Beiträge von SweetEmma

    Danke euch 😘sind wieder zuhause, glaube die Infusion hat etwas geholfen, minimale Verbesserung, aber immernoch schlecht. Mit Le er Wurst hab ich zumindest das Omeorazol und das Kortison rein bekommen, 5 Löffel Hackfleisch mit Karotte hat sie mit etwas Flüssigkeit auch genommen.

    Sie hat lt TA keine Schmerzen, d. H. Bis morgen warten wir ab 😔

    Bitte einmal alle Daumen für Lotte 😭

    Wir sitzen gerade in der Tierklinik, Lotte hatte seit Donnerstag erst Ausfallerscheinungen in den Pfoten links, seit Samstag extreme Gleichgewichtsprobleme (fällt beim Schütteln fast um oder nach dem Aufstehen), hält den Kopf schief und schwankt beim Laufen (läuft wie betrunken und bleibt in der Nähe der Wand) .

    Samstag hat sie noch gut gefressen und war Gassi, gestern auch noch Gassi mit Mäuse buddeln aber fressen wollte sie da schon nicht mehr richtig.


    Heute morgen dann zum TA, Verdacht wegen Vestibularsyndrom hat sich nicht bestätigt da ihre Pupillen klar sind und nicht hin und her zucken.

    Verdacht auf Tumor im Kleinhirn oder Schlaganfall.

    Wir könnten ein CT machen, ob das aber etwas zeigt ist unklar.

    CT unter Narkose und mit Kontrastmittel mit nur 1 Niere ist für mich keine Option, zumal eh keine OP in Frage kommt selbst falls das CT etwas zeigen sollte. Am Kleinhirn sind OPs eh fast nicht möglich.


    Sie bekommt jetzt Infusion für die Niere weil sie ja nicht gefressen und getrunken hat, hat etwas gegen Übelkeit bekommen und bekommt dann Cortisontabletten und Omeprazol. Cortison könnte sich positiv auf einen eventuellen Tumor auswirken Omeprazol ist wohl nicht nur Magenschutz sondern auch durchblutungsfördernd und könnte auch Verbesserung bringen.


    Wir werden uns das bis morgen Abend anschauen und je nach dem wie die Lebensqualität ist und ob sie wieder frisst lassen wir sie dann gehen 😭

    Daumen für einen negativen Test werden gedrückt! Alles Gute deinem Freund!

    Interessant, ich hätte da jetzt gar nichts Retrieverartiges gesehen.

    Er ist halt auch ziemlich groß und die 28kg sind sehr schlanke Junghundekilos, da wird noch einiges an Breite und Masse kommen. :denker:

    Ich hätte jetzt auch den Labbi gesehen.

    28kg wären für einen Labbi ja auch nicht unnormal, da geht sogar mehr. Und je nach dem ob noch etwas Größeres mitgemischt hat würde das doch passen.