Beiträge von miamaus2013

    vlt könntest du auch mal den Verkäufer fragen, ob es da vlt eine bekannte Verhaltensweise gibt, die das Knurren beinhaltet?


    meine Hündin zb stellt meine Eltern böse knurrend und bellend im Keller. Jemand Fremdes hätte da sicher Angst vor ihr.

    aber es ist einfach ihre Art, bei meinen Eltern um Kekse zu betteln.. :ka:

    Da sie damit auch jedes Mal Erfolg hat und Kekse bekommt, habe ich aufgegeben, ihr das abtrainieren zu wollen.


    Da habe ich mal einen sehr interessanten Bericht gesehen.

    Da wurde Fleisch, Fisch und Gemüse mehrfach aufgetaut und wieder eingefroren. Dazwischen wurden Proben genommen, um das Bakterienwachstum zu kontrollieren.

    Dabei kam raus, dass es durch das auftauen und einfrieren nicht zu mehr Bakterien auf den Lebensmitteln kommt.

    Empfindliche Lebensmittel, wie Fisch, haben jedoch ihre Konsistenz etwas verloren.


    Die Lebensmittel sollten halt nicht zu lange im Warmen liegen, weil sich dann eben die Bakterien vermehren können.


    Ich hätte selbst auch kein Problem damit, etwas Aufgetautes noch mal einzufrieren und erst nach erneutem auftauen zu essen. Bzw ich mache das auch durchaus. Beispie: ich koche ne Suppe aus Tk-Gemüse. Dann hab ich kein Problem damit, Reste einzufrieren und dann nochmal aufzutauen und zu essen.

    Ist das Gift von Brovecto ist hoch/stark, das die Zecke es in den Adern des Hundes riechen kann und damit repelierend wirkt?

    Oder wie soll das funktionieren, ist mir ein Räzel?


    Wenn Menschen Knoblauch und/oder Zwiebeln gegessen haben, kann man das doch sogar als Mensch riechen. Ohne dass derjenige dafür riesige Mengen essen müsste..


    Ich (Nichtraucher) rieche zb auch, wenn jemand zb kurz bevor er in den Zug steigt eine Zigarette geraucht hat. Und auch da nimmt Mensch mit einer einzigen Zigarette ja doch eine begrenzte Menge auf.

    Ich glaube es hätte auch vom Aspekt her, wie ich mir Hunden umgehe und meinen vorhandenen Hund gehändelt bekomme, einfach nichts gebracht, Mia mitzunehmen.


    Mia ist nunmal ganz anders als ein Mali, vom Charakter her. Mit ihr gehe ich auch anders um als mit Ares.


    Den Umgang mit Mia zu beobachten, hätte der Züchterin also nicht wirklich weiter geholfen. :ka:

    Wird mir das womöglich negativ ausgelegt wenn ich meinen Hund nicht mitnehme? Soll ich das vorher abklären oder ist es ohnehin klar, dass er Ersthund gar nicht mitkommt?


    Ich hab Mia nicht mitgenommen zum Welpenbesuch. Ich hab das auch gar nicht vorgeschlagen. Das hätte eh zu nix geführt.


    Zum Abholen hatten wir sie dabei. Aber da habe ich sie im Auto gelassen und die Züchterin hat sie nicht wirklich gesehen oder kennen gelernt.


    Wurde mir, glaube ich, nicht negativ ausgelegt.


    Aber niemals hätte ich sie zum Welpenbesuch mitgenommen, als die Welpen gerade mal 4 Wochen alt waren.

    Was soll ein fremder erwachsener Hund mit solchen Würmchen? :ka:

    Je nachdem wo du wohnst und wie weit du fahren willst gibt es in Saarwellingen auch ein Wildfreigehege. Schön, aber bei gutem Wettet auch ziemlich voll.

    Da gegenüber gibt es eine Wassertrete. Da kann man auch schöne, eher ruhige Runden laufen.


    Saarlouis Stadtpark war ich auch schon öfter. Aber da ist es halt auch immer ziemlich voll.


    Ich kenne halt auch eher die einsameren Gegenden :D

    Das Brovecto eine repellierende Wirkung hat, ist mir neu.


    Hat es offiziell auch nicht.


    Aber dennoch krabbelt auf meine Hunden nur alle paar Wochen mal eine Zecke. Und beide haben kurzes Fell, also da würden man Zecken schon bemerken.


    Vor allem bei uns auf dem Hundeplatz ist es auffällig. Da gibt es wirklich viele Zecken. Ich selbst hab mir auch schon eine eingefangen dort.

    Aber meine Hunde bleiben verschont.


    Und ich bin nicht der einzige, der diese Wirkung an seinen Hunden beobachtet. Berichten einige hier im Thread.

    der Wassergarten in Landsweiler-Reden ist ganz cool. Da kann man auch echt tolle Fotos machen.


    Ansonsten war ich mit den Hunden schon im Zoo in Saarbrücken. Das fand ich auch ganz gut.


    Zu Parks kann ich jetzt nix sagen. Wir sind mehr so die Wanderer.