Weihnachtstraining - Fun Übungen (UO, BH, Obedience) gesucht

  • ANZEIGE

    Die Weihnachsfeier im Verein fällt dieses Jahr aus hinlänglich bekannten Gründen mal wieder ins Wasser. Ich hoffe aber dass wir zumindest unter 2G bis Jahresende weiter trainieren dürfen.

    Statt der Feier möchte ich ein kleines Fun Training organisieren für alle die UO, BH / BGH oder Obedience im Verein machen mit Aufgaben aus diesen Bereichen. Da es Anfänger und Fortgeschrittene gemischt sein werden darf das Niveau nicht zu hoch sein (wobei ich schon überlegt habe dass ich die Aufgaben auch als Anfänger geeignet / Fortgeschrittene kennzeichnen könnte).


    Ich habe mir das Training so vorgestellt das wir uns mit den Hunden auf dem Platz sammeln und jeder der Reihe nach eine "Aufgabentüte" aus einem Korb nimmt und löst, gut sind Aufgaben wo die andern nicht nur rumstehen sondern auch mit einbezogen werden können.


    Bis jetzt habe ich mir folgendes überlegt:


    Platzablage


    Bring deinen Hund in die Platzablage, nimm den Beutel mit den Süßigkeiten und verteile sie in der Gruppe. Danach kannst du zurück zum Hund – Grundstellung – zurück an deinen Platz


    Abrufen mit Ablenkung


    Bitte die Gruppe für dich eine Gasse (Breite abh. vom Ausbildungsstand des Hundes) zu bilden – Hunde in der Grundstellung. Setze deinen Hund an einem Ende der Gasse ab, gehe zum Ende und ruf deinen Hund durch die Gasse in Vorsitz oder Grundstellung. Will es noch jemand probieren?


    Apportieren


    Such dir einen Gegenstand aus der Tüte aus und lass ihn von deinem Hund über eine Strecke von 5 / 10 Metern apportieren. Wer möchte die anderen Gegenstände gerne ausprobieren? (Ideen für „Apportel“: Zollstock, dicken Malerpinsel, Schuh, Handschuh, Tannenzapfen …)


    Impulskontrolle


    Nimm den Ball (o. Spielzeug) aus der Tüte. Bring deinen Hund ins Platz, entferne dich 5 Meter vom Hund und wirf den Ball über deinen Hund. Wenn er liegen bleibt darf er den Ball holen und behalten. Steht dein Hund auf und holt sich den Ball ohne Kommando nimm ihm den Ball weg und der nächste darf sein Glück versuchen.


    Tricks


    Kann dein Hund einen Trick oder ein besonderes Kommando? Führ es der Gruppe vor und erkläre ihnen, wie sie ihrem Hund den Trick beibringen können. Dein Hund kennt (noch) keine Tricks? Bitte jemanden aus der Gruppe dir mit deinem Hund einen Trick oder ein besonderes Kommando zu zeige.


    Ich brauche mindestens 10 Übungen ... Habt ihr noch Ideen, evtl. etwas ähnliches schon mal gemacht?

  • Würfeln




    Pro Zahl eine kleine Übung


    Beispiel:

    1

    zehn Schritte im Fuß, dann eine Grundstellung machen


    2

    zehn Schritte im Fuß und ein Sitz aus der Bewegung (für die BH Leute dann nach BH Norm abwandeln) machen


    und so weiter




    Man kann auch den Hund dann würfeln lassen xD

  • Vielleicht ein paar Übungen aus dem Rally Obedience als kleinen Fun-Parcours integrieren oder als einzelne Übungen? Da gibt es ja einige ganz nette Sachen, z.B. Hund im Fuß und Slalom laufen um Pylonen.


    Abruf durch eine "Gasse" mit Futterablenkung und/oder Spielzeug als Ablenkung


    Hundehalter dreht Hund den Rücken zu und muss ihm aus dieser Position drei Kommandos geben und bekommt Punkte oder was auch immer für das, was der Hund ausführt.


    Wir hatten mal: neben dem Hund her Sackhüpfen, während der über ein paar Hürden springen muss. Das fiel vielen Hunden erstaunlich schwer.

  • ANZEIGE
  • Hab gerade nochmal bei mir im Thread gestöbert, weil wir auch mal so eine Weihnachtsstunde in einer HuSchu hatten:


    Aufgebaut war ein Agi-Slalom. Diesen sollten Mensch und Hund gemeinsam bewältigen - mit der Schwierigkeit, dass der Mensch einen Ball auf einem Löffel balancieren sollte. Rex' geringe Größe war bei der Übung praktisch, da wir so problemlos zusammen durch die Slalomstangen passten. Außerdem kann er ja "Fuß" gehen, auch das half. Somit fiel mir der Ball auch nicht herunter.


    Aufgebaut waren durch ein Band verbundene Pylonen (wie beim Longieren). Man sollte selbst auf einer Seite des Bands gehen, der Hund auf der anderen Seite und dann sollte man ihm auf diese Distanz Kommandos wie Sitz, Platz und Steh geben sowie nach Belieben Tricks einbauen. Diese Übung fand Rex auch ganz lustig.


    Aufgebaut war so ein großer "Igelball". Drumherum lagen mehrere Targets. Man sollte sich selbst auf den wackeligen Ball stellen und den Hund von dieser ungewohnten Position aus von Target zu Target schicken. Dafür, dass ich mit Rex schon lange keine Targetübungen mehr gemacht habe, fand ich ihn echt gut, er hat schnell kapiert, was ich von ihm wollte, obowhl er sich zunächst mal wieder wunderte, was ich auf dem Wackelding mache^^

  • Ich finde die Idee super! Schade, dass wir sowas nicht machen.


    Klau doch ein paar Übungen aus dem Wesenstest. Ich muss den nächsten Monat mit Pinchen absolvieren und wir üben gerade u.a.

    • Hund über die Biertischgarnitur gehen zu lassen (alle die sich jetzt wundern - nein, ist kein Witz - dem SV war langweilig, munkelt man)
    • den Ball selbstständig unter einer Kiste hervorzuholen
    • spielen auf einem Wackelbrett usw....

    Früher haben wir im Verein auch so Sachen gemacht wie den Hund in eine Schubkarre hopsen lassen und damit Slalom um Hütchen fahren.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Klau doch ein paar Übungen aus dem Wesenstest. Ich muss den nächsten Monat mit Pinchen absolvieren und wir üben gerade u.a.

    Hund über die Biertischgarnitur gehen zu lassen (alle die sich jetzt wundern - nein, ist kein Witz - dem SV war langweilig, munkelt man)
    den Ball selbstständig unter einer Kiste hervorzuholen
    spielen auf einem Wackelbrett usw....

    Früher haben wir im Verein auch so Sachen gemacht wie den Hund in eine Schubkarre hopsen lassen und damit Slalom um Hütchen fahren.

    Das hört sich gut an! Beim Biertisch könnte man alternativ auch sagen einmal drüber und einmal drunter her ... und die stehen bei uns auch rum.

    Ich hatte auch ein paar Aufgaben aus dem Eignungstest für Rettungshunde im Kopf wobei mir einiges einfach zu aufwendig ist (Feuer) oder auch riskant (Tragen durch eine fremde Person) ....

  • Durch den Reifen springen lassen an dem Würstchen festgebunden sind, die der Hund theoretisch erreichen kann.


    Ratet welcher Hund das ganze Ding nieder gerissen hat und alle Würschtel gemampft hat. Auf dem Sommerfest beim Hundeverein. |)

  • so was fände ich gut!! Also nicht so rein was man eh schon trainiert, sondern was kaum jemand in der Form schon gemacht hat und für jeden einen Überraschunseffekt hat:

    Hundehalter dreht Hund den Rücken zu und muss ihm aus dieser Position drei Kommandos geben und bekommt Punkte oder was auch immer für das, was der Hund ausführt.


    Hund über die Biertischgarnitur gehen zu lassen


    Abruf über einen Würstchenparcours.


    witzig finde ich auch: der Mensch macht was vor, der Hund (ggf., also hoffentlich) das nach. Das können motivierte Hunde erstaunlich gut. Etwas antippen, irgendwo drauf stellen etc. durch den Menschen und dann Hund auffordern, probier mal. Können natürlich eher nur Hunde, die Mitdenken und anbieten kennen. Aber bei motivierten mitdenkenden Hunden ist das ein sehr erhellendes und lustiges Spiel

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!