Gibt es noch normale Chihuahuas?

  • ANZEIGE

    :shocked: Oh Gott - da waren ja meine Meerschweinchenbabies größer....


    Lg


    Ines

  • Meine Rattlerin wiegt auch nur 2,3 kg und ist trotzdem rundum ein richtiger Hund, keine Qualzucht und kann sich behaupten.


    Den weissen Kurzhaarchihuahua finde ich übrigens sehr hübsch, er hat auch keine Glubbschaugen.


    Persönlich würde ich mir keinen Chihuahua kaufen, aber sollte wieder mal einer über den Tierschutz aufgepäppelt werden müssen, würde ich auch in diesem Fall nicht nein sagen.

  • ANZEIGE
  • Hi,
    ein 4kg Chi ist auch kein "normaler" Chi, denn er ist entschieden zu schwer. Meine drei Chis haben ein standartgerechtes Gewicht zwischen 2,7 und 3kg und sind alle stabil, fit und fidel.
    Auf den den verlinkten Fotos sind ausschliesslich Welpen zu sehen, da sagt die Größe nicht viel. (Warum man einen Welpen mit zu einer Premiere schleppen muß, ist mir allerdings auch nicht klar).
    Sucht man beim richtigen Züchter, findet man gesunde, normalgroße Chis ohne Probleme.
    Bei den Miniminichis ist es wie mit allen anderen Hunden, die vom Vermehrer kommen. Wo keine Nachfrage, da kein Markt.
    LG von Julie
    PS: Hier mal Fotos von den drei lebenslustigen "Flitzies"


    EDIT: Bilder gelöscht, siehe hier :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe vorletztes Jahr in Tokyo einen Chi gesehen, der war kleiner als ne Ratte.


    Ich fand es schon ein wenig unverantwortlich mit so einem mini-mini Hund durch SO eine Hauptstadt zu gehen. In Hamburg wäre er sicher schon übertrampelt worden, zum Glück sind die Japaner recht vorsichtig und zuvorkommend.
    Das einzige was ich gut fand war, dass er eben nicht wie die Modehündchen auf dem Arm getragen wurde, aber das wars auch.


    Zuerst dachte ich, es wäre noch ein Welpe. Daher habe ich den Mann drauf angesprochen und - soweit ich es richtig verstanden habe - war der Chi 3 Jahre alt. Ich habe auch gefragt, ob ich ihn mal hochheben dürfte und ganz ehrlich: der wog vielleicht 700g. Wenn überhaupt...


    Ich find es schade, dass gerade der Chi so zum Modeobjekt und Handtaschenhund verkommt... Aber je kleiner, desto leichter kann man ihn ja überall mitnehmen ...
    :kopfwand:

  • die Frage der Überschrift stelle ich mir in letzter Zeit auch häufiger. Aber im Bezug auf den Charakter.
    Mir begegnen in letzter Zeit nur noch Chihuahuas, die richtig agressiv und unverträglich sind. Klar, bei kleinen Hunden findet man häufig Kläffer, aber ich finde das langsam nicht mehr normal. Ich hab schon richtig Respekt, Lucy zu einem Chi hinzulassen.
    Wahrscheinlich liegt es daran, dass viele dieser Rasse als Statussymbol gehalten werden und Hunde gar nicht kennen lernen. Ein Chi aus meiner Nachbarschaft wurde selbst im Park von Lucy ( damals kaum größer als er selbst) weg gezerrt. Da wundert mich auch nicht mehr, warum sich ein Hund so entwickelt,leider...

  • Zitat

    Ja 4 kilo ist das normale Gewicht von einem Chi und nicht 2 kgBin nicht ein Fan von Chi's aber gestern habe ich ein 11 jährigen Chi und der war gross für ein Chi


    Wie kommst Du denn auf diese Aussage?


    Das normal Gewicht eine Chis beträgt 2-3 KG.


    Auch 1,5 KG sind noch zugelassen ( leider), die meisten Zuchtverbände schliessen aber Chis > 3 KG aus.



    Zitat



    die Frage der Überschrift stelle ich mir in letzter Zeit auch häufiger. Aber im Bezug auf den Charakter.
    Mir begegnen in letzter Zeit nur noch Chihuahuas, die richtig agressiv und unverträglich sind. Klar, bei kleinen Hunden findet man häufig Kläffer, aber ich finde das langsam nicht mehr normal. Ich hab schon richtig Respekt, Lucy zu einem Chi hinzulassen.


    Solche Erfahrungen machen mich immer etwas traurig...
    Magst Du mal einen wirklich netten Chi kennen lernen?


    Sir Cooper/ 2,6 KG:


    http://www.dogforum.de/ftopic42346.html


    Er hat schon so manchen Chi-Kritiker bekehrt :D


    Es gibt hier im Forum mehrere Leute, die bezeugen können dass es nette,
    verträgliche Chis gibt die absolut keine Kläffer sind. :)



    Also um die Frage in der Überschrift zu beantworten:


    Ja, es gibt normale Chihuahuas!



    :winken:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!