ANZEIGE

Beiträge von yane

    wenn das so weitergeht werde ich nie fertig ...


    Nr. 4 gleicher Anfangabuchstabe wie der Nickname -> Elke Becker - Yoga ist auch keine Lösung


    Dabei ist mir aufgefallen - das Buch hätte noch in andere Kategorien gepasst: nämlich Genre, das ich üblicherweise meide und oft zum Schmunzeln gebracht.

    Und dabei gleich noch eine Entdeckung gemacht - meine üblichen Bücher sind Krimis, Thriller, SF und Fantasy.

    Ich kann gar nicht mehr sagen, wann ich vor dieser Challenge andere Autoren als David Weber, Chris Carter und Co gelesen habe.


    Nr. 46 Ein Wort Titel -> Nele Neuhaus - Muttertag


    Ich würde diese Nonsense Prüfung nicht laufen, wenn ich nicht gezwungen werden würde. Ok, wenn ich dadurch die Hundesteuer sparen könnte, wäre es eine Überlegung wert.

    Die 10m Abstände stören mich persönlich nicht. Besser als nur 5m, da ich einen Hund habe, der nicht so toll beschleunigt - sie ist nicht langsam, aber eben, sie braucht etwas bis sie auf Tempo kommt. Enge Parcours sind trotz Medium deshalb nicht so toll.


    Schlimmer finde ich katastrophale Lauflinien für den Hund und schlechte Bodenverhältnisse. Oft ist es sogar so, dass eine kleine Abwandlung der Position einzelner Hindernisse die Lauflinie für den Hund besser gestalten würde. Hier würde ich mir wünschen, dass Richter in solchen Situationen nochmal mehr abändern als sie es heute schon tun.


    Schlimmstenfalls starte ich nicht.

    17. Debüt: Michael Wood - Stumme Wut .... Note 2


    21. ansprechendes Cover: Michael Wood - Gieriger Zorn ... Note2 - schön finde ich das Cover vielleicht nicht unbedingt. Aber es hat mich angesprochen. Eigentlich wollte ich kein Buch kaufen. Und weil ich das Buch gut fand, folgte Band 1, das wohl das Debüt des Autors war. Beide Bücher sind vielleicht nicht die Creme de la Creme der Krimi/Thriller Literatur, aber ich fand sie gut zu lesen


    22. neu gekauft: Chris Carter - Jagd die Bestie ... Note1,5 - nicht das blutrünstigste Buch von Carter, aber durchaus typisch.


    ShaCo


    Nur m ala Anmerkung. Ich trainiere mit meinen Hunden keine Beginner Dinstanzkontrolle. Und ich gehe davon aus, dass viele das so machen meine Wenigkeit.

    Mein Jungspund fängt demnächst mit Dinstanzkontrolle an. Und dann lernt er jeden Wechs gleich mit. Und so halte ich es auch mit allen Teams, die vei mir trainierenm

    Insofern lohnt es sich auch bereits beim "Beginner" mit Targethilfen zu trainieren, wenn man das möchte.

    Irgendwie komme ich nicht dazu, passende Bücher zu lesen


    17. Debüt: Desmond Bagley - Der Goldene Kiel ... mE eines der schwächeren Bücher von Bagley


    20. Name des Protagonist fängt mit dem gleichen Buchstaben an .....: Dick Francis - Festgenagelt ... francis gewohnt gut


    45. Kinder - und Jugendbuch: Lise Gast - Wer nie den Sand geküsst ... ein nicht ganz typisches Mädchen-Pferd-Liebe-Buch


    Disney92


    RC via Mattentraining kann man ganz gut machen, ohne permanent nen Steg zur Verfügung zu haben.


    Der Hund lernt erst mal alles an ejner Matte. Und erst wenn alles klappt und Hund verstanden hat, wird die Matte an die Zone gepackt



    Du kannst das soweit ausbauen, dass Du das Ganze mit Sprung, Tunnel etc. Machst, bevor Hund überhaupt das erste Mal am Steg ist.


    BTW, von Silvia Trkmann startet Anfang August ein neuer Online Kurs dazu.

ANZEIGE