Konzept lernen

  • ANZEIGE

    HAllo,

    bringt hier noch jemanden seinem Hund "Konzepte" bei? Also das ein Hund zB lernt was die Farbe "blau" ist oder was "klein" bedeutet? Ich habe jetzt mit meinen beiden angefangen und finde es ganz spannend. Der Labbi lernt gerade mir immer das "Kleinere" Objekt anzuzeigen und der Knirps lernt immer das Mittlere anzuzeigen. Bis man wirklich davon sprechen kann, dass sie das Konzept dahinter verstanden haben, dauert es aber wohl noch 😅


    Vielleicht ist hier ja noch der ein oder andere der das macht oder sich dran probieren mag und man kann sich ein wenig austauschen und motivieren?

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Konzept lernen* . Dort wird jeder fündig!

    • Oh, schönes Thema!
      Ich hab mit Carlo Farbdiskriminierung (bzw. wars für Carlo eher ein "zeig mir das Gleiche") angefangen, ist aber schon ein Zeiterl her und es ist dann zwischen wichtigeren Clickerprojekten wieder in der irgendwann-später-mal-Schublade gelandet.

      Wär eigentlich eine schöne Aufgabe für den Winter, da weiter zu üben :nicken:


      Wie baust du deine Konzepte auf?

    • Ich hangel mich da ein bisschen an einem Seminar von Katja Frey lang.

      Ich bin bei "Mitte" so vorgegangen, dass ich das so aufgebaut habe, dass der Hund automatisch eigentlich auf das "richtige" zu läuft und habe dann den Winkel zu den Gegenständen verändert, also das er bewusst die Entscheidung treffen muss, dass Mittlere anzulaufen und wollte jetzt so langsam dazu übergehen, dass auch bei anderen Gegenständen abzufragen(und bei mehr als drei Gegenständen).


      Bei "Kleiner" bin ich ganz am Anfang. Da ist eigentlich der Plan über Versuch und Irrtum zu gehen und es mit so vielen verschiedenen Gegenständen aufbauen, bis der Hund auch bei Gegenständen die ihm völlig fremd sind das Konzept anwendet 🧐 So der Plan 😅

    • ANZEIGE
    • Schade das es keiner mit dir macht. Beim aktuellen Hund geht es leider nicht, sonst wäre ich dabei. Klingt nach viel Spaß.


      Viel Glück und viel Freude damit. Und ich habe es abonniert und bin schon gespannt aufs Ergebnis.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Ich habe bei tierischtv mir den Vortrag von Katja Frey angeschaut. Das war ziemlich hilfreich. Die machen auch viel mit Apportieren - der Hund muss ja nur eindeutig auswählen können, mein Labbi legt sich ab und der Knirps friert ein 🤗


      Ab heute bin ich dann auch wieder zu Hause und suche Mal ein Video.

    • Wir haben einen blauen und einen gelben kleinen Ball in den Händen ( blau rechts, gelb links oder eben andersrum ) und fragen bis jetzt immer nur den blauen Ball ab. (Nase oder Pfote dran ).Klappt zu 90% würde ich sagen.


      Die Überlegung ist, ob man mit gelb erst anfängt, wenn blau 100% sitzt ?

    • Ich bin bis jetzt immer bei 70% einen Schritt weiter gegangen, allerdings würde ich wohl "blauer Ball" noch aus mehreren verschieden farbigen Bällen raussuchen lassen 🤔 oder eben das gleiche Spiel mit anderen Gegenständen machen. Da führen aber bestimmt auch viele Wege nach Rom 🤗

    • Ich habe bei tierischtv mir den Vortrag von Katja Frey angeschaut. Das war ziemlich hilfreich. Die machen auch viel mit Apportieren - der Hund muss ja nur eindeutig auswählen können, mein Labbi legt sich ab und der Knirps friert ein 🤗


      Ab heute bin ich dann auch wieder zu Hause und suche Mal ein Video.

      Ein Video wäre hilfreich.

      Spuk mag nicht anzeigen, der ist Apportierer mit Leib und Seele. Beim ZOS hat er mir irgendwann genervt demonstriert, dass er das Prinzip der Anzeige kapiert hat, und mir dann das Feuerzeug fachmännisch gebracht. :herzen1:

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Konzept lernen* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!