ANZEIGE

Labiwelpe muss abnehmen?

  • Hallo,
    ich wüsste gerne wie schwer und groß eure labis mit 6 Monaten waren /sind. Mein Vet meinte, Klara sei maßlos fett, (was sonst kein Mensch findet), sie wiegt 20 kg und soll nun abnehmen.??? Ich weiss, Junghuinde sollen nicht dick sein, aber abnehmen? Ich mess gleich nocmal, wie hoch sie ist :53 cm Schulterhöhe
    Danke, katja

    Ein Kampfhund wird vom Mensch gemacht,
    drum gebt auf eure Hunde acht!


    unvergessen: Wanja, Pelle, Bootsmann, Gori, Egon, Mimi und Hetja

  • wenn du die rippen deutlich fühlst dann ist sie ok, wenn du sie nicht fühlst dann muss sie abspecken :^^:

    LG Sine mit Amy


    Wir werden geboren ohne das wir es wollen. Wir werden sterben ohne das wir es wollen. Also lasst uns verdammt nochmal leben wie wir es wollen!!


    Amy´s Thread
    Mein Mädchen <3

  • Hat dir dein TA auch gesagt, daß Übergewicht im Junghundalter das Krebsrisiko erhöht !!??


    Ich würd die Kleine sofort einem "FDH und beweg dich mehr" Programm unterziehen ...


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "staffy"

    Hat dir dein TA auch gesagt, daß Übergewicht im Junghundalter das Krebsrisiko erhöht !!??


    Das hab ich ja noch nie gehört, woher weist du das?

    Lg Friederike mit Lilli und Heather
    Anja du bist in meinem Herzen!


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE S.10 und 17


    "Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können."

  • Zitat von "XXtra"


    Das hab ich ja noch nie gehört, woher weist du das?


    Von Prof. Dr. Udo Gansloßer
    Ich war u.a. öfter zum Thema Kastration bei ihm und lt. Forschungsberichten, Statistiken, ... gibt es einen Zusammenhang zwischen Übergewicht im Junghundalter und späterer Erkrankung an z.B. Mammatumoren. Ein schlanker Hund ist also die besser Vorsorge als eine Frühkastration.


    Wen es im Südosten interessiert, am 15.11.2008 gibts ein Seminar zum Thema Kastration in Nürnberg - mit Gansloßer


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Unser Hund war bei 53 cm 19,4 Kilo schwer und er war absolut spindelig ... also sehr schlank, da es für uns immer wichtig war, dass er ein schlanker Junghund ist. Ich kann mir also beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Hund bei den Gewichts- und Größenangaben fett ist, außer die Zentimeter sind die Gesamthöhe und nicht die Schulterhöhe.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Zitat von "hettibert"

    Mein Vet meinte, Klara sei maßlos fett ...


    53 cm und 20 kg klingt nicht dramatisch. Aber wenn ein TA sind so ausdrückt !!
    Haste kein Bildchen von dem Wonneproppen ?


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Hi Katja,


    Gewicht zu Grösse kann man nicht so einfach sagen "ist ok".


    Eine meiner Hündinnen in ihrer Jugend bei 58 cm 18-19 kg gewogen. Bei 53 cm und 20 kg wäre sie schlicht und ergreifend zu dick gewesen. Heute wiegt sie knapp 21 kg bei 58 und das ist für 11 Jahre ganz ok. In dem Alter darf man einen Tick mehr auf den Rippen haben (die wohlgemerkt noch gut fühlbar sind).


    Eine andere meiner Hündinnen wiegt bei 66 cm etwa 25 kg. Ich würde mal sagen, bei 53 cm hat sie maximal 16-17 kg gehabt. Kann ich nicht mehr genau sagen. Auch in dem Fall wäre sie bei 20 kg viel zu dick gewesen.


    Aber beide gehören einer Rasse an, die prinzipiell schlanker ist als der Labrador - sie sind Grosspudel.


    Wobei die meisten Labbis auch schon als Junghunde zu dick und zu wuchtig sind. Also, wenn Du die Rippen deiner Kleinen gut fühlen und durch die Haut durchschimmern sehen kannst, ist sie ok. Wenn nicht, dann hat dein TA recht und sie ist zu dick.


    Viele Grüße
    Cindy

    Viele Grüße
    Cindy

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE