ANZEIGE

wie viel Beschäftigung macht Sinn?

  • ANZEIGE

    Hallo ins Forum,


    ich will mal hier nachfragen wie das gesehen wird. Möglicherweise gibt es solch einen Thread schon, aber ich habe keinen gefunden oder nicht richtig gesucht, hier sind so viele Themen.


    Ich mache mir oft Gedanken wie viel Beschäftigung mein Hund wohl braucht um glücklich zu sein, dafür das er ein schönes artgerechtes Leben führt. Meine Tochter ermahnt mich oft, ich würde dem Hund zu wenig Ruhepausen geben, würde ihn zu sehr hoch puschen. Sie hatte ihn mal für 5 Monate in Betreuung, da ich im Krankenhaus lag und meint, der Hund wäre damals ausgeglichener gewesen. Sie hätte wohl auch deutlich weniger gemacht.


    Im Moment ist es so, er geht morgens und abends eine eher kleine "Pullerrunde", also rein zum Gassi gehen von ca. 20 Minuten. Vormittags gehe ich dann mit ihm auf unsere Gemeinschaftswiese hinterm Wohnblock und ballere dort mit ihm, er apportiert sehr gut, da spielen wir mit einer Unterbrechung zum Schnüffeln. Mittags kommt dann unsere doch längste Runde von 40 Minuten bis zu einer Stunde, mehr oder weniger eben spazieren gehen. Nachmittags eine gemischte Runde aus Ball spielen, schnüffeln, buddeln, ungefähr 40 Min.. Während dieser Runden baue ich aber kleine Übungen ein, Leckerlie suchen, Platz bei Ablenkung, Schau üben ( ist immer mal wieder nötig) und Rückruf ( klappt leider momentan immer nur wenn der Hund grad will).


    Das sind unsere "Draußenaktivitäten".


    In der Wohnung verstecke ich dann noch Wienerstückchen, wir üben kleine Tricks oder er bekommt mal ein futterballähnliches Teil zum suchen oder was ins Handtuch gewickelt, oder sonst was für den Grips.


    Wenn ich mal nicht mit ihm spiele liegt er hier und wacht, er schläft am Tag so gut wie gar nicht, außer ich bin einkaufen oder habe einen Arzttermin, da schläft er wirklich immer schön in seinem Körbchen. Ich habe manchmal auch das Gefühl er ist entspannter wenn wir weniger machen, also wenn er mal für 2 Stunden alleine war.


    Kann es sein das ich zu viel mache?


    Wie viel Beschäftigung bekommen Eure Hunde am Tag? Wir haben leider keinen Garten, deshalb versuche ich auch einige in der Wohnung anzubieten.


    Sicher ist das alles auch abhängig von der Rasse. Mein Rüde ist ein Mix aus Dackel, Dt. Jagdterrier, Spitz und angeblich noch Pudel. Er ist jetzt reichlich 4,5 Jahre alt, sehr spritzig, sehr schnell, gern von Null auf Hundert, also sehr impulsiv.


    Ich will ihn nicht überfordern, aber er soll auch alles haben was er braucht. Vielleicht braucht er auch mehr Ruhe. Also, ich weiß es eben nicht wirklich.

  • ANZEIGE
  • Das kann man so generell nicht sagen, ist von Hund zu Hund verschieden!
    Wenn Dein Hund aber sehr unruhig, spritzig und impulsiv ist, würde ich auf das bällchen werfen verzichten und eher ruhigere Auslastung machen. Schnüffel - und Suchspiele, die kann man auch sehr gut in der Wohnung machen.
    10 Minuten intensives Suchen macht den Hund müder, als 2 Std. Bällchen werfen, was eher aufputscht.

    Gruß
    Hanne


    Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

  • hallo,


    ich glaube nicht dass du zuviel machst, wenn du die Zeit hast dann mach genau so weiter


    Du schreibst der Hund schläft nicht am Tag, er wacht "über dich?"
    dass du keinen Blödsinn machst ? :smile:


    Ich konnte nicht ersehen, wie alt dein Hund ist



    L.G.

  • ANZEIGE
  • Probiere es doch einfach aus. Mach mal drinnen gar nichts mehr und schau ob er dann die Ruhe
    findet zu schlafen. Oder du machst mal einen Spaziergang ohne irgendwas zu üben, einfach nur
    träumend durch die Gegend laufen :D .
    Für mich hört sich das schon recht viel an.

    Sabine mit Sandro, Yorkshire-Terrier, geb. Juli 2008
    und Bungee, Biewer-Yorkshire-Terrier, geb. 2009

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Burami"

    In der Wohnung verstecke ich dann noch Wienerstückchen, wir üben kleine Tricks oder er bekommt mal ein futterballähnliches Teil zum suchen oder was ins Handtuch gewickelt, oder sonst was für den Grips




    ich sehe oder lese dass du sehr viel Freude an deinem Hund hast
    das ist schön


    wie verhält sich dein Hund wenn keine "Wienerstückchen" versteckt sind ?


    L.G.

  • Zitat von "terriers4me"

    Das kommt auf den Hund an. Meine würde bei so einem Pensum ständig sprungbereit unter "was machen wir als nächstes?!"-Strom stehen und irgendwann wohl die Wände hochgehen.


    Hallo,


    den schwarzen Fleck an der Schwanzwurzel hat meine auch.
    Gibt es etwas Schöneres als so ein verrücktes Tierchen an seiner Seite zu haben ?
    Weisst, die werden auch älter und ruhiger, die "hochintelligenten" kleinen.....



    L.G.

  • Wow, verstehe ich das richtig?
    Morgens kurz raus, vormittags Apportieren, mittags ne lange Runde, nachmittags wieder aus, abends kurz Pipi und zwischendrin noch in der Wohnung Suchspiele?
    Da ist der Hund doch 8/10tel des Tages beschäftigt.
    Meiner würde abdrehen und nur noch mehr fordern und vermutlich auch nicht mehr schlafen...man könnte ja was verpassen.
    Ich würde das Pensum auch runterschrauben und feste Tage für gewisse Übungen festlegen.
    Meinetwegen Montag und Donnerstag Apportieren, Mittwoch und Samstag Suchspiele und die restlichen. Tage ganz normale Spaziergänge mit (gestückelten) 10min UO.

    Liebe Grüße von
    Lore , Barney & Trixi!


    Barney *12.05.2013 || Dackel-JRT-Mix
    Trixi *12.07.2004 || Malinois/Herder-Mix

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE