Beiträge von Williundwir

    Tja heute morgen ging es wieder los. Neu ist jetzt das er Schwallartig aus dem Nix riesen Mengen gelbes Wasser mit Bröckchen spuckt.

    Du, genauso ist es bei meinen Kater geendet, an dem Tag haben wir ihn aufgemacht. Es kam einfach schwallartig Galle raus, das erinnert mich alles so an die Zeit bei uns. Man hat den fast vollständigen Darmverschluss nur über den Bauchschnitt gesehen, alles röntgen (mit und ohne Kontrastmittel) sowie US waren ohne Befund.


    Denke an euch 🍀

    Ich kann hier nur meine Erfahrung mit meinen Kater teilen, aber diese waren irgendwie ähnlich.


    Plötzlich eine starke Verschlechterung des Befinden, Durchfall und Erbrechen, nichts mehr gegessen. Mehrere Ultraschall und Röntgen ohne Befund, nur bisschen aufgebläht. Schlechte Bauchspeicheldrüsen-Werte, Verdacht auf Entzündung. Ein auf und ab über drei Monate, mit Medikamenten und Infusionen wurde es immer besser und 4 Wochen später wieder schlechter.

    Wir haben uns dann entschieden, in den Bauch schauen zu lassen. Es war letztenendes doch ein Darmverschluss, der sich total atypisch gezeigt hat. Der Verschluss war ein Ball aus Vogelknochen und Haaren und daher bei der Bildgebung nicht sichtbar.


    Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch eine gute Besserung.🍀🍀🍀

    Ich muss hier mal eine Frage stellen - ich bin gerade mit unserem Hund alleine zuhause und er ist genauso unruhig, wie wenn er ganz alleine ist. Er legt sich immer wieder auf die Seite, kommt dann aber wieder hoch. Er fiept manchmal leise.


    Ich denke seit Monaten, dass hier eher „mein Mann das Problem ist“ beziehungsweise eine zu enge Bindung. Ich glaube vielleicht auch, dass mein Mann eher kontrolliert wird…

    Wenn ich gehe, ist es gar kein Thema.


    Habt ihr dazu Gedanken, Ideen? Gibt es dieses „der Hund kontrolliert mich“ wirklich?

    Und selbst wenn es „nur“ eine zu enge Bindung ist…wie arbeiten wir daran? Beziehungsweise mein Mann - denn ich kann hier wohl kaum etwas tun…

    Ich will mein Mädchen nicht an Fremde in einem Forum geben.

    Bei aller Liebe, aber das sind keine dahergelaufenen Angebote sondern erfahrene Hundehalter, z.T. mit Rasseerfahrung.

    Du meinst es sicher gut, aber du schadest diesem Tier mehr, als das Du sie rettest. Bitte denk über das Angebot hier nach!

    Handle im Sinne der Hündin und nicht für dich. Tierliebe muss oft auch selbstlos sein, auch wenn es weh tut 🍀

    Hey du, erstmal wünsche ich dir alles alles Liebe. Wir hatten so einen ähnlichen Fall mal bei meinen Kater, nichts hat geholfen, zwei Antibiotika durch. Er hat dann eines bekommen, was auf irgendeiner Liste steht und nur im Ausnahmefall gegeben wird (wegen Resistenzen, dieses AB wird nur selten gegeben?) und das hat dann geholfen. Wir wissen bis heute nicht was es war. Aber vielleicht wäre das noch eine Möglichkeit.


    Ich denke weiterhin an euch 🍀

    Ah ne, wusste ich nicht mit den Knochen, danke 👍🍀

    Unser Hund ist schon groß (knapp 40kilo) und was letztenendes drin war, keine Ahnung leider. Aber ihn gehts gut, ich denke das ist gut gegangen. Da muss ich mir wirklich mehr Gedanken über das Holz machen 🥴


    Danke für die Infos!

    Werden Knochen eigentlich auch verdaut? Kraut ist raus, Knochenstücke habe ich keine entdeckt.


    Dafür ein ordentliches Stück Holz, spitz, so ein Mist. Willi hat grad wieder eine Holzschredderphase, scheinbar schluckt er doch. Überlege tatsächlich, nur noch mit Maulkorb in den Weinbergen zu laufen, bis der Abbruch richtig sitzt. Das ist ja Sau gefährlich.