Beiträge von Fenjali

    :skeptisch2: Ich wollte gerade fragen, von welchem Bundesland die Rede ist. Ok, Oberfranken hätt ich nicht vermutet. Ich behaupte mal ganz kühn, in Berlin würde es - teilweise, je nach Bezirk - funktionieren, den Leuten ins Gewissen zu reden.

    Es nimmt zwar sonst keiner auf jemanden Rücksicht, aber wenn man es explizit erwähnt, kann es zufällig schonmal klappen. Ich staune auch immer wieder, dass hier viele bepflanzte Baumscheiben in Ruhe gelassen werden und manche Erdgeschossbewohner nie die Rollläden unten haben und trotzdem nicht ausgeraubt werden.

    Ansonsten ist auf die Schlechtigkeit der Menschen leider immer Verlass.

    Ich hatte nen Kater, der war schneeweiss, aber kein Albino. Er hatte verschiedenfarbige Augen, eins war blau, das andere gelb. Jack war von Geburt an taub. Der Tierarzt meinte damals, dass die weissen Katzen mit zwei verschiedenen Augen immer taub seien, wenn ich mich recht erinnere.

    Wie das genetisch zu erklären ist, weiss ich aber nicht.

    Ausser dass er taub war, war Jack aber eine echt coole Socke.

    Die sogenannten Odd-Eyed Whites sind keineswegs immer taub. War deiner wirklich stocktaub oder nur auf der Seite des blauen Auges taub?

    Gen für Weiß mit dem Gen für Weißscheckung

    Entschuldige, ich bin da im Moment noch komplett neu im Thema.

    Gen für Weiß, Gen für Weißscheckung, gibt es das Gen bei Hunden oder anderen Säugetieren auch?

    Hat das was mit dem Merle Gen bei Hunden zu tun? Und gibt es das Merle Gen bei anderen Säugetieren auch?


    Da es weiße Hunde gibt, gibt es logischerweise auch bei Hunden ein Gen, das weiße Fellfarbe bewirkt. Wie sich das bei Hunden vererbt und welche rassespezifischen Unterschiede es da gibt, weiß ich nicht genau. Bei Katzen jedenfalls vererbt sich sowohl Weiß als auch Weißscheckung dominant über die anderen beiden Farben Schwarz und Rot (und deren Verdünnungen Blau und Creme). Allerdings dürfte die Weißscheckung bei der Birmakatze (da sind ja nur die Pfoten weiß) durch ein anderes Gen verursacht werden als z.B. bei einer blau-weißen Britisch Kurzhaar (auch wenn die zufällig nur weiße Pfoten hat).


    Merle-Gen bei Katzen: nein. Bei anderen Säugetieren weiß ich nicht, glaube aber nicht.

    Die Fee ist ja weiß…sie hat gelbe Augen und ist nicht taub. Als Kitten hatte sie den sog. Genfleck, der einem zeigt, welche Farbe sie gehabt hätte. In ihrem Fall schwarz….der Fleck verschwindet mit jedem Fellwechsel etwas mehr und mit zwei Jahren war sie komplett weiß. Die Lilly, schwarz-weiß, ist übrigens eine Schwester. Es gab noch eine andere Schwester, die war auch weiß und konnte auch hören


    0736282fdad.jpg


    e9734d9ec0fced837f8.jpg


    Bei Katzen kann das Gen für Weiß mit dem Gen für Weißscheckung in Kombination Taubheit + blaue Augen hervorbringen. Orange Augen sind fast nie betroffen.