HILFE ! Welpe erbricht Würmer

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,

    heute Nacht hat mir der 14 Wochen alte Kenzo ein Geschenk der besonderen Art bereitet.... Er hat erbrochen. Inkl. 2 Spuhlwürmer.
    Ich bin erst mal in Panik verfallen, Ekel gabs kostenlos dazu.
    Nach Rücksprache mit dem Arzt habe ich ihn jetzt die Tabletten zur Entwurmung gegeben. in 14 Tagen kommt dann die 2. Behandlung.

    Wie viel Angst sollte ich vor den Eiern haben? Im Netz liest man ganz tolle Sachen von Überlebensfähigkeit bis zu 7 Jahren und Ausscheiden von zig tausenden Eiern.
    Hat Kenzo überhaupt schon Eier ausgeschieden, oder ist es möglich, dass es so weit noch gar nicht ist ? Aber bei Erbrechen spricht man wohl von einem starken Befall?

    Müsste ja heißen, ich darf meinen Hund nie wieder im Garten laufen lassen, wenn ich auf Nummero Sicher gehen möchte ?
    Da hat er natürlich mehr als nur einen Haufen hinterlassen. Er ist auch zu groß, um alles mit kochendem Wasser zu übergießen.
    Außerdem hat er mit mir im Bett und auf dem Sofa geschlafen. Sind da jetzt überall Wurmeier, mit denen er sich wieder anstecken kann?
    So ein Geschenk wie heute Nacht möchte ich wiiiiiiirklich ungern bald wieder haben.


    HILFE ! Was ist eure Erfahrung/ Einschätzung?

  • Meine Hündin war als ich sie bekam auch sehr stark verwurmt, allerdings nicht so stark, dass sie die Würmer schon gekotzt hat. Ich musste sie nach tierärztlicher Anweisung 3x hintereinander im Abstand von je 2 Wochen entwurmen um sie wurmfrei zu bekommen.

    Sie durfte ganz normal in den Garten in dem sie auch Wurmhaufen gemacht hat. Die hab ich immer sofort entfernt, ansonsten hab ich gar nichts gemacht, nichts desinfiziert, nichts.

  • ANZEIGE
  • Hast du den Hund etwa in den letzten Wochen nicht entwurmt? Und wo kauft man so derartig verwurmte Hunde?

    In welcher Weise hilft mir deine Antwort ? Welchen Zweck, außer mir ein schlechtes Gewissen zu machen, soll sie bezwecken?


    Nein, der Hund hätte, nach Rücksprache mit dem TA Mitte Juni entwurmt werden sollen.

    Kenzo ist auch bei Weitem nicht der einzige Hund, der Würmer erbricht.

    Und gekauft habe ich ihn in München, falls dir das weiterhilft ;-)

  • Meine Hündin war als ich sie bekam auch sehr stark verwurmt, allerdings nicht so stark, dass sie die Würmer schon gekotzt hat. Ich musste sie nach tierärztlicher Anweisung 3x hintereinander im Abstand von je 2 Wochen entwurmen um sie wurmfrei zu bekommen.

    Sie durfte ganz normal in den Garten in dem sie auch Wurmhaufen gemacht hat. Die hab ich immer sofort entfernt, ansonsten hab ich gar nichts gemacht, nichts desinfiziert, nichts.

    Okey, das beruhigt mich. Danke !!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde seine Körbchen waschen und ihm selbst Schonkost füttern. So eine Entwurmung und Verwurmung kann ganz schön auf den Magen schlagen. Im Garten die Haufen sofort weg machen. Wenn du dich besser fühlst, dann heißes Wasser drüber gießen.


    Gute Besserung

  • Hallo, wie lange ist der Hund denn schon bei Dir?

    Hat der Vermehrer schon nicht regelmäßig entwurmt?

    Würmer erbrechen kenne ich aus 25 Jahren Hundehaltung bei meinen Hunden nicht. Weder vom seriösen Züchter noch aus dem Tierschutz.

    Da sitzt der Hund ja quasi schon komplett voll.

    Trotzdem gute Besserung.

  • Keine Panik. Alles wird gut. :)


    Wasch dein Bettzeug, wisch mal heiß durch. Ein gesundes Immunsystem kommt mit Würmern klar. Ob du dich anstecken kannst, kann man so nicht sagen, dazu müsste man die genaue Art des Wurms bestimmen, und ob es sich dabei um eine Zoonose handelt.


    Hundedecken heiß waschen, Betten/Spielzeug abdampfen. Unter Tierhaltern haben sich Dampfwischer wirklich sehr bewährt, ist eine lohnende Anschaffung.


    Die ganze Umwelt ist voll von Parasiten. Wichtig ist ein funktionierendes Immunsystem, dank dem wir uns nicht wegen jedem Kontakt anstecken. Das ist beim Welpen eben noch nicht ganz ausgereift, deshalb sind sie anfällig (wie kranke und besonders alte Hunde auch).

  • Ich würde erstmal nicht in Panik verfallen.


    Meine Hündin hat als sie aus Spanien gekommen ist auch Würmer erbrochen und das obwohl auch in Spanien regelmäßig gentwurmt wurde.

    Hund bekam Tablette und fertig war der Spuk. Danach hatte der Hunde nie wieder Würmer, obwohl sie durchaus auch mal die ein oder andere Maus frisst :flucht:


    Falls du einen 2. Hund hast würde ich den auch mit entwurmen.


    Ansonsten würde ich Liegeplätze waschen und einmal durchwischen. Fertig.

    Es sind nur Würmer, die findet man nicht nur bei Hunden sondern auch überall sonst. Ein gesundes Immunsystem hat damit keinerlei Probleme und selbst wenn der Mensch die bekäme, auch dafür gibt es Tabletten die das genauso schnell beheben. Problematisch ist nur ein Fuchsbandwurm.

  • Wenn der Hund sonst in gutem Zustand ist, wird er vermutlich keine bleibenden Schäden davon tragen.

    Worauf du allerdings achten solltest, ist dass er täglich normal seine Häufchen absetzt. Was bei so starkem Wurmbefall nämlich durchaus passieren kann, ist dass die Masse an abgestorbenen Parasiten zu einem Darmverschluss führt und das kann dann sehr schnell lebensbedrohlich werden.


    Generell sollte man einen Welpen bei dem man nicht absolut sicher weiß, dass er gerade entwurmt wurde, nach dem Einzug an die Wurmkur oder wenigstens Kotuntersuchung denken und nicht erst ein paar Wochen warten. Nur als Rat fürs nächste Mal.


    Welches Präparat hast du zur Entwurmung bekommen?


    Wegen der Wiederansteckung: Wenn Garten vorhanden, die Häufchen entsorgen - gilt natürlich auch bei Gassi, damit sich keine anderen Hunde anstecken können. Im Haus Decken etc waschen und einmal ordenlich durchsaugen und wischen. Würmer sind da nicht so hartnäckig, wie anderes Getier.

    Falls ihr in de Monat, den er schon bei euch ist Kontakt zu anderen Hunden hattet, wäre es nur fair, wenn man den Leuten ebenfalls Bescheid gibt, dass der eigene massiv verwurmt ist und wohl auch schon beim Treffen war, damit die Besitzer ebenfalls Maßnahmen ergreifen können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!