ANZEIGE
Avatar

border collie ?????

  • ANZEIGE

    Hallo
    zunächst einmal, ich bin das erste mal hier, und wenn ich Pech habe, kann ich eure Antworten gar nicht finden. Aber ich probiere es.
    Ich bin 50 Jahre und habe schon immer Mischlingshunde gehabt, jetzt möchte ich mir einen Border Collie zulegen. Er wäre sicher gut beschäftigt mit Rad fahren, reiten und viel wandern.
    Stimmt es oder ist es nur ein Vorurteil, dass diese Hund extrem hektisch sind?

  • ANZEIGE
  • hallo,


    ich weiß jetzt nicht genau in wie weit du dich mit den border collies bereits auseinander gesetzt hast...


    radfahren, reiten und wanden wird dem bc nicht reichen.
    in deinen beschriebenen tätigkeiten fehlt die arbeit.
    der bc möchte kopfmäßig ausgelastet werden.


    ich persönlich vertrete die meinung das border collies an die schafe sollten. dort fühlen sie sich am wohlsten.


    warum soll es denn ein bc werden? es gibt doch so viele tolle rassen die aber nicht unbedingt arbeiten müssen.


    nervös oder gar problematisch kann der bc werden, wenn ihm die nötige arbeit fehlt. ansonsten gehört nervös nicht zur eigenschaft der border collies.


    ich rate dir auf jeden fall dich gründlich mit der rasse auseinander zu setzen.


    hier im forum sind viele die regelmäßig mit ihren hunden an die schafe gehen. die werden dir sicherlich auch noch helfen können.


    viele grüße tanja

  • Hallo.


    Warum muss es denn ausgerechnet ein BC sein ? Es gibt sooooviele andere nette Hunde, die Du damit auslasten kannst, indem Du mit Ihnen Deine Freizeit verbringst, aber nicht den Border.
    Es stimmt, BCs können nervös werden, regelrechte Ticks bekommen wenn Du sie nicht auslastest. Und diese wird er auf kurz oder lang entwickeln wenn Du ihn nicht "Bordergerecht" auslastest (sprich: hüten). Und ich kann da aus Erfahrung sprechen.
    Ich möchte hier keine Hütediskussion wieder entfachen, aber ich rate Dir DRINGEND von einem Border Collie ab.
    Verwende doch mal oben in der Navigationsleiste die Funktion "Suchen" und gib mal Border Collie ein. Dort wirst Du soviel finden, dass Du das restliche WE durchlesen kannst. Und dann wirst Du meine Meinung hoffentlich verstehen.


    LG, Caro

    Be all you can be

  • ANZEIGE
  • Wie Tanja schon sagte, besser erstmal mit der Rasse auseinandersetzen. Dann wirst Du feststellen, daß ein Border Collie nicht allzu gut zu Dir passen wird.
    Der BC will am Vieh arbeiten, dazu ist er seit ewigen Zeiten hin gezüchtet worden. Reitbegleithund, Radfahren, Joggen, Hundesport sind keine adäquaten Beschäftigungen für einen Border. Dann kann er in der Tat verhaltensauffällig, nervig oder gar gefährlich (z.B. Hüten von Autos) werden. KANN- muss nicht! Das Risiko, solche Störungen bei einem nicht hütenden Hütehund hervorzurufen, sind recht hoch.
    Überdenke bitte nochmal Dein Vorhaben. Für Deine Zwecke gibt es geeignetere Rassen- z.B. den Australien Shepherd-zwar auch ein Hütehund, aber leichter mit "Ersatzbeschäftigungen" zu bedienen als ein Border. Zeigt die Erfahrung mit diesen Hunden.
    Wie wärs mit einer Retriever Art?


    Herzliche Grüße Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Ich schließe mich den anderen an - möchte aber eine Einschränkung machen: WENN schon ein Border, dann BITTE BITTE frag in den Notvermittlungen nach einem Hund, der zu dir passen würde und mit deiner Art der Beschäftigung zufriedenzustellen ist. Es gibt immer mal wieder den einen oder anderen ruhigeren Kandidaten.


    Homepages sind hier: http://www.bordercollie-in-not.de oder http://www.countrydog.de Das Team von Border Collie in Not und Gesa werden dich sicher gut beraten, FALLS es momentan einen passenden Hund für dich geben sollte!

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "raschenbergharald"

    Vielen Dank für eueren Beitrag.


    Ich glaube ein Traum ist geplatzt.


    Warum? Es gibt doch viele Traumhunde, da muß es doch nicht gleich ein schwer auszulastender Border sein! Nicht traurig sein!

  • Hi!
    Wie wäre es denn mit einem kleinen KooiperHondje, Golden Retriever (die gibt es auch in dunkelbraun und schwarz), "normaler" Collie, English/Irish Setter, Cocker Spaniel, Spring Spaniel oder Sheltie. Alles kleine bis große Hunde die längeres bis langes Fell haben.
    Es gibt sicherlich noch viel mehr Hunderassen, die Dir gefallen würden, schau Dir doch mal ein Hunderassen-Buch an.
    Wenn ich mir noch einen Hund anschaffen dürfte, wäre es definitiv der Kooiperhondje! :freude:
    Vielleicht wenn unsere größer ist und richtig gut hört....


    Grüße!


    Melanie

    "Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht."
    Heinz Rühmann

  • Zitat von "Melanie"

    Hi!
    Golden Retriever (die gibt es auch in dunkelbraun und schwarz),



    :?: :?: :?:
    du meinst sicher labbis, oder???

  • Oder doch ein Border in Not? Es gibt dabei sicher Hunde deren Wesenseigenschaften gut bekannt sind und die zu dir harmonieren könnten. Es wäre das Beste für dich und für den Hund.


    Sonst gibt es tatsächlich zahlreiche Rassen, die für dich in Frage kommen könnten. Der holländische Kooikerondje (Kooiker), der Islandhund (kleiner Hütespitz), der Sheltie und viele andere. Besuche Hundeveranstaltungen, z.B. grosse Agility-Meetings. Du wirst zahlreiche Hunderassen beobachten können und mit den Besitzern sprechen können. Bücher und Forums sind gut, aber der direkte Kontakt bringt mehr! :blume:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE