Unterschied „Down“ und „Platz“

  • ANZEIGE

    Blöde Frage vielleicht, aber was ist der Unterschied für den Hund zwischen Down und Platz??


    Ich habe Down noch nie trainiert, Platz schon.


    Machen die beiden Befehle einen Unterschied im AJT?


    Stehe irgendwie auf dem Schlauch, hilft mir jemand runter? :hilfe:

  • Ich kenne Down nur als alternatives Platzkommando oder als "Platz mit Kopf auf dem Boden abgelegt" :ka:


    Ziel? Vielleicht das der Hund das Karnickel nicht mehr sieht? :???:

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also ich probier's nochmal mit nem Tipp. Gibt es nicht so Sichtjäger denen das Viechzeug egal ist wenn sie es nicht mehr sehen?



    (Ja ich gestehe ich rate. Meine Shelties jagen nämlich nicht)

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • Ich kenn es von der Jagd. Da wird das Kommando mit der Trillerpfeife gegeben und zwar in der Regel dann wenn der Hund bereits am Jagen ist. Egal ist es ihm dann auch noch nicht aber durch den fehlenden Sichtkontakt ist der Gehörsam schon sicherer. Und der ist vor allem dann wichtig wenn es Richtung Straße geht. Die Jagd ist ein gefährlicher Job.

  • In der Jagdhundeausbildung ist üblicherweise Platz das Kommando, wenn der Hund eine Weile abgelegt werden soll. Also "du hast jetzt erstmal Pause". Dabei darf der Hund ganz normal mit erhobenem Kopf liegen.

    Eine so zackige Ausführung wie im Hundesport wird nicht erwartet, dafür muß der Hund unter Umständen länger liegenbleiben, zB unter dem Hochsitz.


    Down ist dagegen die Notbremse. Der Hund soll auch aus vollem Lauf blitzartig zu Boden gehen und den Kopf an den Boden drücken, damit ihm der Sichtreiz des flüchtenden Wildes genommen ist.

    Das kann man nett und weniger nett beibringen. Jedenfalls soll der Hund das Kommando so gründlich verinnerlichen, daß er es auch bei größter Ablenkung reflexartig ausführt.

    Aus dem Down wird der Hund immer abgeholt, nie abgerufen.


    Dagmar & Cara

  • Das kommt doch immer auf den Hund an, meine Hunde hätte es wahnsinnig gemacht nicht zu sehen. Mein Rüde darf kucken, soll kucken, wird auch belohnt, weil er ruhig kuckt - bei meiner Hündin wäre das nie möglich gewesen. Ich arbeite bei meinem Rüden über ein Halt bzw inzwischen bleibt er alleine stehen - kucken lassen und evt. abrufen, je nachdem. Platz auf Entfernung ist für ihn das allertollste überhaupt - typisch Husky - Podimix xD - kann er auch kucken. Down kennt er auch, total wichtig beim fotografieren - weil Kopf zwischen den Pfoten total niedlich |)

    Bei meiner Hündin war abrufen die beste Option. In der Jagdhundausbildung ist das sicher wie meine Vorredner beschrieben, aber das ist auch ein anderes Training.


    Ich würde immer das auswählen was mein Hund von Natur aus zeigt und das formen.

    Liebe Grüße Jana und Wuffel

  • Bei meinem Hund ist es tatsächlich aus den Augen, aus dem Sinn. Katze im Garten: Auf sie mit Gebrüll. Katze hüpft die Mauer zum Nachbarn hoch: War gerade was? Hase läuft vor uns den Feldweg lang: Oh, das verlangt nach meiner Impulskontrolle. Hase biegt ins Feld ab: Oh, das ist ein interessanter Grashalm. Ein Down ohne Sichtkontakt würde bei dem tatsächlich ausreichen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!