Urlaub rund um Hessen

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,

    wir suchen eine schöne Gegend in oder um Hessen (so 200km bis 300km rund um die Wetterau), in der man vor allem schön wandern kann. Wenn man dort auch noch gut essen gehen kann, wäre es auch toll. Darf gern ein bisschen touristisch sein, muss es aber natürlich nicht.


    Und wenn ihr auch noch Empfehlungen für Ferienwohnungen hättet, in denen zwei Hunde willkommen sind, wäre das noch toller. =)

    Danke schon mal an alle!

  • der Odenwald hat auch ein paar schöne Flecken. Und viele schöne Wanderwege.


    Den Pfälzer Wald (ist zwar nicht mehr Hessen, aber auch nicht weit weg) kann ich auch empfehlen. Dort gibt's sehr viele gut ausgeschilderte und sehenswerte Wanderwege.

  • ANZEIGE
  • In einem kleinen Dörfchen ganz am Rande der Welt im Odenwald - Kreidach (Wald-Michelbach) findest Du die Ferienwohnung große Hundehütte. Etwas angealtert, aber als wir da waren, war es sauber, gemütlich und niedlich. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und es war alles auf die Vierbeiner ausgelegt. Die Schnellstraße durchs Dörfchen nervt etwas. Und für kulinarische Auswahl (aka Einkäufe) musst Du wandern oder fahren. Das Restaurant Bergblick z. B. lässt sich aber auch gut erwandern.


    Die Wandertouren ringsherum sind sehr schön.


    Urlaub mit Hund Odenwald - FeWo Große Hundehütte


    Sehr schön ist natürlich auch die Rhön. Dort findest Du unglaublich viele schöne Wanderungen und auch einige Sehenswürdigkeiten. Der Hochrhöner und die Rhöner Extratouren lassen da keine Wünsche offen. Die Pension, bei der wir waren, möchte ich nicht empfehlen. Aber das Örtchen Tann ist milde touristisch geprägt und hat ein bisschen was an Auswahl.


    Der Kellerwald bietet schöne Wandermöglichkeiten ... der Tierpark Sababurg und das kleine Urwäldchen sind sehenswert.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Stimmt schon - einige schöne Wanderwege. Von Alters her die Birkenhainer Straße und der Eselspfad. Der Fränkische Marienweg verbindet mit dem Nachbarland. Und der Spessartbogen ist neueren Datums :nicken:


    Wenns etwas touristischer sein darf, würde ich mir mal die Gegend um Mespelbrunn angucken.

  • Ich hab mal im Odenwald gewohnt. Dort kann man wirklich sehr lange von Ortschaft zu Ortschaft, von Burg zu Burg, über Wald und Feld wandern. Teils km weit ohne einer Menschenseele zu begegnen. Man kommt wenn man in die Stadt möchte im 50 km Umkreis etwa nach Frankfurt, Aschaffenburg und Mannheim, und innerhalb dieses großen Dreiecks ( nicht alles ODW) gibt es sehr viele Wanderstrecken.

    Ich hab nur von den Ferienhütten keine Ahnung :pfeif:


    Kulinarisch beliebt wären Apfelwein und Handkäse.

  • Eindeutig Odenwald! Dort kann man schön in Ruhe wandern. Abraten würde ich aber von allem, was in der Nähe des Neckars ist, weil man dort das Dröhnen der Motorräder hört und zwar fortwährend (mich nervt das total).

    Sehr schön finde ich zum Wandern Lindenfels als Startpunkt (dort vor allem: die drei Heilklima-Wege, die nach Figuren der Nibelungen-Sage benannt sind: Balmung, Fafnir und Slepinir). Das sind keine ellenlangen Wanderungen, aber sie sind sehr nett zu laufen.


    Was mir persönlich auch gut gefällt, ist das Mossautal.


    Auf diesen Wanderungen trifft man nur manchmal Menschen, wenn man es lieber ruhiger mag. (Ausnahme: Bei den Nibelungen-Wegen am Siegfried-Brunnen, da war es mal etwas voller, also vier, fünf Menschen und zwei Hunde).


    Ansonsten ist der Pfälzerwald auch sehr schön, finde ich. Dort gibt es wirklich eine Menge Touren jeder Länge und in verschiedenen Schwierigkeiten zu laufen. Absoluter Klassiker ist hier der Annweilerer Burgenweg, der besonders im Herbst in den frühen Morgenstunden Spaß macht (mittags wird's am Trifels gerne mal voll, allerdings auf der Wanderung selbst nicht so sehr, denn am Trifels gibt es einen Parkplatz).

  • Ich finde es hier bei uns in Nordhessen super. Der Edersee ist ein schönes Ziel (mit verschiedenen touristischen "Attraktionen"), ansonsten lohnt Kassel (Wilhelmshöhe) durchaus und es gibt reichlich Wanderwege, z.B. in Habichts- und Reinhardswald (aber es gibt auch viel Fläche ohne Wald). 2 Tierparks gibt es (Wildtierpark Edersee+ Tierpark Sababurg, wobei ich nur bei der Sababurg weiß, dass Hunde mit hineindürfen). So Sachen wie einen Kletterwald oder so gibt's auch... sprich: ist eigentlich recht vielfältig hier:)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!