• ANZEIGE

    Hallo,

    Aktuell ist es bloß Gedankenspielerei, aber informieren schadet ja nicht.


    Ich wollte als Zweithund (dauert eh noch) ewig einen deutschen Schäferhund haben, jetzt kommt aber von meiner Schwester(12) immer öfter der Wunsch, auch mal mehr mit dem Hund machen zu können.

    Wenn ich da mal davon ausgehe, der Schäfi wird so wie Milo, wird das nix:tropf:.


    Jetzt kamen wir auf den Dalmatiner, da kenne ich von Turnieren welche, die mir super gefallen.

    Stellt sich bloß die Frage, ob wir damit glücklich werden und andersrum.

    Ich erhoffe mir einen verträglichen, zu Menschen netteren Hund (gerne auch etwas reserviert, aber nicht direkt arschig:ugly:),

    mit wenig Jagdtrieb, da finde ich beides von ,,Jagt nie“ zu ,,gibt nur wenige, die nicht leidenschaftlich hetzen“, bzw mit wenig Arbeit händelbar.

    Er sollte grundsätzlich gerne mitarbeiten und sportlich sein.


    Bieten würden wir ihm dreimal die Woche Hundeplatz (Obedience und THS), ansonsten gerne Canicross und Bikejöring.

    Meine Schwester hat viel Spaß an Dummy und Suchspielen.

    Natürlich gibt es keine Dauerbespaßung, halt je nachdem was passt.


    Es wäre wohl auch hauptsächlich mein Hund, ich werde die nächsten Jahre von zuhause aus studieren und auch hauptsächlich arbeiten.


    Vielleicht kennt sich ja hier jemand mit der Rasse aus, ich würde mich sehr freuen :nicken:

    Milo 7.6.2017

    DSH-Border Collie Mix


    Kida 15.11.2020

    DSH

  • Ich erhoffe mir einen verträglichen, zu Menschen netteren Hund (gerne auch etwas reserviert, aber nicht direkt arschig :ugly: )

    Die Eigenschaften erfüllt der Dalmatiner meiner Erfahrung nach recht gut, die Bandbreite liegt von ich begrüße freundlich zu du bist in Ordnung solange du mich nicht angreifst.


    mit wenig Jagdtrieb, da finde ich beides von ,,Jagt nie“ zu ,,gibt nur wenige, die nicht leidenschaftlich hetzen“, bzw mit wenig Arbeit händelbar.

    Er sollte grundsätzlich gerne mitarbeiten und sportlich sein.

    Jagdtrieb ist wohl vom Hund abhängig, ich kenne hauptsächlich welche die gerne jagen. Meine Hündin gehört auch dazu, allerdings erst seit sie erwachsen ist.

    Trainierbar ja, wenn da nicht der unheimliche Sturkopf der Dalmatiner wäre. Wenn sie nicht wollen, dann wollen sie nicht. Ist zwar auch Charackterabhängig, jedoch ist das eine Eigenschaft die ich fast jedem Dalmi zuschreiben würde.


    THS macht meiner Hündin unglaublich viel Spaß, OB interessiert sie genau gar nicht.


    Grundsätzlich ist alles was mit laufen und suchen zu tun hat immer super, alles andere ist vom Hund abhängig, ich würde mir allerdings nicht zu viel erwarten, gerade wenn man Schäfis gewöhnt ist.

    Daniel

    mit Dalmatiner Hündin Bella (05.2017)

    und Riesenschnauzer Hündin Jessy (09.2018)

  • ANZEIGE
  • Ganz lieben Dank für die Antwort!

    Hm, dann schauen wir vielleicht doch nochmal woanders :denker:

    Der Jagdtrieb wäre kein großes Problem, da könnte ich mit leben, aber ich glaube ich wäre irgendwann frustriert, wenn es mit Obedience gar nicht klappt.

    Das ist ja dann nicht fair, wenn das schon absehbar war

    Milo 7.6.2017

    DSH-Border Collie Mix


    Kida 15.11.2020

    DSH

  • Wenn ich einen Hund möchte, der gerne OBi macht, würde ich auch Abstand vom Dalmatiner nehmen


    Wie wäre es denn mit einem Spaniel ?

    Die, die ich kenne, sind freundlich, lebhaft, für eigentlich alles zu begeistern, am Jagdtrieb lässt sich gut arbeiten.


    Ich komme darauf, weil eine Bekannte nach drei DSH was Kleineres wollte und total begeistert von ihrem Spaniel im OBi ist - und Nasenarbeit in jeder Form finden alle, die ich kenne, toll.

    LG Elke


    hier gibt es Bilder von Daily, Dacco, Filou und Finn

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es ist nicht jedermanns Fall, aber auch ein Labbi oder Golden kann lernen, sich bei Menschen zurück zu halten ;)

    Und für alles andere sind sie auch zu haben, deshalb musste ich die mal kurz ins Spiel bringen... :winken:

    Viele Grüße von Hannah mit Mozart & Glen

  • Vielen Dank für die Anregungen!

    Ich muss aber gestehen, ich tendiere doch wieder zu einem Schäferhund :tropf:

    Die Anschaffung eilt nicht, da befasse ich mich wohl nochmal intensiv mit verschiedenen passenden Linien.

    Dankeschön!

    Milo 7.6.2017

    DSH-Border Collie Mix


    Kida 15.11.2020

    DSH

  • Ich musste ja bei den Kriterien irgendwie an einen Sheltie denken, kenne einen in einer recht ähnlichen Konstellation :pfeif:

    Ich glaube, der würde bei uns nicht glücklich werden, die sind mir zu sensibel und eigentlich auch viel zu klein:tropf:


    Da kenne ich leider auch persönlich keinen, der mir gut gefällt.

    Milo 7.6.2017

    DSH-Border Collie Mix


    Kida 15.11.2020

    DSH

  • Ich sehe gerade die Frage hier. Vorhin habe ich in dem oben verlinkten Thread etwas zu unseren Dalmi-Erfahrungen geschrieben. Vielleicht hilft das ja bei der Entscheidung für oder gegen ein Punktetier.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!