Wie habt ihr die Leinenführigkeit trainiert ?

  • Hallo ihr lieben,


    Bei uns wird zurzeit unter anderem ganz fleißig die Leinenführigkeit geübt. Wir haben ganz viele verschiedene Techniken gehört, die erste Trainerin hat uns geraten die stopp & Go Methode anzuwenden:


    Wenn Marley zieht oder nach vorne geht einfach stehen bleiben bis er zu einem zurück kommt und belohnen. Dann weiter.


    Fazit: hat absolut nix gebracht, außer das er gemerkt hat, das er nur kurz zurück muss und dann wieder ziehen kann.



    Die Hundeschule hat uns „beigebracht“ immer die Richtung zu wechseln, zick Zack zu laufen, mal plötzlich 180 grad zu wenden (auch wenn man in den Hund läuft). Alternative 2 war das dauernde belohnen mit Leckerbissen, wenn der Hund neben einem läuft.


    Fazit hier: Alternative 2 klappt nur solange, bis der Hund merkt, dass er nicht alle paar Sekunden was bekommt- dann läuft er wieder vorne.


    Das mit dem zick Zack etc.. naja, ich mache das seit 2 Monaten und es läuft aufjedenfall besser, aber wenn ich nur kurz nicht aufpasse und „normal“ weiterlaufe, ist da auch wieder Ende.


    Mache ich etwas falsch? Ist Marley zu jung um das wirklich zu beherrschen? Oder bin ich da einfach zu ungeduldig? :nerd_face: :flushed_face:


    Wie habt ihr das denn euren Hunden beigebracht ?


    Liebe grüsse !

  • Ich zeige Dir das Video meiner Trainerin und so habe ich die Leinenführigkeit trainiert

    Das Video hat sie eingestellt, als wegen Corona die HuSchu geschlossen war

    Leinenführigkeit

    Das ist ja ein Traum, danke dir !

    Also die Hunde stellen ein absolutes Wunschziel da, was momentan noch in so weiter Ferne ist gefühlt. Marley orientiert sich null an mir, für ihn bin ich tatsächlich Luft draußen. Jeder Grashalm, jedes Geräusch ist definitiv interessanter als ich. :zipper_mouth_face:


    Hoffentlich kriegen wir das mal auch so hin :star_struck:

  • Also die Hunde stellen ein absolutes Wunschziel da, was momentan noch in so weiter Ferne ist gefühlt. Marley orientiert sich null an mir,

    Das lernt er doch, wenn Du so trainierst, wie Manu es zeigt

    Wie alt ist Dein Hund?

    Als Moja im letzten Winter zu uns kam, war sie 8 mon und wir hatten die Leinenführigkeit auch nicht in 4 Wochen drin

  • Wie alt ist Dein Hund?

    Als Moja im letzten Winter zu uns kam, war sie 8 mon und wir hatten die Leinenführigkeit auch nicht in 4 Wochen drin

    Marley ist jetzt geschätzt 10-11 Monate alt, genau weiß es keiner, da er aus dem Auslandstierschutz kommt. Ich hoffe wirklich, dass es bei uns auch funktionieren wird !

    Darf ich fragen, wie lange es ungefähr bei euch gedauert hat?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Leinenführigkeitstraining war ein absoluter Schwachpunkt bei mir. Hatte ich null Bock drauf und Kaya lief viel frei oder an der Schlepp, als sie ihre Phasen hatte.

    Ich hab da die "Ich latsch vor mich hin und du musst dich anpassen- Methode" durchgezogen. Hab mir da die Führleine umgehängt, Kaya am Halsband und bin stur mein Tempo und meinen Weg gelatscht. Null Focus auf dem Hund. Das waren aber am Tag höchstens insgesamt 15 Minuten und sie war da auch schon Junghund. Hat geklappt, ohne dass ich da viel reininvestieren musste. Blieb dem armen Hund auch kaum was übrig, als sich an mir zu orientieren. Ich war da zugegebenermassen auch egoistisch, weil ich einfach nicht diesen riesen Aufwand treiben wollte, besonders da ich echt nicht viel mit Hund an der Führleine unterwegs war.

  • 2 Monate halte ich für keine lange Zeit, insbesondere bei Leinenführigkeit. Meiner Erfahrung nach kommt die Methode auch ganz auf den Hund an.

    Bei Caileigh ist das ein leise gesäuseltes "Caileigh, mach langsam", um sie dran zu erinnern. Viel Lob, kleines Leckerchen (nicht immer) zwischendurch. Übertreibe ich es mit dem Lob, läuft sie nur noch bei Fuß.

    Annwnn hingegen reagiert am Besten auf ein etwas deutlicheres "Na" wenn sie das Ende der Leine erreicht. Dann guckt sie kurz, wird sofort ganz viel gelobt, evtl. Leckerchen, und dann läuft sie erstmal ordentlich (aber sie übt noch nicht lange und das hält sie keine zehn Minuten durch).

  • Die Frage ist immer, was man eigentlich möchte.

    Sprich welches Ziel beim Leinenfühigkeitstraining man verfolgt.


    Für mich wäre es bedeutend wichtiger daran zu arbeiten für den Hund nicht mehr "Luft" zu sein, als an der richtigen Position beim an der Leine laufen.

    Wenn der Hund sich an einem orientiert und draußen nicht out of order ist, weil alles interessanter ist, dann ist das Arbeiten an der Leinenführigkeit auch viel einfacher.


    Mir ist Leinenführigkeit in sofern nicht wichtig, dass ich nicht das Bedürfnis habe da Ruhe oder dergleich mit zu konditionieren.

    Die Hunde lernen in einer bestimmte Position zu laufen, diese nicht zu verlassen und nicht zu schnüffeln oder dergleichen. (mit und ohne Leine).

    Ich warte damit bis die Hunde so 6-7 Monate alt sind. Meist war das bei meinen Hunden das Alter in dem sie gelernt hatten, dass andere Hunde / Menschen irrelevant sind und sie mental weit genug waren um den Fokus über die Zeitspanne zu halten, in der ich "Leinenführigkeit" verlange.

    Und dann arbeite ich tatsächlich einfach über den Abbruch. Das Verlassen der Position wird abgebrochen. In der Regel ist das Thema dann sehr schnell einfach durch.

  • Wie alt ist Dein Hund?

    Als Moja im letzten Winter zu uns kam, war sie 8 mon und wir hatten die Leinenführigkeit auch nicht in 4 Wochen drin

    Marley ist jetzt geschätzt 10-11 Monate alt, genau weiß es keiner, da er aus dem Auslandstierschutz kommt. Ich hoffe wirklich, dass es bei uns auch funktionieren wird !

    Darf ich fragen, wie lange es ungefähr bei euch gedauert hat?

    Das weiss ich gar nicht wirklich. Ich habs halt so lange so durchgezogen, bis der Hund kapiert hatte: an kurzer Leine und Halsband gehen wir in ihrem Tempo ihren Weg und ich latsch mit.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!