Beiträge von persica

    Da die Futterschalen der Jungs hier normalerweise von ihnen so sauber geleckt werden, dass es aussieht wie frisch gespült...äh, nicht täglich :pfeif:

    Wasserschüssel wird nach Bedarf von Hand gespült oder kommt in die Spülmaschine, aber auch die nicht täglich.

    Hab immer eine zweite Schüssel zum Wechseln da, genauso wie von den Futterschalen.


    Ich (bzw wir) verwenden aber auch Brettchen und Teller durchaus nochmal bzw mehrfach, wenn da nichts außer Brösel drauf war.

    Mein Mann kocht auch viel selbst, räumt schon auch auf...dauert aber (länger als ich es stehen lassen mag, meistens zumindest) und er braucht immer deutlich mehr Zeug als ich.

    Entsprechend sieht es dann schonmal in der Küche aus.

    Während des Kochens bereits wegräumen was man nicht mehr braucht ist nicht so seins.


    Tisch abgeräumt wird grundsätzlich zusammen, das ist selbstverständlich.

    Rum ist super in der Küche! Nehme da aber zum Teil echt teuren (haben da keinen billigen im Haus), aber man braucht echt wenig. Mein Schwager macht immer so leckere Salatsosse mit Calvados und in Ermangelung von Calvados hab ich das mal mit Rum probiert und das Ergebnis war so lecker, dass hier in Essig und Öl Dressing immer Rum kommt. Man darf ihn aber nicht rausschmeißen, dann wars zuviel.


    Hatte das garnicht erwartet, dass es doch so aromatisch schmeckt und wirklich gut dazu passt! Aber ich trinke selbst auch nie Rum.

    Bemerkenswert übrigens auch, dass mein Mann mir eine Flasche Bier nur wegen dem Etikett mitgebracht hat. Er dachte, ich fände das bestimmt lustig.

    Was soll ich sagen. Ich kichere seit heute Morgen, ich bin einfach ein schlichtes Gemüt. :hust:



    Ich finde so Sachen auch witzig.

    Wenn im Radio z.B "Bad Sülze" zur Sprache kommt muss ich immer grinsen, weil ich dann das Bild im Kopf habe, wie die Leute in der Sülze baden :grinning_squinting_face: |)

    Die haben mich in diesem Jahr auch überrascht - hat mich diverse Seiten mit Bildern angucken gekostet, um die zu identifizieren. Auch, dass ich hier einen Grünspecht habe, fand ich interessant.


    Da kommt hier auch immer mal wieder einer vorbei! :smiling_face_with_hearts:

    Leider hab ich nur von mit Fliegengitter versehenen Fenstern eine gute Beobachtungsmöglichkeit, da kommen keine guten Bilder bei raus.

    5000-6000 Euro fuer nen Kaiserschnitt bei einem normal grossen Wurf wuerde hier faktisch bedeuten, der Wurf wurde einige tausend Euro Minus bringen..

    Und ja..man kann das natuerlich auf den Welpenpreis umlegen. Aber die Kaeufer haben ja auch die gestiegenen Kosten in anderen Bereichen zu tragen. Irgendwann ist die Grenze des 'das kann ich als reinen Welpenkaufpreis tragen' erreicht...

    Würde zumindest bei einigen Qualzuchtrassen, bei denen per se keine natürlichen Geburtsvorgänge mehr an der Tagesordnung sind, zu einem "natürlichem Verschwinden" dieser Rassen führen ...


    Bei diversen Vermehrern kostet schon eine einzige Bulldogge bereits jetzt 3000€ aufwärts.

    Ich denke, die zahlen das leider relativ "locker", im Gegensatz zu Züchtern von Rassen, die bei maximal 1500€ liegen.

    Wir lassen seit wir hier wohnen immer vom kleinen Apfelbaum die Äpfel für die Vögel dran. Letztes Jahr war das schon eine täglich sehr gut besuchte Futterstelle von Amsel, Elstern und bedingt durch die Insekten kamen auch immer mal Spatzen.


    Heute zum ersten Mal ein Pärchen Wacholderdrosseln! :smiling_face_with_heart_eyes:

    Ich kannte die Art tatsächlich noch nicht, nie vorher gesehen! Freut mich mega :smiling_face_with_hearts: