Kochen/Barfen im Urlaub - wie macht ihr das?

  • Hallo zusammen,

    nun muss ich doch mal einen eigenen Thread zu dem Thema eröffnen, vielleicht hat ja jemand noch eine Idee für uns.


    Wir kochen für unseren 2,5-jährigen Kleinpudel seit einiger Zeit das Futter selbst, weil er leider auf ziemlich vieles allergisch reagiert. Fertigfutter, egal ob nass oder trocken, geht überhaupt nicht.

    Im Urlaub bekommt er dann statt des selbst gekochten Fleischs immer Reinfleischdosen von Lunderland. Die Süßkartoffeln und das Gemüse garen wir im Dampfgarer, den wir mitnehmen.


    Das klappte bisher gut, nur leider habe ich den Eindruck, dass er die Dosen nicht mehr so gut verträgt. :verzweifelt: Er zeigt wieder leichte Allergiesymptome und wir haben sonst nichts verändert. Er mag sie auch nicht mehr so gern fressen, lässt häufiger eine Mahlzeit stehen, was überhaupt nicht seine Art ist.


    Nun ist die Frage: Gibt es denn überhaupt eine Alternative zu Reinfleischdosen? Wie macht ihr das denn, wenn ihr im Urlaub seid?

  • Hallo :smile:


    ich war bisher mit den Hunden nur in Ferienhäusern mit Küche im Urlaub und habe dort dann auch einfach gekocht. Für die ersten Tage habe ich vorgekochtes, eingefrorenes Fleisch in der Kühlbox mitgenommen und dann einfach im Supermarkt was gekauft und mich abends ne Stunde hingestellt und für die Woche vorgekocht.


    Was anderes würde mir jetzt auch nicht einfallen. Falls ihr mit dem Auto unterwegs seid gibt es ja noch so elektrische Kühlboxen, dann könntet ihr vllt auch vorkochen und einfrieren und das dann in der Kühlbox mitnehmen. Aber geht natürlich auch nur ,wenn es im Urlaub vor Ort dann auch eine TK-Truhe gibt.

  • Ich füttere inzwischen immer Köbers Light, wenn ich unterwegs bin. Meistens mit dem Zelt, da könnt Ich nicht kochen oder groß kühlen. Und Dosen machen einfach so viel Müll und brauchen Platz.

  • Im Urlaub bekommt er dann statt des selbst gekochten Fleischs immer Reinfleischdosen von Lunderland.

    Welche Fleischsorten verträgt er denn?


    Wir kochen auch im Urlaub, doch Peppino hat auch Allergien / Unverträglichkeiten und da er momentan nur Pferd verträgt, habe ich auch die Reinfleisch Büchsen mit, doch die verträgt er nicht so gut wie das frische Fleisch.

    Nächstes Mal würde ich das abgekochte Fleisch gefroren in einer Kühlbox mitnehmen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Urlaub ist ja ein temporär begrenzter Zeitraum. Auch wenn er Reinfleischdosen nicht so gut verträgt wie frisch gekochtes Fleisch, wäre das für einen Urlaubszeitraum so schlimm? Also sind die negativen Symptome so stark?


    Wir z.B. sind Camper und füttern u.a. deswegen TroFu. Denmächst hoffentlich in Kombination mit Reinfleischdosen + ergänzende Beilagen. Aber selbst im Camper wäre es machbar, dass ich für paar Tage jeweils vorkoche, wenn es sein müsste. Wäre aufwendiger ja, aber was muss das muss halt.


    Ich überlege auch einen Vakuumierer zu kaufen und Selbstgekochtes Portionsweise zu vakumieren für den Aufenthalt im Camper. Wäre das eine Möglichkeit?

  • Welche Fleischsorten verträgt er denn?

    Leider auch nur Pferd aktuell, was die Sache nicht einfacher macht. :fear:

    Nächstes Mal würde ich das abgekochte Fleisch gefroren in einer Kühlbox mitnehmen.

    Damit könnte man auf jeden Fall ein paar Tage überbrücken, aber ich bin nicht sicher, wie lange sich das Fleisch dann halten würde ohne TK Truhe? Wir sind je nachdem meist im Wohnwagen oder in Ferienwohnungen.

    Könntest du nicht Zuhause Portionen vorkochen und diese dann einwecken? Und dann einfach die Gläser mitnehmen und vor Ort öffnen

    Ich habe noch nie etwas eingeweckt, muss ich gestehen. |) Geht das mit allen Lebensmitteln und kann man da was falsch machen als Laie?

    Was wäre mit getrocknetem Fleisch?

    Das habe ich mir auch schon überlegt. Wollte eh mal einen Dörrautomaten kaufen. Und das hält sich dann ja auch, oder?

    Urlaub ist ja ein temporär begrenzter Zeitraum. Auch wenn er Reinfleischdosen nicht so gut verträgt wie frisch gekochtes Fleisch, wäre das für einen Urlaubszeitraum so schlimm? Also sind die negativen Symptome so stark?

    Naja, er hat halt ganz typisch für Futtermittelallergien rote und heiße Ohren, kratzt sich, reibt sich öfters das Gesicht, knabbert sich an den Beinen und am Bauch etc. Nicht extrem, aber ich weiß, wie ätzend Juckreiz ist. Das würde ich schon gern vermeiden, wenn ich irgendwie kann, zumal wir sehr häufig unterwegs sind. Den Urlaub soll der arme Kerl ja auch genießen können.

    Ich überlege auch einen Vakuumierer zu kaufen und Selbstgekochtes Portionsweise zu vakumieren für den Aufenthalt im Camper. Wäre das eine Möglichkeit?

    Das klingt auch interessant! Wie funktioniert das? Ähnlich wie Einwecken?

  • Meine Mädels sind zum Glück Mülleimer und Allergie frei. Urlaub im Zelt = Fertigfutter.

    Urlaub in der Ferienwohnung = vor Ort Fleisch kaufen und mitkochen.

    Für dem Camper würde mir noch einfallen, dass es so kleine strombetriebene TK Geräte gibt. Evtl da Portionen einfrieren.

    Fleisch einwecken klappt ganz gut im Schnellkochtopf.

  • Es gibt Trockenbarf von Properdog, da gibt es evtl Reinfleisch Pferd. Wäre einfacher als dörren 🙂


    Evtl probier mal andere Reinfleisch Dosen aus. Neben Lunderland gibt es ja auch andere Anbieter?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!