Beiträge von Aoleon

    Hab das Kuschelnest jetzt wieder aufgebaut...

    Ich habe zwar keinen Kleinhund mehr, bin aber trotzdem entsetzt. Kuschelnester baut man niemals ab.

    Der nicht kleine Windhund würde vermutlich wirklich ausziehen wenn ich auf die Idee käme das Kuschelnest vom Bett zu nehmen, oder den Berg Felle im Wohnzimmer, oder die 2 großen, weichen Kuschelkisssen unterm Esstisch wegzuräumen.


    Und Öri kann hier her ziehen. Ich mag Kälte, würd ihr aber einfach ein paar der tollen Pullis kaufen die man für die Kleinteile ja eigentlich überall kriegt. :nicken:

    Ist hier eh schon eingeplant wenn Hami irgendwann so alt wird das ihm zu kalt ist, dann gibts eben was an, auch indoor.

    (Während Arren heute auf der Kühldecke vor sich hin schnarchte kroch der Whippet unter die Bettdecke, ich hatte das Fenster auf bei 22°....)

    Ja, man muss halt gucken was mit dem jeweiligen Hund geht. Den eigenen Weg finden.

    Und da bin ich echt froh um meine Kleinstadt hier, einmal durchs Neubaugebiet und wir sind im Feld. Mitten in der Stadt hat man wirklich deutlich weniger Handlungsspielraum, leider.


    Arren ist seit den Zusätzen und Librela auch der Meinung er kann wieder alles und moppert immer noch rum weil er in den Buggy muss. Aber die Arthrose ist ja da, die wird nicht besser, er merkt es nur nicht mehr. Darum sind so Sachen wie Treppe runter und Asphalt hier einfach indiskutabel, ob er will oder nicht!

    Rennen, auch in der Wohnung toben und so, darf er. Weil Spaß muss sein und er hat so Freude wenn er wie ein Blöder mit Hami durch den Flur fetzt. :herzen1: Wie die Blöden, ehrlich!

    Das Problem ist leider auch das so einige TAs einen halt nicht ernst nehmen wenn der Hund nicht grade heftige Schmerzen zeigt.

    Mit Arren hab ich da ne jahrelange Odyssee hinter mir und ja, der hatte seit mindestens 3 Jahren Schmerzen die einfach keiner gesehen hat. Ich leider am Anfang auch nicht. Hunde zeigen Schmerzen halt nur ungerne.


    Hier gibts Librela. Arren ist 10, das wird es geben solange es wirkt. Danach? Andere Schmerzmittel, obwohl er empfindlich ist was den Magen angeht.

    Da ich selbst mit Schmerzen zu tun habe weiß ich das Schmerz einfach eine Menge an Lebensqualität raubt, darum ist mir wichtig das der Hund so schmerzfrei wie möglich ist. Mehr Qualität, weniger Quantität halt.

    Asphalt darf er garnicht mehr, wir haben einen Buggy gekauft. Treppen hoch darf er, runter nicht mehr.

    Edit: Was ihm aber zusätzlich sehr gut hilft sind einige Zusätze. Ich habe da eine geniale Liste bekommen und 2 der Sachen verträgt er super und sie wirken gut.

    Mit all dem sind wir ja nun schon ein paar Monate dabei, aber es gibt immer noch kleine Verbesserungen in seinem Verhalten. Seit alles wirkt habe ich endlich meinen Hund wieder! :herzen1:

    Ich glaube die leute, die VDH-Collies mit Shelties verwechseln, haben entweder noch nie nen Papiere-Collie oder noch nie nen Sheltie gesehen.

    Hach wie nett... Ich habe schon mehrere Exemplare von beiden Rassen gesehen, stell dir vor.

    Allerdings noch nie einen so zarten Collie, dafür aber schon Shelties die nicht viel kleiner als mein Whippet waren. Schockierender Fakt: Es gibt Bandbreite bei der Größe.

    Frage: Wenn bei Zecken-Halsbändern Reaktionen auftreten, tun sie das innerhalb der ersten ein, zwei Tage schon? Oder kann das auch dauern?

    (Habe drei Serestos, weiß dass Bolle das verträgt, bei Alma teste ich es gerade. Wenn sie es nicht verträgt, soll Bolle es tragen, dann will ich aber seins natürlich nicht öffnen, sondern verpackt lassen. Aber er braucht natürlich auch Zeckenschutz. Also, ab wann kann ich mir sicher sein, dass Alma ihr's verträgt und Bolle sein eigenes umlegen?)

    Reaktion auf das Mittel sollten normalerweise innerhalb 2, spätestens 3 Tage sichtbar sein.

    Arren ist nicht allergisch aufs Band, sondern auf den Verschluß. Kann auch vorkommen, ist dann aber auch sehr begrenzt nzr da sichtbar wo der Verschluß sitzt und nirgends sonst.

    In diesem Fall wäre das Thema Zweithund erledigt, denn wir haben aufgrund unserer Kapazität im Van keinen Platz für einen mittelgroßen/großen Hund.

    Brauchst du auch garnicht, gibt unter den kleinen Hunden genug die nicht niederläufig sind.

    Aber mit euren Anforderungen würde ich mich, wenn es wirklich kein Welpe sein soll, eher bei den Rasse in Not Seiten umsehen. Die Spitze (Kleinspitz, Japan Spitz) könnten was sein, Shelties, Papillons, beim Pudel halt Zwerg- und Kleinpudel. Alles eben kleine Hunde mit normal langen bis langen Beinen.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/aussiedoodle-f1-mit-ahnentafel-therapiehund/2080175943-134-1503

    Okay, welcher Welpe ist es denn? Der merle oder der schwarze?

    Und ja klar, versprechen das man so gut wie keine Haare verliert... Und die Ahnentafel. Hmhm.

    Aber hey, mit 1950 Euro doch echt ein Schnäppchen!