ANZEIGE

Beiträge von Oskarlino

    Hallo,

    Ich schmeiß jetzt einfach mal eine Frage in die Runde, hab zwar den Thread etwas quergelesen, nichts gefunden, kann aber auch sein, dass ich es überlesen habe, sind ja doch einige Beiträge:???:

    Wir haben zu Beginn Josera „sensi junior“ gefüttert, das gab es schon beim Züchter. So ungefähr im März/April (da war Oskar 6/7 Monate) haben wir auf Platinum umgestellt. Die

    Haufen waren deutlich Kleiner und auch sonst hat er das eigentlich ganz gut vertragen. Eigentlich, da er immer wieder unter Durchfall/ breiigem Kot leidet und wir jetzt auch schon zum 3. Mal Blut im Kot hatten. 1# als wir Josera gefüttert haben, 2# seit der Umstellung auf Platinum.

    Jetzt hat uns die Tierärztin empfohlen, Futalis auszuprobieren. Hab mich versucht etwas schlau zu machen und irgendwo gelesen, dass der Fleischanteil recht gering ist, dafür aber 50% Reis enthalten ist. Platinum hat ja nun 70% Fleisch.

    Da ich wirklich keine Ahnung habe und es auch ehrlich gesagt nicht ganz einfach finde, sich im Internet eine Meinung zu bilden, dachte ich, ich frag hier mal in die Runde, ob jemand Erfahrung mit Futalis gemacht hat und was eure Meinung zu dem geringen Fleischanteil ist.

    AchsO, vielleicht noch zur Info, OSKAR ist jetzt 1 Jahr alt, unkastriert und ein Dalmatiner...

    Ich finde das auch ziemlich viel... wir hatten das auch mal eine Weile, als der Herr nachts „so getan hat“ als müsste er pipi! Aber eigentlich hatte er wohl nur Langeweile und keine Lust mehr auf schlafen 🤨 fand ich sehr unlustig vor allem weil man ja nicht weiß muss er jetzt oder muss er nicht! Ich bin dann 1 Nacht nicht ständig mit ihm raus ( zu den Zeiten wo ich dachte es kann gar nicht sein dass er schon wieder muss). Klar hätte da was in die Wohnung gehen können, hab ich aber in Kauf genommen ! Nix in der Wohnung und in der nächsten Nacht einmal raus und den Rest geschlafen!

    Ich muss beim Labbi sehr aufpassen dass der mir nicht um die Ohren fliegt, also kurze Einheiten. Kommt auch auf die Tagesverfassung an.

    Ist er müde, brauche ich nicht anzufangen.

    Impuls- und Frustrationskontrolle ist bei uns auch eine Baustelle. Habe dazu einen netten Vergleich im Netz gelesen. Ist wie ein Glas voll mit Murmeln und irgendwann ist das Glas leer, da muss es eben erst durch Schlaf und Erholung aufgefüllt werden.

    Wir üben viel solche Dinge, oft in Kombination mit lockerer Leine. Ja auch bei uns checkt Hundi schnell wie die Übung zu laufen hat und der Transfer zum Alltag ist nicht da. Ich glaube aber dass solche Übungen helfen, dass das „Murmelglas“ größer wird. Ich erhöhe, wenn die Übung super klappt, den Reiz. Und schon gilt es wieder neu zu üben... hoffe schon dass es ihm hilft und hoffe vor allem, dass sich die Trainer dieser Welt Gedanken machen über ihre Übungen:pfeif:

ANZEIGE