Wie lange Urlaub nehmen für Zweithund (Welpe)?

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    ich weiß das das individuell ist und jeder handhabt es auch anders, aber dennoch möchte ich das mal allgemein in die Runde fragen:

    Wie lange würdet ihr euch für einen Zweithund (Welpen) frei nehmen?


    Ich bin noch ziemlich am hin und her überlegen, wie viel Wochen wohl reichen werden.

    Baxter ist immer zwischen 0-4h, ganz selten mal 5 oder 6h, allein. Das muss der Welpe dann auch irgendwann können.


    Bin sehr gespannt wie ihr es handhabt oder handhaben würdet =)

  • Huhu,


    bei Newton hatte ich lediglich eine Woche frei, konnte meine Arbeit allerdings so organisieren, dass Welpi maximal 1,5 - 2 Stunden alleine war. Newton bleibt heute ohne Probleme allein zuhause.


    Bei Hunter war es leider nicht möglich, die Arbeit so zu organisieren. Also zog er zu Beginn der Sommerferien ein. Ich war dann gute sechs Wochen zuhause. Das Alleine bleiben haben wir wohl geübt, allerdings ist es halt schon was Anderes ob man mal zum Einkaufen geht oder regelmäßig (sprich täglich) zur Arbeit geht. Bis heute bleibt Hunter leider nicht völlig unproblematisch alleine...


    Also rückblickend würde ich mir nie mehr derart lange frei nehmen für einen Welpen. Der nächste Welpe zieht wieder in den Pfingstferien ein und hat dann spätestens ab Woche 3 Alltag.

  • ANZEIGE
  • Wir waren bei Fine abwechselnd 4 Wochen zu Hause. Würde ich beim nächsten Mal wahrscheinlich kürzer halten, wenn gewährleistet ist, dass alle 1,5-2 Stunden Löserunde drin ist.


    Wir haben sie allerdings recht früh ans alleine bleiben gewöhnt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich drück die Daumen, dass es klappt mit dem Nachwuchs.


    Ich hatte 3 Wochen Urlaub. Tessia ist mit 12 Wochen eingezogen und konnte dann mit 15 Wochen die 4 Stunden einhalten und alleinebleiben (mit hündischer Gesellschaft). Beim Heimkommen kam aber oft noch etwas Aufregungs-Pipi.


    Bei Rasta hatte ich den gleichen Plan, sie konnte aber nach drei Wochen kaum alleine bleiben.


    Deswegen sollte man immer einen Plan B haben, für den Fall, dass es nicht klappt.

    Viele Grüße von mir mit den schwarzen Mädels:

    Rasta (Kleinpudel) *15.01.2013

    Tessia (Australian Kelpie) *11.04.2019


    In Gedanken immer dabei: Maja (Mix) *18.07.2006 - 26.03.2021

  • Das ist wirklich sehr unterschiedlich und auch von Hund zu Hund verschieden.


    Unsere Hündin haben wir die ersten 6 Monate nicht alleine gelassen. Durch die unterschiedlichen Unizeiten war immer wer zu Hause oder wir beide waren zu Hause. Sie hat nach den 6 Monaten, wir haben etwas früher angefangen, das alleine bleiben ohne Probleme sehr schnell gelernt und bis heute damit keine Probleme.


    LG
    Sacco

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!