ANZEIGE

Mit welcher Rasse werden eure Hunde verwechselt?

  • Ich habe es fast täglich, dass irgendjemand ankommt und sagt "Oh was für ein schöner Dackel, nur so groß" Habe ja nichts gegen Dackel mag sie sogar sehr, hatten davor einen Rauhaardackel, aber meine Hündin ist einfach kein Dackel, sondern eine Mischung aus hannoveranischem Schweißhund und Dachsbracke und jeder der schon mal eine Dackel gesehen hat sieht, dass sie viel zu hoch und viel zu kräftige Beine für einen Dackel hat....Aber fast jeden Tag muss ich mir das anhören...Irgendwann nervt es einfach :)


    Geht es euch da auch so? Welchen Hund habt ihr und womit wird der immer verwechselt? Habt ihr auch Fotos von euren Hunde dazu?

    Bracken kann man nichts befehlen, nur empfehlen.

  • mein beagle wird oft als basset bezeichnet. sogar von angeblich ehemaligen beaglebesitzern, als er noch welpe war. manchmal ist er auch ein foxhoundwelpe. klar seit fast 7 jahren :hust:

  • Meine Riesenschnauzer sind gerne mal schwarze russische Terrier oder Bouviers... Selbst wenn sie ratzekahl abschere. :hust:


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Als wir unsere Joy bekommen haben, waren Aussies hier in Deutschland relativ selten anzutreffen...naja und was liegt nahe, wenn man so einen kleinen red merle Welpen sieht??


    "Och wie süüß...ein Bernhardiner...sieht man ja auch selten!"

    LG, Kathrin und Bliss

    Für immer im Herzen das Seelenhundrudel Tex, Joy und Luna

  • Mein Presa Canario wird so gut wie immer als Pit/Amstaff deklariert.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Huhu,


    ich habe einen Blue Merle Aussie mit blauen Augen.


    Ich höre mind. 2 x tägl. (NEIN, es ist keine Übertreibung):


    "Oh, ist das ein Husky?"


    bzw.


    "Ist da ein Husky drin?"


    :gott: :gott: :gott:


    Ich kann es nicht mehr hören! Für Loonas K9-Geschirr bestelle ich im Febr.


    zwei individuelle Sprüche:


    "Bin kein Huky" und "Bin ein Aussie"


    LG, Luisa

  • Ich hab regelmäßig einen reinen deutschen schäferhund, okm so sieht er auch aus, aber letztens wurde ich angesprochen, "ist das ein lapinporokoira?" :???: :???: öhm, musste ich erstmal nachschauen, und ja, s ist einer :lol:


    vergleiche:phex:




    und original lapi:


    http://www.hundefotografie-wor…der/lapinporokoira-12.jpg



    also seine mutter sah exakt so aus, bezweifel aber das so eine rasse auf deutschen bauernhöfen rumläuft. das witzige ist, sogar die rassebeschreibung passt.

    Franzi und
    die Shepherdse
    Avalon *19.07.2011 und
    Shelly *18.4.2014

  • Kaum zu glauben, aber meine werden auch immer wieder verwechselt.
    Das geht von Spitz (ich werd wahnsinnig wenn ich das höre) über Chihuahua bis zu Bulldoggen-Langhaar-Mischling...

    Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
    (Theodor Storm)


    Buben

  • brush : den Bulldoggen-Langhaar-Mix find ich genial :D



    Geordy gehört zu der Rasse: "Ist-der-aus-Spanien?" Die Rasse muß es geben, weil sonst unmöglich so viele Leute immer wieder die gleiche Frage stellen würden.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • "Ist die aus Spanien?" höre ich bei Baghira auch oft.
    Dabei ist sie, wie Geordy; ein Kurzhaar-Collie. Oder es heist..."Ist da ein Windhund mit drin?" :D
    Bei Emma fragen die Leute oft, ob sie die Tochten von Baghira ist? :lol:
    Dann sag ich immer : "Ja, allerdings ist sie 2 Jahre eher geboren als die Mutter" :lol:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE