ANZEIGE

Hundeklo im Garten?

  • Was haltet ihr von einem Hundeklo im Garten?
    Die kleine Maus schafft es mit 11 Wochen noch nicht so weit zu laufen bis wir auf der Wiese sind, deswegen darf sie ihr Geschäfft im Garten verrichten wenn es dringend ist (anschließend wird dann spazieren gegangen).
    Cool fände ich die Vorstellung, wenn es da einen bestimmten Platz gäbe, mit Sand o. ä. aufgefüllt, so das es leicht zu reinigen ist.
    Was haltet ihr davon?
    Gibt es sowas wie ein Hundeklo überhaupt? Hat evtl. jemand Erfahrung mit sowas?


    Liebe Grüße, Psychodoll

  • ich muss gestehen wenn unsere im garten sind machen die da auch hin obwohl wir immer unsere runden gehen!


    ich finde das nicht schlimm denn dann wird einmal die woche mit ner schaufel die runde gemacht und gut denn so viel ist es ja auch nicht!


    sonst versuch ihr doch beizubringen immer nur an einen bestimmten platz zu machen. momo macht zum beispiel immer nur auf rasen aber das konnte sie schon vorher.


    LG

  • Also einen speziellen Platz dafür "einzurichten" finde ich naja nicht so toll.
    Bei uns können die Wuffis machen wo sie wollen. Bei meiner Mutti auch, da wird dann am nächsten Morgen mit einer Schippe eingesammelt. Vorm Rasenmähen gibt es aber trotzdem mal noch eine Kontrollrunde :D


    Anna

  • Also den Hund in den Garten machen zu lassen finde ich nicht so prickelnd.


    Als unser Hund klein war ok, aber jetzt macht er das nur noch wenns gar nicht anders geht, das passiert 1 - 2 mal im Jahr, und das ist gut so.

    Überwachungsstaat - was ist das? Bei Youtube suchen

  • Wir haben unseren beigebracht auf die steine in unserer Einfahrt zu machen. Klappt auch fast immer. Unser Hof ist gepflastert und in der Einfahrt ist so eine Mittelspur weißer kleiner Steinchen. Das lässt sich gut wegmachen. Und man sieht es gleich. Somit ist die Gefahr ... :schockiert: Schei...am Schuh.. :schockiert: gebannt. :D

    Mein bester Freund ist ein Hund. Ich habe zwei Hunde und somit zwei beste Freunde.


    Meine Rabauken


    "Der Mensch verdient erst diesen Namen
    wenn er sich seiner ethischen Verantwortung
    dem Mitgeschöpf gegenüber bewusst geworden ist"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Also ich find den Gedanken gar nicht so übel!
    Gerade wenn man evtl. Kinder hat die barfuss durch den Garten laufen!


    Meine Hunde dürfen einfach in den Garten machen, einfach aus dem Grund, wenn sie mal älter werden oder krank - dann brauchen sie niemals ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie es nicht mehr bis draussen hinters Tor schaffen.
    Wer mal einen alten Hund gesehen hat, der mit schlechtem Gewissen im Nacken und traurigem Blick in den Garten gemacht hat, wo er nie durfte, wird verstehen was ich meine. :nein:



    Ausserdem hab ich des öffteren auch mal den Ischiasnerv eingeklemmt und da gehts halt nicht anders als in der Garten zu machen.


    Wenn du dir so eine Kackkiste zulegen willst (sandkasten bietet sich da recht gut an), würde ich sie an deiner Stelle, weit nach hinter verfrachten, mit Sand füllen und die Kleine bei Bedarf dort rein setzen, benutz ein gesondertes Wort für das kacken in dieser Kiste!
    Immer schön loben, wenn sie in die Kiste macht, wenn sie aber auf dem Rasen ansetzt eben wieder in die Kiste tragen!
    Fordert glaub ich ein wenig Geduld, aber sie wird es gewiss schnallen!


    Nichts desto trotz muss dein Hund auch raus in die Natur!

    Silke, Kijary-Kitai - Wasabi-Katana - Akamaru Akuma - Arashi Hime und Dai-yu immer im Herzen.....gemeinsam sind wir unausstehlich!

  • Pinkeln darf unser im Garten wohin er will..... Im Sommer gibt es halt reichlich Wasser drauf. Und für sein großes Geschäft, haben wir im Garten einen Teil mit Koniferen abgeteilt und da darf er hin machen. Und das klappt ganz gut, die Haufen werden entfernt und ich kann im Rest des Gartens ungezwungen rum laufen. O.K. seit knapp einer Woche haben wir noch eine Hündin dazu, der wir das jetzt erstmal beibringen müssen. Aber ich denke, das klappt schon......
    Viele Grüße Kerstin

  • Ob ihr es glaubt oder nicht: ich kenne einen Hund, der im Garten ein Hundeklo hat mit Spülung, die er nach dem Geschäft bedient (mit der Schnauze).
    Ungeheuerlich.


    Ich würde meinem Hund nie verbieten, sich im Garten zu lösen. Er mag es von sich aus nicht gerne. Aber was ist, wenn sich nachts Durchfall ankündigt und es ist dringend? Tür auf, raus.

    Liebe Grüße von Antonia

  • Der Hund einer Tante hat eine Sandkiste im Garten, die er zuverlässig nutzt. Ich wollte Jomi ein paar m2 im Garten für sein "schnelles Geschäft" zuweisen, aber das stellte sich als ziemlich schwierig heraus. Sein Pipi macht er dort hin, wenn ich abends mit ihm raus gehe, aber wenn er alleine draußen ist, hat er seine eigenen Plätze. Da ich morgens nicht zu Hause bin und er alleine im Garten ist, hängt es etwas mit der Konsequenz. Wenn man immer mit dem Hund im Garten ist und das "Geschäft" konsequent steuert, müsste ein fester Platz aber gut klappen.
    Heike

  • Also wir haben Aeneas hinten im Garten ein "Klo" gebaut, für den Fall das er oder wir mal krank sind und was dann...


    Holzpalisaden zu einem Kreis in die Erde gesteckt und mit Kies aufgefüllt, funktioniert super... Haben wir auch schon von Anfang an.

    Liebe Grüße von Katja und Labbi Aeneas...


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE: Auf Seite 4 gibts mehr von mir...


    ...weitere Bilder gibt s im Fotofred --> Labbi Aeneas

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE