Wie lang habt ihr das Alleinbleiben geübt?

  • ANZEIGE

    Huhu,


    ich übe ja schon seit Monaten das Alleinbleiben mit der Terrierine .. Wir machen langsam ganz ganz mini Fortschritte.


    Mich würde mal interessieren, wie lang ihr gebraucht habt, bis eure Hunde so ca. 3 Std. vielleicht alleine bleiben konnten ..

  • Balou kannte das Alleinbleiben schon, als er zu mir kam. Dennoch wollte ich vorsichtig und in kleinen Schritten anfangen - das hatte sich aber ganz schnell erledigt, weil absolut unnötig.


    Dobby und Caileigh sind ja seit Welpe bei mir, und ehrlich: ich habe nicht geübt.

    Wenn der Welpe solange einhalten konnte, blieb er mal eine Stunde - übliche Einkaufszeit - alleine, wenn auch gemeinsam. Jede Steigerung hing nur von der Blasenkontrolle ab und trotz ständiger Hundegesellschaft und keinem echten "Alleine"-Üben ist es heute auch kein Problem, jeden Einzeln, ganz Allein, auch in fremder Umgebung (Hotel o.ä.) allein zu lassen. Ganz Stressfrei.

  • ANZEIGE
  • Hallo, es kommt ganz auf den Hund an. Meine Welpen zB, die recht früh erkannt haben, dass sie bei mir zu Hause sicher sind, sich dort wohl fühlen und den Tagesablauf verinnerlicht hatten, die konnten dann auch gut ein paar Stunden alleine bleiben. Klar, solange sie noch jung waren, gab es bei ihnen sicher auch Verlustängste, aber in gewohnter Umgebung haben sie es gut weggesteckt. Gezielt geübt habe ich das bei so jungen Hunden vielleicht so 2-3 Wochen, aber wie gesagt, das hängt meiner Meinung nach auch damit zusammen, dass ein neuer Hund sich erst einmal sowieso noch nicht sicher fühlt, er braucht Zeit sich einzugewöhnen, erst danach klappt das besser mit dem alleine bleiben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich glaube Baxter war ungefähr 5 Monate, da hab ich ihn das erste Mal 3-4h alleine gelassen und er hat es super gemeistert. Aber jeder Hund ist da wirklich unterschiedlich. Daher sind kleine Schritte sicher nicht verkehrt.

    genauso beim Kasper. Er ist jetzt 7 Monate und 4-5 Stunden sind unproblematisch

  • Bei uns war das Alleinebleiben ein ziemlich schwieriges Thema. Wirklich verlässlich 3 Stunden, entspannt dösend/schlafend, war nach ca 6 Monaten intensivem (also wirklich täglichem) Training möglich. Da war Herr Hund ca 14 Monate alt.

  • Huhu,


    ich übe ja schon seit Monaten das Alleinbleiben mit der Terrierine .. Wir machen langsam ganz ganz mini Fortschritte.


    Mich würde mal interessieren, wie lang ihr gebraucht habt, bis eure Hunde so ca. 3 Std. vielleicht alleine bleiben konnten ..

    In der Regel so nach zwei Wochen.

  • Wie alt sind die Hunde denn da bei dir?

  • Könnte ich jetzt gar nicht sagen. Ich glaub so richtig mit Plan haben wir nicht trainiert. Er war von Anfang an öfter im Auto alleine und das auch schnell gewöhnt. Ich bin nach der Arbeit, nachdem ich ihn vom Sitter abgeholt hab und er müde war einfach öfter mal einkaufen gegangen und war dann ne halbe Stunde weg. Hier und da 5 Minuten mussten von Anfang an sein (Dusche, Müll oder was auch immer). Er ist jetzt 20 Monate alt und bleibt vor allem Abends problemlos auch mal 6 Stunden alleine, wenn wir weggehen und er nicht mit kann. Morgens muß er das eigentlich nie. Wenn wir arbeiten ist er beim Hundesitter.

    Er hat zweimal ein Bettlaken zerrupft und ein Buch über Hundeerziehung :ugly:. Das finde ich noch recht moderat...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!