Wieviel Abwechslung im Napf bei Allergikern?

  • ANZEIGE

    Dass Thema "zuviel Abwechslung im Hundenapf ist allgemein nicht immer unbedingt gut" kam grad im NaFu-Thread auf, ich hab dann bissl gegoogelt und mach mir jetzt grad meinen Kopf.

    Bonnie hat ja Unverträglichkeiten und bisher hielt ich es schon so, daß ich drei Sorten Fleisch (Kaninchen, Ente, Lamm) im Wechsel gefüttert habe, roh, und hin und wieder RF-Wurst von Ritzenberger.


    So, jetzt ist das aber evlt gar nicht so gut und auch nicht richtig? (Ich werde meine wechselnde Fütterung auch bei Chilly ändern, er hat zwar keine Probleme, soll aber natürlich auch keine bekommen)


    Wäre es im Grunde dann besser, ich würde Bonnie nur noch eine Sorte Fleisch füttern?

    Ich würde dennoch noch gerne drei Sorten NaFu testen, einfach, um eben noch was anderen geben zu können bei Bedarf.


    Aber wenn Abwechslung im Napf nun gar nicht so gut ist, wie sollte das bei einem Allergiker aussehen?

    Kleine Lady blonder Prinz


    "Der Hundezucht wohnt ein immerwährender Widerspruch inne: Während die Tierheime mit Hunden überfüllt sind, wird immer weiter produziert, eine Produktion auf Überschuß" (Reportage: Modehunde)

  • Ich habe auch einen Allergiker :party:  :roll:

    Es handelt sich bei uns um eine Proteinunverträglichkeit. Bis ich das erkannt habe sind Monate vergangen in denen ich die unterschiedlichsten Futterumstellungen durchgezogen habe. KH weggelassen, Fette gespart, unterschiedliche Proteinlieferanten ausprobiert (inkl. selbst gekocht, verschiede Trockenfutter, verschiedene Nassfutter und auch Frischfleisch).


    Das Ende vom Lied: Ich habe jetzt ein passendes Trockenfutter gefunden (hydrolytisch gespalten), das ich gelegentlich mit einer Sorten Nassfutter aufmotze (Känguru klappt gut). Probleme gibt es beim Thema "Knabberkram". Keine Ahnung, was ich ihm da anbieten könnte außer Straußensehne (da haben wir schon zwei Fleischsorten). Vielleicht hat jemand Tipps/Ideen?


    Da ich oft gehört habe, dass man bei Proteinunverträglichkeiten Fleischsorten ausprobieren soll, die der Hund noch nie bekommen hat/der Körper also noch nicht verdauen musste, könnte ich mir denken, dass es sinnvoll ist, sich nur auf eine Sorte zu stützen. Denn es kann sich ja über die Zeit auch auf diese eine Sorte eine Unverträglichkeit entwickeln und so hat man dann ggf. noch weitere Ausweichmöglichkeiten (bei mir ist Rentier in der Warteschleife) :ka: Sind allerdings meine eigenen Mutmaßungen. Ich finde das Thema sehr umfangreich und auch ein wenig unübersichtlich. Meine Tierärzte drücken sich auch sehr unpräzise aus: "Probieren Sie aus, was er verträgt", haben aber auch gesagt, dass ich möglichst eine Fleischsorte nutzen soll. Ich komme allerdings nirgends an Känguruknochen ran ( ;) ) und daher die Straußensehen (denn was zu knabbern braucht er schon).

  • Tobie Probiers mal mit Kong, Kauholz etc. Ich würd nicht noch ne Proteinquelle "verbrauchen", wenns nicht sein muss.

    Be kind, for everyone you meet is fighting a battle you know nothing about.

  • ANZEIGE
  • Probiers mal mit Kong, Kauholz etc. Ich würd nicht noch ne Proteinquelle "verbrauchen", wenns nicht sein muss.

    Nein, das stimmt. Das will ich auch nicht. Wir werden in dieser Hinsicht wohl mit Abstrichen leben müssen. Ich hab es mit Wurzelholz versucht - reizt ihn gar nicht. Und den Kong hat er bereits beim Spielen und "Draufrumknautschen" zerledert (ich glaube dieses Gummizeug bringts auch nicht - ich musste ziemlich schnell reagieren und die Einzelteile entfernen). Hast Du es mal Kaffeeholz versucht? Ist das ein Unterschied zur Wurzel?

  • Probiers mal mit Kong, Kauholz etc. Ich würd nicht noch ne Proteinquelle "verbrauchen", wenns nicht sein muss.

    Nein, das stimmt. Das will ich auch nicht. Wir werden in dieser Hinsicht wohl mit Abstrichen leben müssen. Ich hab es mit Wurzelholz versucht - reizt ihn gar nicht. Und den Kong hat er bereits beim Spielen und "Draufrumknautschen" zerledert (ich glaube dieses Gummizeug bringts auch nicht - ich musste ziemlich schnell reagieren und die Einzelteile entfernen). Hast Du es mal Kaffeeholz versucht? Ist das ein Unterschied zur Wurzel?

    Kaffeeholz ist recht faserig. Wurzel hatten wir nie, ich würds aber als weicher einschätzen.


    Vielleicht was pflanzliches? Guck mal die whimzees an.

    Be kind, for everyone you meet is fighting a battle you know nothing about.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • verträgt er Süßkartoffel? Da hab ich heute gesehen, daß es die getrocknet gibt, relativ dick, sehr hart, also da hätte er zumindest ein bisserl was zum Kauen.

    Den Kong gibts in Ultrastrong, der dürfte eigentlich nicht so schnell kaputtgehen :denker:

    Kleine Lady blonder Prinz


    "Der Hundezucht wohnt ein immerwährender Widerspruch inne: Während die Tierheime mit Hunden überfüllt sind, wird immer weiter produziert, eine Produktion auf Überschuß" (Reportage: Modehunde)

  • Aber wenn Abwechslung im Napf nun gar nicht so gut ist, wie sollte das bei einem Allergiker aussehen?

    Ich habs immer so gemacht, dass es nur "unsere" Sorte gab, ich aber im Notfall schon wusste, was ich als nächstes testen würde. Und hab gehofft, dass ichs nicht brauchen werde.

    Be kind, for everyone you meet is fighting a battle you know nothing about.

  • Was ist mit vegetarischen Sachen? Meine bekommt vom Tier nur Pferd ( hab viel in Reserve was sie verträgt, einiges was ich nicht ausprobiert hab,...bisher reagiert sie nur -leider sehr heftig auf Geflügel; Weizen ist auch nicht gut). Als Kausnacks bekommt sie so Käsekaustangen (die gibt's in verschiedenen Größen, scheinen zu schmecken und halten auch recht lange), Leckerlis (wenn es was gekauftes sein soll, bekommt sie von Keksdieb -sehr gut deklariert und auch in vegetarisch). Aber vom Pferd gibt es halt auch noch viel Auswahl an Snacks. Da hab ich Glück dass wir nicht ganz exotisch anfangen mussten.

  • oh, mein Tierarzt hat mir noch erklärt (keine Ahnung ob das jetzt allgemeingültig ist), dass das höhere Risiko für neue Allergien dann besteht wenn das Immunsystem vom Hund nicht ganz passt. Also auch dass ich ab und an was anderes Füttern kann, aber möglichst nicht wenn der Hund gesundheitlich angeschlagen oder gestresst ist. Dann soll ich strikt nur die Proteinquelle geben die "zum Verbrauchen" ist und nicht Riskieren dann mehr als eine neue Allergie einzusammeln. Da halte ich mich dann dran, ansonsten wenn Hund fit ist bin ich manchmal inkonsequent und geb auch zur Abwechslung Rind.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!