ANZEIGE
Avatar

Der "gefährliche" Hund Teil 2

  • ANZEIGE

    Da das alte Thema langsam beträchtliche Ausmaße angenommen hat, kommt hier jetzt Teil zwei.


    Die bisherige Diskussion könnt ihr hier nochmal nachlesen:

    Der "gefährliche" Hund

  • ANZEIGE
  • Es gibt genug (Bau)Projekte bei denen Steuern verschwendet werden oder Firmen auf Staatskosten gerettet/finanziell unterstütz werden. Aber bei einem Lebewesen heißt es nee das ist zu teuer und Verschwendung von Steuergeldern.


    LG
    Sacco

  • Also, wenn bei ner Firma da hunderte oder tausende Arbeitsplätze dranhängen ist das genauso viel wert wie ein Hund?

    Find ich jetzt eher... seltsam.


    Wer nen Hund versaut sollte dafür aufkommen. Und wenn ers nicht kann, sollte er irgendeine Strafe kriegen. Gerne gemeinnützige Arbeit, da brauchts ja überall Helfer.

    Je mehr das durchgezogen wird desto eher überlegen die Leute vielleicht mal ehe sie sich den Kangal in die 2 Zimmerwohnung im 8ten Stock in Berlin holen, oder den Mali rein zum "Ins Cafe begleiten" anschaffen.

    Oder den Aussie zum Frisbee fangen im Park, weil so hübsch bunt und gibt tolle Fotos für Insta.

    Troublemakers, die tun nix! Die wollen nur spielen!
    Prinz Arren: 03.04.2012* Mini Bullterrier
    Prinz Hamilton: 26.09.2012* Whippet


    Vorgegangen, unvergessen: Trolly † 2002, Löle †2012 und die anderen

  • ANZEIGE
  • Wenn man überlegt, dass Milliarden Subventionen in quälerische Tierhaltung fließen um dann ein Drittel davon im Müll zu entsorgen, dann finde ich die Summen für die Unterbringung eines Hundes, der allein schon aufgrund seine Rassebeteiligung von Gesetzeswegen her schwieriger zu vermitteln ist, mehr als überschaubar. (Sicher, da sollten die Kommunen Unterstützung von Land und Bund kriegen).

    Den Halter abzustrafen (der außerdem gerade seine Strafe verbüsst) indem man es den Hund ausbaden lässt, halte ich für zutiefst ungerecht. Der Hund ist bislang nicht auffällig geworden.

    Auch verstehe ich nicht, wieso ein Hund gegen den anderen aufgewogen werden soll. Alle haben ein lebenswertes Leben verdient- ´je mehr desto besser.

    Wenn ich ein Hundeschicksal wegen Geldmangel nicht aushalten kann, dann sage ich doch nicht beim nächsten, dass der dann auch nicht weiterleben soll.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bin mir grad unsicher, ob dieser Artikel über den Vorfall des verunglückten Soldaten in Österreich im vorherigen Thread schon gepostet wurde:


    Heer setzt bissige Hunde nicht mehr ein

    Nicht mit solchen Details bestückt ...

    "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
    Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
    - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -

  • Wird wohl der aktuellste Artikel sein, zumindest dem Erscheinungsdatum nach :ka:

    Denke ich auch ...

    "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
    Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
    - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -

  • Also, wenn bei ner Firma da hunderte oder tausende Arbeitsplätze dranhängen ist das genauso viel wert wie ein Hund?

    Komischerweise werden immer nur die Firmen/Unternehmen gerettet in der im Vorstand ein Politiker sitzt/ ein Politiker mit zu tun hat oder wo der Chef/Vorstand Politiker kennt.

    Die ganzen Arbeitsplätze von Firmen/Unternehmen, das sind die meisten, die nicht gerettet werden sind es nicht wert?

    Der Banker, der die Pleite der Bank verursacht hat, sollte auch mal zur Rechenschaft gezogen werden und nicht noch belohnt werden in dem die Bank gerettet wird und er, wenn er geht, auch noch eine richtig hohe Abfindung bekommt. Die machen genauso weiter wie vorher weil sie wissen das sie gerettet werden.


    Bei den ganzen sinnlosen Bauprojekten, Ringstraße die nicht angeschlossen werden kann/Radwege die vor einer Wand enden/ Brücken die in der Luft enden/sinnlose Bahnübergänge/ Fahrradständer die man nicht nutzen kann usw., kommt die Stadt und der Staat nicht auf die Idee dass die zu teuer sind und abgeschafft/verhindert werden. Da spielt das Geld keine Rolle aber bei einem Lebewesen ist es aufeinmal zu teuer und da schauen sie drauf.

    Da gäb es bestimmt auch Lösungen wie man dem Tier helfen könnte und den Besitzer bestrafen kann.


    LG
    Sacco

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE