Labrador Welpe Trockenfutter

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    wir bekommen nächste Woche unseren neuen Welpen, ein Labrador.

    Unser 1. Hund ist letztes Jahr im Alter von 14 Jahren( ebenfalls ein Labrador) verstorben. Er wurde gebarft, wollen wir nun aber aus verschiedenen Gründen nicht mehr machen. Daher sind wir auf der Suche nach einem guten/sehr guten Trockenfutter.

    Wir sind bei Platinum Junior und Wolfsblut Puppy hängen geblieben, könnt ihr das uneingeschränkt empfehlen oder gibt es da vielleicht noch andere Tipps?

  • Sie bekommen dort Josera Family Plus


    Ist das Futter denn in Ordnung? Finde es jetzt nicht so toll. Oder ist die Umstellung problematischer auf ein besseres Futter als der Nutzen?

  • ANZEIGE
  • Ich bin tatsächlich ziemlicher Josera-Fan, weil das bei den letzten drei Hunden hier ganz hervorragend vertragen und gefressen wurde. (Family, dann das Welpenfutter, dann das für erwachsene Hunde).


    Wenn es keine Not gibt (und das sehe ich bei Josera-Family nicht) würde ich dem Hund zumindest ein paar Tage das Futter vom Züchter weitergeben. Umzug und neue Umgebung ist Stress genug, da darf zumindest das Fressen genauso schmecken wie vorher. :)


    (Falls du direkt zum Umzug umstellst und der Hund dann Durchfall kriegt, hast du drei Variablen, die du abchecken musst: Ist es das neue Futter? Ist es der Stress? Sind es Parasiten?)

  • Also wir kriegen 5 kg Josera mit und würden langsam umstellen wollen. Wenn mir hier mehrfach gesagt wird man kann gerne Josera füttern bleiben wir dabei. Sollte aber platinum oder Wolfsblut besser sein, würden wir gerne wechseln 🤷🏼‍♀️😀

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Platinum ist grundsätzlich ein gutes Futter, aber halt nicht für jeden Hund. Ist ja halbfeucht. Unsere Erwachsenen Hunde haben es super gut vertragen, aber unser neuer Hund gar nicht. Er hat teilweise mit Durchfall reagiert und mit vielen Häufchen. Er verträgt z.B. Belcando super gut. Hier wird das gefüttert, was vertragen wird, also bekommt er weiter Belcando

  • Mein Jungspund hat bis zum 5. Monat eine Mischung aus Wolfsblut Wide Plain Puppy und Platinum Puppy bekommen. Danach habe ich auf Josera Kids umgestellt.

    Den einzigen Vorteil, den ich jetzt so im Nachhinein sehe ist, dass er das richtig gut fressen konnte mit den Milchzähnen, weil die Bröckchen so klein sind (und das Platinum ja auch ein weiches Futter ist). Das Josera hätte ich einweichen müssen...


    Am Ende ist das ein gutes Futter, was dein Hund verträgt.

  • Sie bekommen dort Josera Family Plus


    Ist das Futter denn in Ordnung? Finde es jetzt nicht so toll. Oder ist die Umstellung problematischer auf ein besseres Futter als der Nutzen?

    Das ist fuer tragende und saeugende Huendinnen und Welpen bis zur 8. Woche. Josera selber empfiehlt eine Umstellung mit 8 Wochen. Ich hab die Welpen so umgestellt, dass sie mit 8 Wochen komplett Josera Kids bekommen haben und das mit 8 Wochen kannten.

    Ich persoenlich wuerde, wenn die Zuechter nicht umstellen, innerhalb von +/- 1 Woche auf ein Futter umstellen, dass fuer Hunde in dem Alter geeignet ist (hier gibts eben Josera Kids).

  • Genau, er kommt zu uns mit fast 9 Wochen, und da ist halt meine Frage ob man platinum Junior oder wolfsblut Puppy uneingeschränkt empfehlen kann?

    Sie bekommt beim Züchter Josera



    Ich habe keine Ahnung von Trockenfutter.😞

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!