Maulkorb unvermeidbar?

  • Unsere 1 3/4 Jahre alte Labradormischlingshündin ist leider ein Müllschlucker wie er im Buch steht. Auf dem Spaziergang ist nichts sicher. Kot von allen Tieren, sämtliche Früchte, Eicheln und alles, was nur im Entferntesten an Essen erinnert. Ich hatte mich schon gefreut, dass zumindest Kirschen und Zwetschgen, bei denen sie auch die Kerne leidenschaftlich aufbeißt, langsam nicht mehr zu finden sind. Was ich dabei leider nicht bedacht hatte, dass gerade bei diesem Wetter Pilze über Nacht in den Wiesen sprießen..


    Da Freya ein Tierschutzhund ist und erst ein halbes Jahr bei uns ist, haben wir gerade angefangen, sie auch frei laufen zu lassen und das ist so ein schöner Anblick, dass Sie endlich auch mal "frei sein" darf.


    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es - gerade durch die Pilze - einfach zu gefährlich ist, sie von der Leine zu lassen. Bleibt uns jetzt nur noch der Maulkorb? Wir haben im Sommer schon darüber nachgedacht. Wir haben einen großen Garten, da dort aber jede Menge Kern-/Steinobstbäume stehen, konnten wir sie auch hier nicht frei laufen lassen. Das ist soo schade! Aber vor einem Maulkorb scheuen wir uns sehr.


    Letztendlich müssen wir aus "Sicherheitsgründen" wohl eine Freiheitseinschränkung in Kauf nehmen, entweder kein Freilauf oder ein Maulkorb. Oder gibt es noch eine andere Lösung? Welche Erfahrungen habt Ihr?

    • Neu

    Hi


    hast du hier Maulkorb unvermeidbar?* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Noch eine Stimme für Maulkorb ☺️ Wir haben auch einen, einfach „falls man ihn mal braucht“ und er stört hier wirklich null. Nimmt doch für euch dann einfach Stress und mögliche Gesundheitsrisiken raus 👍

    • Ich hab hier auch einen 18 Wochen alten Müllschlucker-Hund und hab tatsächlich auch schon an einen MK gedacht. Was soll man denn machen wenn der Hund alles was nicht niet- und nagelfest ist einsaugen möchte?

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Letztendlich müssen wir aus "Sicherheitsgründen" wohl eine Freiheitseinschränkung in Kauf nehmen

      Wo ist ein Maulkorb denn eine Freiheitseindchränkung?

      Ich glaube für der Mensch hat damit ein größeres Problem als der Hund…..

      Das kann gut sein.. Leine ist ja irgendwie auch nichts Anderes. Ist man nur eher gewohnt..

    • Noch eine Stimme für Maulkorb ☺️ Wir haben auch einen, einfach „falls man ihn mal braucht“ und er stört hier wirklich null. Nimmt doch für euch dann einfach Stress und mögliche Gesundheitsrisiken raus 👍

      Wie habt Ihr den passenden gefunden bzw. habt Ihr da eine Empfehlung? Ich hab das Gefühl, dass (zumindest hier in der Nähe) in den Tierfachgeschäften nur ne minimale Auswahl vorhanden ist. Aber online das Passende finden, ist wahrscheinlich auch nicht so einfach..

    • Noch eine Stimme für Maulkorb ☺️ Wir haben auch einen, einfach „falls man ihn mal braucht“ und er stört hier wirklich null. Nimmt doch für euch dann einfach Stress und mögliche Gesundheitsrisiken raus 👍

      Wie habt Ihr den passenden gefunden bzw. habt Ihr da eine Empfehlung? Ich hab das Gefühl, dass (zumindest hier in der Nähe) in den Tierfachgeschäften nur ne minimale Auswahl vorhanden ist. Aber online das Passende finden, ist wahrscheinlich auch nicht so einfach..

      Chic und Scharf bietet einen Beratungsservice an, bei dem man Bilder davon macht, wie man spezifische Maße nimmt. Am Besten funktioniert das meiner Meinung nach in der Facebookgruppe, ansonsten geht es auch über ihre Website.

      Meist empfehlen sie dann mehrere Modelle und du kannst diese dann bestellen und unpassende Modelle zurückschicken. Auf Nachfrage schauen sie sich auch die Bilder der Maulkörbe an und bewerten, wie diese sitzen.


      Auch unser Hund hat präventiv einen Maulkorb, man weiß ja nie, wann man ihn mal braucht =)

    Jetzt mitmachen!

    Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!