Bemerkenswerte Sätze - Teil VIII

  • Kind 2 hat den ersten Zahn verloren.


    Sie aß verzückt ihr Veggieschnitzel und meinte plötzlich: " Da ist so ein Hubbel in meinem Schnitzel. So kann ich das nicht essen."


    Der "Hubbel" war der Zahn - das hat sie aber erst geschnallt als der Zahn in ihrer Hand lag und sie gefragt hat, was das ist :lol:

  • Kind 2 hat den ersten Zahn verloren.


    Sie aß verzückt ihr Veggieschnitzel und meinte plötzlich: " Da ist so ein Hubbel in meinem Schnitzel. So kann ich das nicht essen."


    Der "Hubbel" war der Zahn - das hat sie aber erst geschnallt als der Zahn in ihrer Hand lag und sie gefragt hat, was das ist :lol:

    Meiner Mama ist beim Salat machen mal mein Milchzahndöschen ausgekippt. Hat sie mir erst gestanden, als ich panisch meinen Mund befummelt hab, um zu gucken, wo der Zahn herkommt :ugly:


    GIB'S DOCH EINFACH ZU!

  • Praktikum in der 2. Klasse. Weils der letzte Tag vor den Ferien ist, spielen wir Fussball.

    Ich mache die Teams, es gibt 2 Mannschaften, die Kids geben alles, nach 10 Minuten ist Schlusspfiff, es steht 1:0.

    Ein Junge kommt schnaufend auf mich zu: "Haben wir gewonnen??"

    Ich bringe es nicht übers Herz ihm zu sagen, dass dem nicht so ist. Also setze ich ein fröhliches Gesicht auf und sage voller Begeisterung: "Ihr seid zweite geworden!"

    Der Knopf schaut mich aus grossen Augen an, reisst dann die Arme über den Kopf und jubelt: "Juhuuu, Zweite!!"


    Alles eine Frage der Perspektive :hurra:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Und ich überlege nach dem ersten Satz welche Schule zum Henker schon ihre Kids in der 2. Klasse ins Praktikum schickt :mute:

  • Ich bin gerade dabei Word einen Bericht zu diktieren, weil ich zu faul zum tippen bin. Normalerweise funktioniert das sehr gut, aber man muss, gerade wenn man Fachbegriffe verwendet, natürlich immer noch einmal Korrektur lesen. Im letzten Absatz waren alle paar Worte "ja", "oh" und "mh" eingebaut. Hat sich sehr -ähm- interessant gelesen. :ugly:

    Ich hatte mich schon gewundert was Word sich da zusammen fantasiert, bis mir aufgefallen ist, dass die Hunde im Nebenzimmer lautstark spielen. :lol:

  • Ich. Mal wieder sehr hilfreich.


    Pipirunde mit den Hunden. 2 Radfahrer kommen mit entgegen und halten.

    Sie: „ Können Sie mir sagen, wo der Weg hinführt?“

    Ich: „ Leider nein, bin erst hier her gezogen“

    Netter Smalltalk über die Hunde

    Sie: „wie weit ist es denn bis in die nächste Ortschaft?“

    ich: „das weiß ich nicht. Weite ist ja auch relativ… Fußläufig kommt man hin. Wobei ich auch relativ weit laufe…“

    Sie hat sich freundlich bedankt und ist mit ihrer Begleitung weiter geradelt…


    LG Anna

    ( die daheim mal auf die Karte geguckt hat, wo’s da hin geht…)

  • Ich muss mich mal selbst zitieren:

    Ich bin gerade sehr froh, dass mein "Klappe halten und weitergehen" anders heißt. ;)

    Auf "die dürfen das!" hat bisher noch niemand sparsam gucken müssen. Außer Dina. |)

    denn heute war es möglicherweise doch soweit.


    Auf einem engen Waldweg kam uns ein Terrier mit seinem Menschen entgegen. Dem Terrier gefiel Dinas Blick nicht. Er wollte ihr gern aus der Nähe mitteilen, was er von ihr hielt. Die Besitzerin wusste das zu verhindern, aber sie konnte nicht verhindern, dass er laut schimpfte. Dina überlegte einen Moment, ob sie antworten will.


    "Der darf das!" hat ihre Überlegung beendet (yay!). Ich bin aber ziemlich sicher, dass das in diesem Moment zum Leinenfesthalter degradierte Terrierfrauchen diesem Satz nicht zugestimmt hat. :pfeif:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!