Transportbox für Rückbank gesucht für grossen Hund

  • Ich fahre aktuell einen Toyota Auris von 2008. Der Hund wächst noch und wird wohl so zwischen 25 - 30 kg werden. Aktuell fährt sie im Kofferraum ohne Box. Im Kofferraum bringe ich keine Box unter, die gross genug ist. Die typischen Gitterboxen passen auch nicht auf die Rückbank ohne dass ich diese umklappen muss. Die Plastikboxen für den Flug würden auf die Rückbank passen. Ich denke, wenn ich sie im Auto zusammen baue müsste es gehen, da ich sie wohl zusammen gebaut nicht durch die Türe oder den Kofferraum bringe. Aber irgendwie überzeugen mich die Dinger nicht so. Mir fehlt da irgendwie die Luftigkeit. Gibt es nicht so etwas wie eine Alubox in der Form einer Flugbox?

  • Ich stehe (allerdings mit anderem Auto) vor dem gleichen Problem :ugly:


    Es gibt einen Anbieter, der Aluboxen speziell für die Rückbank baut - ist allerdings kein Schnäppchen und ich find die auch arg zu... Und - zu klein für meine Sorte 2. Hund, der untergebracht werden will.

    Schau mal bei Paulibox, vllt käme das bei euch in Frage.


    Ich fahre einen (auch noch quasi neuen) Mercedes GLB. Im Kofferraum habe ich ne VarioCage in SXL (also Single XL) für die Kröte (knapp 40kg, 64/65cm SH), die passt auch optimal zum Hund und Auto.

    Nun zieht noch eine Cane Corso Hündin ein (66cm SH und planmäßig dann auch mal so knapp 40kg).

    VarioCage Doppelbox kommt nicht in Betracht, da jedes Abteil dann nur 53cm Breite hätte. Das reicht mMn nicht zum vernünftig drehen.

    Also Rückbanklösung. Am liebsten auch Box.

    Überlege schon einen Teil der Rückbank zu entfernen und was auf Maß einbauen zu lassen. :lepra: Da müsste man aber auch schauen, wie man das mit dem Türöffnung macht, wenn man mal die Seitentür nicht ganz aufbekommt...

  • Wenn's nicht unbedingt ein Kennel sein muss - es gibt so Röhren für auf den Rücksitz, die werden mit den Gurten fixiert.

    Sind recht stabil, nur wenn von der Seite einer reinknallt, fehlt halt die Stabilität vom Kennel.

    Aber für Hunde die eh "nur" angeschnallt werden, wäre das evetuell eine Alternative.


    Man kann die Textilröhre so lang machen wie man mag und sie eignet sich auch ganz gut als mobiler Kennel :smile:


    Vielleicht hilft's ja wem :smile:

  • Da fallen mir nur zwei Lösungen ein.


    1. Gitter anbauen und Hund ohne Box im Kofferraum fahren lassen (meine Variante im Auto)


    2. Rückbank ausbauen und Box einbauen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das Problem kenn ich zu gut^^ ich hatte eine L-Box bestellt und diese quasi direkt in unserem Opel Corsa aufgebaut. Es hätte gepasst, aber der Mann musste die Knie auf dem Fahrersitz zu sehr einziehen.


    Danach habe ich es nochmal mit einer Trixie Alu-Box in M versucht. Das passte besser, allerdings war sie für Lämmchen (25kg) ein Stück zu klein.


    Wie hier schon gesagt wurde. Kleinmetall wäre wohl das, was wir brauchen, aber zumindest bei mir außerhalb des Budgets.


    Ich hab mich von der Rücksitz -Box verabschiedet und ein gutes Sicherheitsgeschirr mit Gurt besorgt.

  • Ich stand vor einem ähnlichen Problem.

    Ich möchte gern, dass Hund auf der Rückbank fährt, weil es von der Temperatur und der Sicherheit bei einem Auffahrunfall meiner Meinung nach die sicherste Option ist.


    Plastik, Gitter oder stoffbox würde ich nicht empfehlen. Das wird im Fall eines Unfalls für Hund und Mensch echt bitter gefährlich.


    Wir hatten uns die Pauli-, die Schmidt-(bzw. Kleinmetall, die sind meiner Ansicht nach baugleich) und die Tamibox angeschaut.

    Eingezogen ist jetzt eine Tami-Box, weil wir die auch easy ins andere Auto verfrachten können.

    Bislang bin ich echt zufrieden und das welpi fühlt sich auch sehr wohl drin.


    Die Pauli war mir einfach ZU teuer und der Nachteil bei Schmidt und kleinmetall ist, dass es nur auf einer Seite eine Tür gibt. Ich mag da aber gern flexibel sein.

    Und Schmidt konnte auf Nachfrage auch keine zweite Tür möglich machen (weil die Box dann an Stabilität verliert und nicht mehr sicher ist).

  • Kennt ihr die Tamiboxen? Die find ich super und denke nach, mir endlich eine zu kaufen weil ich das Gefühl habe, sicherer geht`s nicht.

    Die Tamibox war unser "Weihnachtsgeschenk" im letzten Jahr.

    Ich hatte bei "Hund im Kofferraum" auch kein gutes Gefühl mehr.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!