ANZEIGE
Avatar

Glatt, wie rausgehen?

  • ANZEIGE

    Huhu,
    hier ist es schweineglatt,und ich trau mich nicht mit meinen Hunden rauszugehen :ops:
    Kein Salz,nix hilft,alle Wege hier ZENTIMETERDICK vereist...
    Mit Hexe wär ja kein Problem,aber Nuki zieht beim Schnee wie ein Ochse...
    Ich gestehe heut bin ich nur die nötigsten Pipirunden gegangen,und hab mich dabei schon ein paar mal hingelegt...


    Ich übersteh den Winter nicht ohne im Krankenhaus zu landen... :hust:


    Habt ihr da irgendwelche Tips?
    Bin heut Nacht größer rausgegangen,da konnt ich sie freilaufen lassen,klappt dann ja besser...


    Wie gehts euch?Wie geht ihr mit der Glätte um?



    Ach ja,und Frohe weiße Weihnacht :D
    Wann gabs das zuletzt in Deutschland?

  • ANZEIGE
  • Bei Tch*bo gibts jetzt Spikes!!
    Ist jetzt schon in dem Privatkunden Angebot erhältich, und
    ab nächte Woche dann normal.


    Hals und Beinbruch, und schöne Weihnachten!! ;-)

    Barbara mit der Schmusebacke Tomy


    _________________________________


    I gfrei mi, wenn's rengt, weil wenn i mi ned gfrei, rengts a!!

  • so, nun bitte nicht auslachen ;)


    ich habe das letztes Jahr so gemacht, dass ich mir Socken (selbstgestrickte) über die Schuhe gezogen habe !
    War auf jeden fall nicht mehr ganz so rutschig!

    Alice
    *09.08.2007
    Bonny
    *16.07.2008

  • ANZEIGE
  • nix auslachen ;)


    das haben die Leute früher alle gemacht, da gab noch keine Spikes, also wer keine hat, dicke Socken über die Schuhe :gut:

  • Moin,


    den Tip mit den Socken habe ich auch schon öfters gehört. Unsere Reinigungskraft im Büro ist im letzten Winter nur noch so zur Arbeit gekommen.


    Sonst helfen nur noch Schlittschuhe :xmas_lol:

    Viele Grüße Kerstin und
    Prinzessin Leja


    Ich mag die doch sehr eigene Art von Labbis. So eine Mischung aus Zirkusclown, Mittelstreckenrakete, Biotonne, Schmusekatze und Esel. Dazu ein Augenaufschlag, der Kühlschranktüren zu öffnen vermag.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Huhu,


    ich habe auch Spikes für die Schuhe und die helfen wirklich verdammt viel! :gut: Mit nem leinenaggressiven Hund braucht man in jeder Situation nen festen Stand, bei Eis wäre ich ohne Spikes aufgeschmissen! Meine sind von Wintertrax und haben 20€ gekostet.


    LG
    Shalea


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Also ich habe mich letztes Jahr dermaßen auf den Po gesetzt, dass ich noch nen halbes Jahr lang Probleme mit dem Steißbein hatte. Letztes Jahr war mein Hund noch massiv Leinenaggro, dass war nen ziemlicher Eiertanz ... dieses Jahr ist er es zum Glück nicht mehr :D und trotzdem hab ich keinen Bock auf rutschen.


    Letztes Jahr habe ich es mit dicken Socken probiert ... bin trotzdem übel gerutscht, dann habe ich mir Spikes gekauf (solche: schwarz Krallenspikes ca 43 46 verbesserter Qualität (Affiliate-Link) ) ... die gingen gar nicht. Haben nix gebracht.


    Dieses Jahr habe ich mir dann "Schneeketten" für die Schuhe gekauft und seidem rutsche ich nicht mehr: http://www.amazon.de/gp/product/B002U2U8BC/ref=oss_product (Affiliate-Link)


    Die sind einfach nur super!!!

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Ja genau, ich hab solche wie in Fanta's zweitem Link. Die krallen sich wirklich ordentlich ins Eis rein - top! :gut:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Türe auf, Hund hat 800m² Garten, da rutsch ich nicht :D


    Nein, nicht, dass ihr denkt, mein Hund bekommt sonst nichts zu sehen, aber im Moment ist das mein "Antirutsch". Erst mal 15 Minuten im Schnee toben und dann gehts auch ganz mannierlich bei Fuss, bis wir am Freilauf sind.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE