ANZEIGE

Beiträge von LayNia

    Was ich festgestellt habe:

    - Das Welpi wurde beschützt - auch gegen vermeintliche Gefahren.

    - Beide Ersthunde finden andere Hunde überflüssiger.

    - Schlechte Eigenschaften wurden teilweise abgeschaut


    Die Beziehung zu mir hat sich nicht geändert.

    Wirklich den Charakter geändert hat hier keiner. Es wurden halt Sachen ausgepackt, die ein Einzelhund evtl. nicht so zeigt. Auch Erziehungslücken treten evtl. so richtig zu Tage, wenn jemand da ist, der vielleicht mitmacht (z. B. Bellen bei Türklingeln, Pöbeln etc.).

    Hier ist auch die Rudeldynamik nicht zu unterschätzen.

    Vielleicht sind in unserem Land noch nie so merkwürdige Bäume gefällt worden wie die sieben Platanen auf der Schmalseite der Baracke III. Ihre Kronen waren schon früher gekuppt worden aus einem Anlaß, den man später erfahren wird. In Schulterhöhe waren gegen die Stämme Querbretter genagelt, so daß die Platanen von weitem sieben Kreuzen glichen.

    Der neue Lagerkommandant, er hieß Sommerfeld, ließ alles sofort zu Kleinholz zusammenschlagen.


    Anna Seghers - Das siebte Kreuz

    12/47


    16. Lies ein Buch, in dem es keine oder eine nur sehr begrenzte Liebesgeschichte gibt

    C. S. Lewis – The Voyage of the Dawn Treader (3)


    28. Lies ein Buch, das einmal in der Leserunde zur Auswahl gestellt, aber nicht gewählt worden ist (Hier ein ganz aktueller Link vom 29.11.2019)

    Isabel Bogdan – Der Pfau (1,5)


    Meiner schrumpft - es sind jetzt 19 Bücher weniger als Anfang des Jahres :mrgreen-dance:


    - Daniel Kehlmann - Die Vermessung der Welt

    - Julia Navarro – Alles, was die Zeit vergisst

    - George R. R. Martin – A Storm of Swords/II: Blood and Gold

    - Stephen King – Dr. Sleep

    - Anna Seghers – Das siebte Kreuz

    - Klaus Cäsar Zehrer - Das Genie

    - Justin Cronin - Die Spiegelstadt

    - Philip Pullman - Das Magische Messer

    - Philip Pullman - Das Bernstein-Teleskop

    - C.S Lewis - Prinz Kaspian von Narnia

    - C.S Lewis - The Voyage of the Dawn Treader

    - C.S Lewis- Der Silberne Sessel

    - C.S Lewis - Der letzte Kampf

    - Kai Meyer - Die Seiten der Welt - Blutbuch

    - Klüpfl/Kobr - Herzblut

    - T.C Boyle - Die Terranauten

    - Tana French - Grabesgrün

    - Koji Suzuki - The Ring

    - Neil Gaiman/Michael Reaves - Interworld

    - Neil Gaiman - American Gods

    - Isabel Bogdan - Der Pfau

    - Hans Fallada - Jeder stirbt für sich allein

    - Marc-Uwe Kling - Qualityland

    - Colson Whitehead - Underground Railroad


    Sachbücher:

    - Jonathan Safran Foer - Tiere essen

    - Richard David Precht - Wer bin ich und wenn ja, wie viele?

    - Günter Bloch - Der Familienhund im modernen Hausstand

    Ich habe letztes Jahr ein hygienisches Hundebett gekauft. Ich weiß jetzt nicht, ob das ein altes oder neues Modell ist, aber ich bin voll und ganz zufrieden. Die Hunde mögen es auch.

    denke ich wenn ich Senioren mit diesen Elektromobilen sehe immer, dass ich dann später irgendwann auch mit so nem Teil rumcruise und nen pfiffigen Zwergpudel an der Seite hab, der mit mir unterwegs ist und sich dann da auf die Plattform zwischen die Beine setzt wenn man z.B. an Straßen unterwegs ist (hab das hier schon öfter beobachtet und so stell ichs mir halt vor xD )

    So ähnlich stelle ich mich mir auch im Alter vor :D. Und was für ein Hund würde sich da besser eignen als ein Zwergpudel?

    Habt ihr's euren Hündinnen eigentlich angemerkt, also was ihr Verhalten betrifft?

    Tessia (11 Monate bei der ersten Läufigkeit) wurde phasenweise etwas unsicherer, was Umweltreize anging. Außerdem hat sie ihr Territorialverhalten entdeckt.


    Maja (9 Monate bei der ersten Läufigkeit) hat damals einen riesigen Entwicklungsschub gemacht. Sie wurde ernsthafter und unverträglicher mit anderen Hunden und hat das Jagen für sich entdeckt.


    Was das andere Geschlecht angeht, hatten Maja und Tessia bei der ersten Läufigkeit noch keine Ahnung, dass sich da jetzt was geändert hat. Rasta (20 Monate bei der ersten Läufigkeit) dagegen wusste sofort, was los ist und hätte am liebsten mit jedem nächstbesten Rüden losgelegt |).


    Ich habe immer gemerkt, dass die Entwicklung so bis zur dritten Läufigkeit jeweils einen Schub macht.

    Nach 14 Jahren mit Maja bin ich da relativ entspannt. Sie hat als Welpe grüne Paprikas aus dem Garten geklaut und gefressen, ein halbes Blech Zwiebelkuchen und einen halben Erdnuss-Schoko-Kuchen verschlungen und alles gut verdaut...


    Allerdings liegt hier auch nichts (mehr) rum.


    An meine Kaugummis (mit bösem Süßstoff) kommt sie nicht ran, auch Schokolade ist gut verstaut.


    Die Hunde bekommen auch Essensreste, wenn was übrig ist; das bisschen Zwiebel, was da oft drin ist, sehe ich als unproblematisch an. Gut, Guacamole würde ich ihnen nicht geben, aber ansonsten bin ich da recht entspannt.


    Schweinefleisch gibt's hier manchmal, aber das ist ja nicht per se giftig für Hunde, sondern kann im rohen Zustand mit dem Aujeszky-Virus befallen sein, weshalb das gegart gefüttert wird.

ANZEIGE