Alleine schlafen... tipps?

  • Hallo :)

    Da ich bei meinem letzten Thema so super "aufgemuntert" und viele tolle Tipps bekommen habe, kommt jetzt direkt mal die nächste Frage:

    Momentan schlafe ich mit Tilda (17 Wochen, seit letzten Samstag bei uns) im Wohnzimmer auf der Couch.

    Sie liegt mit auf der Couch, direkt neben mir.


    Jetzt würde ich natürlich gerne irgendwann wieder in das Schlafzimmer ziehen 🙈

    Eigentlich war die Abmachung meines Mannes und mir, dass sie nicht mit ins Schlafzimmer kommt.

    Tilda hat aber ihr bestes gegeben und dürfte jetzt mit ins Schlafzimmer, allerdings in ihrem Körbchen.


    Wir haben es eben versucht. Keine Chance 😩

    Sie steht immer aus ihrem Bett auf, und will unbedingt unter unserem Bett liegen.

    Das ist aber einfach zu eng und wenn sie nachts doch nochmal raus muss kommt sie da kaum drunter vor.

    Hab es jetzt aufgegeben und liege wieder mit ihr auf der Couch.

    Ich bin jetzt wirklich etwas gefrustet.

    Sie will einfach nicht in ihr Bett.


    Wie stelle ich es am besten an, dass sie in ihrem Bett liegen bleibt?

    Kann ja kein Dauerzustand sein, dass ich mit ihr jetzt im Wohnzimmer schlafe 🙈

  • Hmm, von dem Hund zu erwarten, die ganze Nacht lang im Körbchen zu liegen, finde ich schwierig. Der sollte sich meiner Meinung nach schon frei bewegen dürfen und entscheiden dürfen, wo es gerade am gemütlichsten für ihn ist. Dass ihr ihn nicht im Bett wollt verstehe ich aber voll, mag ich persönlich auch nicht 😅


    Wir haben’s so gemacht, dass wir anfangs nach meinem Umzug zurück ins Schlafzimmer die Tür zwischen SZ und WZ offen ließen, aber durch ein Babygitter abgetrennt hatten. Hund im WZ, meistens direkt vor dem Gitter und wir im Bett. Und nach Wochen war dann das Gitter weg, die Tür geschlossen und der Hund hat’s akzeptiert. 😊

  • Mir würde spontan einfallen:


    Mal ausprobieren, ob sie einfach lieber höhlenmäßig was über sich haben mag beim Schlafen, und ihr sowas anbieten (Box oder so, aber offen), vielleicht klettert sie ja deshalb unter euer Bett?

    Ansonsten würd ich auch was davorstellen/das irgendwie zubasteln, dass sie nicht mehr drunterkommt. Und vielleicht noch eine zweite Liegestelle einrichten, wenn der Platz das zulässt, falls sie einfach lieber woanders liegen mag. Das könnte man ggf ja wieder reduzieren wenn klar ist, wo sie gut liegen kann und zur Ruhe kommt.

  • Wir hatten damals dasselbe "Problem". Wir haben bis zur ca.18 Woche gemeinsam im Wohnzimmer geschlafen.

    Danach sind wir ins Schlafzimmer gezogen und hatten die Tür mit Kindergitter offen. Körbchen direkt vorm Kindergitter.

    Und dann Tag für Tag das Körbchen ein bisschen weiter Richtung Wohnzimmer.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wir haben formschön Bretter ums Bett… bei unserem ist aber absehbar, dass er in 4-8 Wochen nicht mehr unters Bett passt.


    Und das Schlafzimmer ist per Gitter geschlossen, dass er nicht die Treppe runterfällt. Tür zu ginge auch, mein Freund hasst aber geschlossene Türen…

  • Ich würde das Bett absichern und den Hund mit ins Schlafzimmer nehmen.


    Hat eh den Vorteil dass man besser merkt wenn der Hund raus muss ^^

  • Mir würde spontan einfallen:


    Mal ausprobieren, ob sie einfach lieber höhlenmäßig was über sich haben mag beim Schlafen, und ihr sowas anbieten (Box oder so, aber offen), vielleicht klettert sie ja deshalb unter euer Bett?

    Ansonsten würd ich auch was davorstellen/das irgendwie zubasteln, dass sie nicht mehr drunterkommt. Und vielleicht noch eine zweite Liegestelle einrichten, wenn der Platz das zulässt, falls sie einfach lieber woanders liegen mag. Das könnte man ggf ja wieder reduzieren wenn klar ist, wo sie gut liegen kann und zur Ruhe kommt.

    Sie hat eine Box hier stehen die sie allerallerdings gekonnt ignoriert 🤣

    Wir versuchen immer wieder ihr die schmackhaft zu machen. Aber zum entspannen geht Madame da leider nicht rein.

  • Wir hatten damals dasselbe "Problem". Wir haben bis zur ca.18 Woche gemeinsam im Wohnzimmer geschlafen.

    Danach sind wir ins Schlafzimmer gezogen und hatten die Tür mit Kindergitter offen. Körbchen direkt vorm Kindergitter.

    Und dann Tag für Tag das Körbchen ein bisschen weiter Richtung Wohnzimmer.

    Ah super! Das mit dem Gitter werde ich probieren.

    Gestern hat sie hier überall im Wohnzimmer Pippi gemacht, als sie schlafen sollte... und wir waren vorher natürlich nochmal im Garten und da hat sie auch gemacht.

    Meint ihr sie hat da einfach mega stress?

    Sie schläft normalerweise komplett durch und muss nachts nicht nochmal raus... als ich dann wieder bei ihr im Wohnzimmer lag war auch relativ schnell ruhe und sie hat bis halb acht geschlafen.


    Wie handhaben ich das jetzt am besten? Kann Sie ja jetzt nicht ständig hier rein machen lassen😩

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!