unserer Physiotherapeutin. Sie hat ihn dann behandelt. Blockaden gelöst, Muskelatur gelockert, Becken begradigt usw usw. Ich habe ihn dann mehrere Wochen geschont und dann nochmal kontrollieren lassen. Gleiches Spiel ging weiter wieder behandelt worden. Weitere Wochen Schonung und dann langsam wieder in die Belastung.

    Vor etwa 4 Wochen dann Röntgen des Rückens, was soweit unauffällig war. Weiterhin aber Rückenschmerzen.

    Wenn man ihn nicht kennt, merkt man ihm das NICHT an.

    Er entlastet allerdings hinten schon deutlich macht quasi Hüpfer und der Rücken zuckt ohne Ende.

    Wir haben nun damit begonnen, ihn 2 mal wöchentlich Physiotherapeutisch zu behandeln mit Strom und manuell. Außerdem machen wir Übungen Zuhause, dass er möglichst mehr in die Streckung geht.

    Cauda Equina Punkt ist positiv, ob es das nun ist? Oder ob das einfach „nur“ positiv ist der Ursprung aber wo anders liegt? Das wissen wir natürlich nicht. Behandlung bleibt aber ja erstmal die gleiche. Wir wollen jetzt erstmal 4 Wochen lang 2 mal wöchentlich behandeln und schauen, wie es sich entwickelt.

    Nun meine Frage, hat jemand Erfahrungen mit ähnlicher Problematik speziell beim jüngeren Hund?

    Reflexe sind übrigens gut!

    Danke schon mal ?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Bauchspeicheldrüse wurde gecheckt?


    Mein Rüde hatte ähnliche Symptome, am Ende kam bei raus, dass er kein Parathormon mehr bildet.


    Für eine Absicherung con CES ist ein MRT unumgänglich.


    Muskelfaserriss wäre auch noch eine Option.


    Oder Bänder kaputt.

  • ANZEIGE
  • Ja wurde gecheckt. Das Bc häufig oder gerne mal Probleme mit dem Sesambein haben ist bekannt ?.

    Ja ein MRT darüber haben wir natürlich ebenfalls gesprochen. Ändert aber grundsätzlich nichts an der Behandlung daher kommt das erstmal nicht in Frage. Man hätte zwar dann eine genaue Diagnose, würde aber nicht anders behandeln.

  • Ein MRT würde insofern etwas bringen, dass man weiß, dass man weitersuchen muss, wenn man dort nichts findet.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ne ein MRT bringt erstmal nix weil es wie gesagt an der Behandlung nix ändert ? Wo die Rückenproblematik liegt wissen wir ja. Primär geht es mir um „Behandlungserfolge“ bei den jüngeren Kandidaten mit Rückenproblematiken.

    Mehr wie ein MRT geht übrigens nicht, oder was würdest du nach einem MRT machen, wenn man im MRT nix finden würde?

    Das irritiert mich grad etwas.

  • Ich hatte es so verstanden, dass es bisher keine Diagnose gibt. Vielleicht habe ich da was falsch verstanden, Entschuldigung.

  • Nein du hast schon recht. Eine gesicherte Diagnose gibt es nicht, da ja kein MRT statt gefunden hat.

    Aber ein MRT würde halt nur die Bestätigung bringen, weshalb das halt nichts an der Behandlung ändert

  • Was bitte schön ist ein Cauda Equina Punkt?


    Unterm Strich habt ihr immer noch einen Hund mit Rückenschmerzen ohne vernünftige Diagnose und benhandelt jetzt einfach auf gut Glück die Symptome. Und da bin ch ganz bei flying-paws, doch eine vernünftige Diagnose macht einen Unterschied, denn selbst wenn es CES - wie aktuell ja offenbar nur geraten - sein sollte, ist der Auslöser ja immer noch nicht geklärt und das gehört zur vernünftigen Behandlung gemacht.

    Es macht einfach einen Unterschied, welche Ursache zu Grunde liegt, welche Behandlung sinnvoll ist.


    Mehr wie ein MRT geht übrigens nicht, oder was würdest du nach einem MRT machen, wenn man im MRT nix finden würde?

    Wenn man im MRT nix findet, ist es schlicht keine CES, dann gehört weitr geforscht, was die Ursache ist.

    Nur zu versuchen die Symptome in Schach zu halten und nicht die Ursache zu hinterfragen, hat nichts mit sinnvoller Therapie zu tun.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Mhm dann ist hier wohl nicht bekannt, wie eine vernünftige Physio Therapie abläuft. Der Punkt weil er es der Übergang Lenden/Kreuz ist.


    Wir behandeln nicht ins Blaue aber wenn ihr das glaubt ist das für mich ok.

    Kann dann gerne geschlossen werden ? Danke fürs Feedback

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!