Beiträge von EmDee

    Seit ich ihm das hier empfohlene RC gastrointestinal füttere, zusätzlich zu seinem Nassfutter, ist Ruhe eingekehrt, kein Durchfall mehr. Dieses RC hat 20% Fett. Futter mit weniger Fett- und da gibt es viele Sorten – brauch ich gar nicht erst geben, da nimmt er sofort wieder ab.

    Ich habe hier einen Knoten im Kopf, kann mir den bitte jemand entwirren? Mein Eindruck ist das mein Hund bei der von Futtermedicus berechneten Portion mit dem Fettgehalt sehr niedrig liegt, viel niedriger als bei dem TroFu was er vorher hatte. Wenn Trofu mit einem bestimmten Fettgehalt angegeben ist wie hier 20%, bezieht sich das auf den Anteil am Gewicht oder auf den Anteil an der Gesamtkalorienmenge?

    nein, kenne ich so auch nicht. Mein Hund hat ja nun auch Magenprobleme und er hat sich in einem Zeitraum von schätze gut 2 Monaten insgesamt 2 oder 3 mal erbrochen. Das dann aber immer nur einmal, da kam dann je nach Uhrzeit noch Futter oder nur Schaum und dann war wieder gut.

    Schweineschmalz bekommst Du in vielen Läden, z.B. Netto oder Edeka - ist meist wie Butter in 500g-Paketen.

    Fang langsam an, nicht, dass Du Dir noch Durchfall ranziehst, weil zu viel auf einmal oder nicht verträglich.

    Grundsätzlich bin ich da aber auch für die naturbelassene Variante (hier gibt es Rinderfett, wenn ich es bekomme).

    Ich bin auch eher Team unbehandelt aaaber das Schweineschmalz könnte eine hervorragende Alternative für selbstgemachte Leckerli sein!! Das wird ja wenn man es erwärmt relativ schnell weich bis flüssig, also ähnlich wie Kokosöl, was in vielen Rezepten verwendet wird. Das probiere ich auf jeden Fall mal aus.

    Ravens Jahreschip hält nun schon fast 2 Jahre. Anfang Jänner sind die 2 Jahre voll.


    Joah. Weiß nicht, was ich davon halten soll..

    Wow! Bei meinem wäre die Zeit Anfang April 2022 rum gewesen (auch 1 Jahres Chip). Ich hatte irgendwo gelesen 6-12 Monate sind normal aber ich sehe auch noch wenig Hinweise auf eine Abschwächung der Wirkung. Die Hoden sind minimal gewachsen, das war aber eher im Mai / Juni, jetzt scheint sich da nichts mehr zu tun. Ich habe ab und zu den Eindruck von so einem "Kindskopf" Verhalten aber er war schon immer ein ziemlicher Clown.

    Seine beste Freundin war vor 2 Wochen läufig und er zwar interessiert aber wie haben sie selbst in der Standhitze zusammen spielen lassen können.


    Ich bin mal gespannt! Hast du mal mit dem TA darüber gesprochen?

    Ich reihe mich hier mal ein. Mit nächtlichem Sodbrennen zum Tierarzt gegangen, mit schlechten Nierenwerten wieder rausgekommen, Futter umgestellt. Tierärztliche Abklärung ist noch nicht abgeschlossen, Futterberatung bei Futtermedicus hatte ich - aber so passt das noch nicht. Hund ist schmal geworden, Gewicht hat er kaum verloren aber die Optik ist einfach anders (Muskelabbau!?). Proteine reindonnern ist halt schwierig mit schlechten Nierenwerten ... Vertragen tut er auch nicht alles.

    Wo hier Kastra angesprochen wurde, er hatte Suprelorin bis April 2022 (d.h. Einjahreschip gesetzt April 2021), wobei die Hoden immer noch sehr klein sind, es ist also vermutlich auch noch eine hormonelle Umstellung in Gange.


    Und er hat Hunger - immer.

    Also ich habe meine Schokoladeneskalation jetzt durchprobiert. Die Schogetten können echt was, da habe ich schon wesentlich schlechtere vegane Schokolade gegessen. Nur - das die Erdbeer wie Joghurette schmeckt, wie hier vor ein paar Seiten mal jemand geschrieben hat, nee, soweit würde ich nicht gehen.

    Die Mozartkugeln sind auch sehr gut aber für mich keine richtigen Mozartkugeln. Da hätte man ja nur die Vollmilchschokolade ersetzen müssen, Marzipan und Nougat geht ja vegan. Das Marzipan ist aber dunkel (schokoladig dunkel). Schmecken tun sie trotzdem.

    Wie viel Gramm Nassfutter 774 Kcal sind kommt doch auf das Futter drauf an - ich habe gerade mal auf das Futter geschaut was hier rumliegt und bei der einen Sorte wäre es 550 Gramm, bei der nächsten 700 Gramm, abhängig vom Protein- und Fettgehalt. Wenn du schon rechnen möchtest dann würde ich auch konkret auf dein Futter schauen.


    Egal was ich füttere, nass, trocken, gekocht - mein jetziger Hund braucht immer viel mehr als angegeben, genauso kenne ich Hunde die viel weniger brauchen als Tabelle. Neben der Figur - zu dick, zu dünn - würde ich mir auch die Kotmenge und Häufigkeit des Kotabsatzes anschauen.

    Das Placeboard war ja mal Thema bei Susanne im Podcast. Ganz ehrlich - mal abgesehen von der Größe (die bei einem Target ja variabel ist bzw. auch ein Trainingsschritt sein kann) habe ich den Unterschied zu einem Target nicht verstanden.