• ANZEIGE

    Ich habe mal eine Frage zum leidigen Thema Stubenreinheit. Habe auf die Schnelle nichts gefunden. ?

    Pepe (Havaneserwelpe) ist 12 Wochen alt und sehr munter. „Nein“ versteht er schon erstaunlich gut.

    Bloß mit dem pieseln das klappt so gar nicht. Weil er noch nicht das zweite Mal geimpft ist, soll er noch nicht raus, zumal bei uns auch viele andere Hunde sind. Ich habe einen kleinen Garten, der bei dem Sturm aber auch nicht geeignet ist.

    Die Züchterin hatte gesagt, dass er schon auf die Welpenunterlage geht.

    Prima, dachte ich, perfekt für uns. Zumal meine Mutter keinen Garten hat und er da auch auf solch eine Unterlage gehen sollte.

    Nun ist es aber so, dass er überall hin Pieselrunde. Oft auch aus dem Lauf raus, so dass es vorher keine Anzeichen gibt. Geht er zufällig auf die Unterlagen wird er natürlich gelobt.

    Wenn ich merke, dass er mal muss und ihn dann auf die Unterlage hebe, hört er auf.

    Ich weiß, dass ich Geduld haben muss. Möchte eigentlich nur wissen, ob so ein Verhalten vielleicht „normal“ ist.


    Vielen Dank und viele Grüße

    Michi und Pepe

  • Hallo,


    Mit 12 Wochen sollte es doch die 2.Impfung geben? Wir bzw unsere Züchterin haben mit 8 und 12 Wochen geimpft.

    Und ab der 1.Impfung waren die Welpen auch schon außer Haus. Vorher waren sie eben im sehr großen Garten.

    Wieso seit ihr da so vorsichtig?


    Stubenreiner dauert, vor allem wenn deine Züchterin da so gar keine Vorarbeit geleistet hat. Also: alle 2 Stunden raus zum Geschäft erledigen und nach jedem fressen, schlafen, spielen. Dann sollten die Unfälle doch deutlich weniger werden. =)

  • ANZEIGE
  • Die Hundedichte ist hier auch hoch. Als ich Casper bekam (auch Kleinhund) bin ich trotzdem mit ihm raus, da hatte er die 2. Impfung auch noch nicht.

    Wieso kann dein Welpe bei dem Sturm nicht in den Garten?


    Auch Casper war vom Züchter an solche Unterlagen gewöhnt. Gleichzeitig kannte er es aber auch rauszugehen und sich draußen zu lösen.. und da war es Winter. Er lebt heute noch. :smile: Man kann den Hunden ja auch was anziehen, wenn es wirklich kalt ist.


    Ich würde sich den Hund draußen lösen lassen und diese Unterlagen wirklich nur als Notfalllösung sehen, wenn du es mal nicht mitbekommst, dass er sich lösen muss.

  • Das wichtigste ist das der Hund raus kommt. Raus, raus, raus. Wenn er nicht die Möglichkeit dazu bekommt sich ausser Haus zu erleichtern, kann er es auch nicht lernen. :ka:

    Also heisst es für euch alle zwei Stunden Jacke anziehen und vor die Tür. Auch nach dem Schlafen, Fressen und spielen.

    Liebe Grüße, Julia&Roo

    If you want the rainbow, you gotta put up with the rain.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Kiro musste auch mit 11 Wochen raus.


    Und die Stubenreinheitserziehung war 100%ig abgeschlossen mit: 9 Monaten xD



    Also raus und Geduld.

    Manchmal bist du in unseren Träumen

    oft in unseren Gedanken

    und immer in unserem Herzen



    Chihuahua-Bub Kiro

    14.03.2003 - 07.09.2018

  • Sorry, aber dass er keinen Kontakt mit anderen Hunden haben soll, wenn ich mir nicht 100% sicher bin, dass der komplett gesund ist, haben sowohl unsere Tierärztin als auch die Züchterin gesagt.
    Geimpft wird er am Donnerstag. Die erste Impfung war am 22.1.
    Es geht nicht um die Kälte! Und bei Sturm soll er nicht in den Garten, weil es einfach zu gefährlich ist, weil viel herumfliegt.
    Ist aber auch egal, wir kriegen es schon hin. Hätte ja sein können, dass jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und Tipps dazu hat.
    Trotzdem vielen Dank für Eure Antworten.


    Viele Grüße

    Michi und Pepe

  • ich habe meinen Rüden mit 8 Wochen abgeholt, da hatte er logischerweise erst eine Impfung. Die zweite folgte dann mit 11 Wochen. Und trotzdem bin ich ab dem ersten Tag hier bei uns mit ihm raus gegangen.
    In den Garten, aber auch außerhalb des Gartens.


    Wenn man den Hund 4 Wochen überhaupt nicht vor die Tür lässt, schneidet man sich eine ganz wichtige Phase in der Entwicklung einfach ab. Das kann später zu jeder Menge Problemen führen.



    Meine Hunde haben übrigens beim Spazieren gehen keine Kontakte zu Fremdhunden. Nicht als Welpe und auch jetzt nicht.

  • Michi&Pepe

    Ich hoffe jetzt das du das nicht ernst meinst das Hund nicht rauskommt und nur auf Unterlagen machen soll.


    Wenn dein Hund jetzt 12 Wochen alt ist hast du schon seit der 8ten Woche einiges an Prägungszeit verpasst.

    Ich hoffe sehr für deinen Hund das er keine Schäden davon nimmt und ein Umweltunsicherer Hund wird.


    Wenn er beim laufen ständig vor sich hinpinkelt könnte das auch Zeichen einer Harnwegserkrankung sein.


    Was fliegen denn für Sachen bei euch durch den Garten?


    Er ist doch auch nicht alleine draußen dann,bei nem Welpi musst schon mit .


    Auch auf der Strasse kann man Hundekontakt zur Not vermeiden.

    Obwohl mir sich der Sinn nicht erschließt den komplett zu vermeiden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!